IT-News Google Plus

(Bild: MeWe)

Google+: MeWe kündigt Importer an

Ein Upload-Tool soll Umsteigern dabei helfen, ihre Google+-Inhalte einfach in MeWe zu importieren. Der Google+ MeWe Importer ist für den 12. März oder früher angekündigt.

RAISR Info (Bild: Google)

RAISR: Google spart Bandbreite durch Bilder-Upsampling

Maschinelles Lernen hilft, aus Bildern mit geringer Auflösung qualitativ gute Bilder in höherer Auflösung zu erzeugen. Die Technologie ist auf Smartphones in Echtzeit ausführbar und spart rund ein Drittel an Bandbreite. Sie kommt wöchentlich bereits bei einer Milliarde Bildern auf Google+ zum Einsatz.

Google+ Logo (Grafik: Google)

Google schafft Zwangsmitgliedschaft in Google+ ab

Nutzer können bald auch ohne Anmeldung bei Google+ auf alle Angebote des Konzerns zugreifen. Zunächst wird die Änderung allerdings nur für Youtube umgesetzt. Für Youtube-Nutzer bedeutet das beispielsweise, dass ihre dort veröffentlichten Kommentare nicht mehr automatisch auf Google+ erscheinen.

gmail-logo

Gmail: Kontoeinrichtung nun auch ohne Anmeldung bei Google+

Die bisher unumgängliche Erstellung eines öffentlichen Profils bei Google+ lässt sich nun bei der Registrierung für Gmail überspringen. Die Änderung hat neue Spekulationen über ein mögliches Ende von Google+ ausgelöst. Das Soziale Netzwerk hat aber schon mehrer solcher Klippen unbeschadet umschifft.

Google+ Logo

Google+ steht offenbar auf der Kippe

Mitarbeitern des Unternehmens zufolge ist eine Ausgliederung einzelner Bereiche wie Hangouts und Fotos denkbar. Angeblich sollen Entwickler von Google+ abgezogen und für Android eingesetzt werden. Google könnte sich künftig ähnlich wie Facebook zudem stärker auf eigenständige mobile Anwendungen konzentrieren.

Drive for Work: Google kündigt Business-Version seines Cloud-Speichers an.

Google Drive: Cloud-Speicherdienst kostet nun deutlich weniger

Für 100 GByte werden im Monat jetzt 2 Dollar zuzüglich Steuern fällig. Ein Terabyte ist nun für 10 Dollar erhältlich. Bislang kostete es das Fünffache. Der Speicher steht beispielsweise für Docs, Gmail und Google+-Fotos parat. Bis zu 15 GByte gibt es weiterhin kostenlos.

gmail-logo

Nutzer können E-Mails via Gmail nun an alle Google+-Mitglieder senden

Die E-Mail-Adresse des Empfängers muss dafür nicht unbedingt bekannt sein. Wer bei Google+ nicht von Unbekannten angeschrieben werden möchte, kann diese Funktion in den Gmail-Optionen deaktivieren. Die Neuerung wird in den nächsten Tagen schrittweise verfügbar, Nutzer informiert Google via Mail.

Laut Google ist Facebook schon Vergangenheit

Bradley Horowitz, Manager für Googles soziales Netz Google+, hat nur Hohn und Spott für das weltgößte Netz übrig. Es sei  überholt und insbesondere dessen Werbung seien nichts als als störende “Reklametafeln”. Mangels Zusammenhang irritierten sie die Nutzer und verfehlten ihre Wirkung.

Google Plus öffnet sich Unternehmen

Google öffnet sein soziales Netz Google+ durch Hinzufügen von Admin-Kontrollfunktionen für den Einsatz im Enterprise-Bereich. Veröffentlichte Inhalte sollen Unternehmen und kleine Nutzergruppen so besser im Griff haben. Auch eine mobile Version für Enterprise-Nutzer ist geplant.

Einfachere Benutzerkonten bei Google Plus

Die bisher übliche lange Zahlenkette zum Aufruf von Nutzerkonten des sozialen Google-Dienstes ersetzt der Anbieter nun durch aussagekräftige URLs mit Profilnamen. Die neuen Adressen werden anfangs nur für Prominente und bekannte Marken freigeschaltet. Google Plus wird zudem erweitert um die Hangouts-Audioeinstellung “Studio-Modus”, die die Musikwiedergabe verbessern soll.

Viel heiße Luft um Google+

Kritiker unken, dass Google+ eines Tages eine Geisterstadt sein wird. Clint Boulton glaubt, das dieses Urteil weit überzogen ist.

Google-Plus-Besuche explodieren nach Freigabe

Die Öffnung von Google Plus für Besucher ohne Einladung trieb die Zugriffe massiv in die Höhe. Der Marktforschungsdienst Hitwise hatte auch die Nutzergruppen auseinandergenommen und kam zu erstaunlichen Ergebnissen

Google Plus startet mit Entwickler-APIs für Apps

Die ersten Programmier-Interfaces zu Googles sozialem Netz sind nun freigegeben. OpenSource-Bibliotheken für die Nutzung in verschiedenen Programmiersprachen wie Ruby und in Frameworks wie .Net werden ebenfalls veröffentlicht.

Google Plus erlebt ersten Datenschutzgau

Google kämpft mit dem ersten Datenleck in seinem schnellwachsenden Social-Media-Angebot Google+. Es ist bereits behoben – und Google bringt davon unberührt weitere neue Funktionen.

Mobile Apps verändern den Enterprise-Markt

Mobile Apps, soziale Netzwerke und Cloud Computing werden in Zukunft zu einem komplexen Ökosystem zusammenwachsen. Das glauben die Autoren einer Studie, die Entwickler zu den wichtigsten Trends bei den Mobile Apps befragt haben.