IT-News GMail

Gmail wird 15 (Bild: Google)

Google spendiert Gmail zum Jubiläum neue Funktionen

Zum 15-jährigen Jubiläum spendiert Google seinem E-Maildienst Gmail neue Funktionen. Mit Smart Compose (Intelligentes Schreiben) sollen Nutzer E-Mails einfacher schreiben können, indem die im Hintergrund laufende KI bestimmte Formulierungen vorschlägt.

google-inbox (Bild: Google)

Google überarbeitet Gmail-Alternative Inbox

Im gleichen Zug hat es auch seine Notizen-App aktualisiert. Letztere ist nun besser in Android intergrierbar und führt Hashtags für Notizen ein. Inbox vereinfacht für Anwender nun die Übersicht über Termine und Newsletter. Zudem wird für beide Apps das Speichern von Links erleichtert.

google-docs-symbol (Bild: )

Google erweitert Spracheingabeoptionen bei Google Docs

Nutzer sind mithilfe von Sprachbefehlen nicht nur in der Lage, Texte einzugeben, sondern diese auch zu editieren und zu formatieren. Bislang sind die Kommandos für Letzteres jedoch nur auf Englisch möglich. Die Spracheingabe selbst funktioniert aber auch auf Deutsch.

Gmail Logo (Bild: Google)

Gmailify versieht externe E-Mail-Konten mit Gmail-Funktionen

Nutzer können künftig nicht nur E-Mails anderer Anbieter mit Gmail verwalten, sondern auch den Gmail-Spamfilter nutzen, eingehende Nachrichten automatisch sortieren oder Informationen zu Flugbuchungen und Hotelreservierungen aus externen E-Mails in Google Now anzeigen lassen.

Gmail (Bild: Google)

Mitlesen bei Gmail: Verbraucherschützer mahnen Google ab

Nach Ansicht des Bundesverband Verbraucherzentrale (VZBV) ist es unzulässig, dass der US-Konzern keine gesonderte Einwilligung dafür einholt, dass er E-Mails seiner Nutzer scannt. Die Zustimmung zur Datenschutzerklärung insgesamt, die Google einholt, reiche dafür nicht aus.

E-Mail-Verschlüsselung (Shutterstock/Alina Ku-Ku)

Gmail warnt künftig bei unverschlüsseltem Transportweg

Damit reagiert Google auf die Resultate einer mehrjährigen Studie zur E-Mail-Sicherheit. Demnach ist diese zwar besser als noch vor zwei Jahren, allerdings kamen hierbei auch neue Defizite ans Licht. Die Warnungen sollen “in den kommenden Monaten” ausgeliefert werden.

e-mail-spam--eingang (Bild: Shutterstock)

Gmail bekommt nutzerdefinierten Spam-Filter

Ein Absender lässt sich dazu in der Webversion ab sofort über das Optionsmenü der jeweiligen Nachricht als unerwünscht markieren. Unter Android soll die Funktion demnächst verfügbar werden. Bereits jetzt können Android-Nutzer für Mailing-Listen eine Unsubscribe-Funktion verwenden.

Gmail Logo (Bild: Google)

Funktion Undo Send bei Gmail nun allgemein verfügbar

Bisher war die Möglichkeit, bereits abgeschickte E-Mails aufzuhalten, bei Gmail Labs in der Testphase. Nun steht sie schrittweise allen Nutzern, die über das Web-Interface auf Gmail zugreifen, zur Verfügung. Bei den Apps geht das noch nicht. Dafür bietet diese Möglichkeit die aktuelle Inbox-App von Google.

SMS-Betrusgmasche (Grafik: Symantec)

Neue SMS-Betrugsmasche hebelt Zwei-Faktor-Authentifizierung bei E-Mail-Diensten aus

Angegriffen werden Nutzer von E-Mail-Konten bei Gmail, Outlook.com (Hotmail) und Yahoo Mail. Die Angreifer machen sich die Passwort-Wiederherstellungsfunktion der Dienste zu Nutze. Erst fordern sie per E-Mail einen Verifizierungs-Code auf die hinterlegte Mobilfunknummer an, dann geben sie in einer SM an den Kontoinhaber vor, der E-Mail-Provider zu sein und fragen nach dem zugesandten Code.

Logo Google (Bild: Google)

Pony Express startet angeblich im Herbst als Bezahloption für Gmail

Der als “Pony Express” in Entwicklung befindliche Dienst soll Nutzern “bei der Organisation ihrer Rechnung” helfen. Mit der Zustellung in den Posteingang will Google Rechnungen in Papierform ablösen. Die Zahlungen sollen sich dann über ein Bankkonto oder eine Guthabenkarte abwickeln lassen.

Gmail für Android

Gmail 5.0 bringt Unterstützung für Outlook und Yahoo

Das zeigt ein offenbar geleaktes Videos. Gmail 5.0 unterstützt demnach aber künftig nicht nur alternative E-Mail-Dienste, sondern erhält auch die von Google als Material Design bezeichnete Oberfläche. Das Video zeigt zudem, wie sich zwischen den Postfächern unterschiedlicher Provider wechseln lässt.

gmail-logo

Gmail: Kontoeinrichtung nun auch ohne Anmeldung bei Google+

Die bisher unumgängliche Erstellung eines öffentlichen Profils bei Google+ lässt sich nun bei der Registrierung für Gmail überspringen. Die Änderung hat neue Spekulationen über ein mögliches Ende von Google+ ausgelöst. Das Soziale Netzwerk hat aber schon mehrer solcher Klippen unbeschadet umschifft.

Passwort-Sicherheit (Bild: Shutterstock)

Passwörter von 4,9 Millionen Gmail-Konten veröffentlicht

Laut Google gibt es keine Hinweise darauf, dass die Passwörter bei dem Konzern erbeutet wurden. Die Adressen in der in einem russischen Forum aufgetauchten Datenbank könnten also von Phishing-Angriffen oder erfolgreichen Angriffen auf andere Sites stammen. Darauf weist auch hin, dass vergleichbare Listen mit Nutzerdaten der russischen Angebote Mail.ru und Yandex veröffentlicht wurden.

Android Probleme (Bild: ZDNet.com)

Android: Schwachstelle erlaubt Schad-Apps Zugriff auf persönliche Daten

Über die Schwachstelle können sie auf den mit anderen Anwendungen gemeinsam verwendeten Speicher zugreifen. Das gelang US-Sicherheitsforschern zum Beispiel im Fall der Gmail-App in 92 Prozent der Versuche. Die neu entdeckte Sicherheitslücke steckt den Forschern zufolge wahrscheinlich auch in iOS und Windows Phone.

gmail-app-android-logo (Bild: Google)

Googlemail versteht jetzt auch nicht-lateinische E-Mail-Adressen

Der Mailservice Gmail des Suchmaschinen-Unternemens kann nun auch Adressen in internationalen Schriften verarbeiten. Dazu zählen eigene Schrifttypen wie Thai, Arabisch, Chinesisch oder Akzentzeichen, wie sie in verschiedenen europäischen Ländern verwendet werden.

gmail-logo

HTTPS-Verschlüsselung wird für Gmail-Nutzer Pflicht

HTTPS ist bereits seit 2010 die Standardeinstellung. Jetzt hat Google jedoch die Option entfernt, auf eine HTTP-Verbindung umzustellen. Laut Google soll die Verschlüsselung die Kommunikation abhörsicher machen und keine Auswirkungen auf die Reaktionsgeschwindigkeit haben.

gmail-logo

Google behebt Gmail-Fehler mit fremden Empfängern

Der Fehler konnte auftreten, wenn Nutzer über einen Link aus der Google-Suche zu Gmail kamen. Der Mail-Dienst fügte dann automatisch einen Empfänger hinzu. Ein Nutzer von Hotmail hatte so tausende Mails von ihm Unbekannten erhalten. Außerdem kam es am Freitagabend zu einer Störung bei Gmail und weiteren Google-Diensten.

gmail-logo

Nutzer können E-Mails via Gmail nun an alle Google+-Mitglieder senden

Die E-Mail-Adresse des Empfängers muss dafür nicht unbedingt bekannt sein. Wer bei Google+ nicht von Unbekannten angeschrieben werden möchte, kann diese Funktion in den Gmail-Optionen deaktivieren. Die Neuerung wird in den nächsten Tagen schrittweise verfügbar, Nutzer informiert Google via Mail.

gmail-logo

Sicherheitsexperten kritisieren automatische Bildanzeige in Gmail

Um die Sicherheit zu erhöhen, will Google bei seinem Mail-Dienst Proxy-Server einsetzen, auf denen die Bilder liegen sollen. Dadurch könnte allerdings Remote Tracking oder DDoS-Angriffe möglich werden. Ursprünglich hatte Google die automatische Anzeige von Bildern bei Gmail aus Sicherheitsgründen deaktiviert.

gmail-app-android-logo (Bild: Google)

Version 4.7 der Gmail-App für Android bietet mehr Optionen für Dateianhänge

Version 4.7 der App steht in den kommenden Tagen im Play Store bereit. Mit ihr lassen sich jedwede Dateianhänge versenden und abspeichern. Google führt mit der neuen Version zudem eine Abwesenheitsfunktion ein. Und unter Android 4.4 können E-Mails ohne Umwege über einen Drucker ausgegeben werden, der Google Cloud Print unterstützt.

E-Mail (Bild: Shutterstock)

Microsoft erleichtert Umstieg von Gmail zu Outlook.com

Der Konzern stellt dazu ein Online-Tool zur Verfügung. Es importiert Nachrichten und Kontakte. Die Ordnerstruktur bleibt dabei erhalten. Frischgebackene Outlook-Nutzer müssen in Gmail anschließend die Weiterleitung der E-Mails einrichten.

phishing-shutterstock-fabio-berti

Google berichtet von Erfolgen im Kampf gegen Phishing

Beispielsweise kommen inzwischen über 90 Prozent der an Gmail-Nutzer versandten erwünschten Mails von authentifizierten Absendern. Bei drei Viertel aller legitimen Mails ist die Herkunft von der richtigen Domain gleich durch zwei Standards gesichert. Für Versand von Phishing-E-Mails ist es so schwerer, einen vertrauenswürdigen Absender vorzutäuschen.

Google Logo (Grafik: Google)

Google erweitert Gmail und Docs um Handschriftenerkennung

Die Funktion wird Nutzern schreittweise zur Verfügung gestellt. In Docs werden über 20, bei Gmail über 50 Sprachen unterstütz. Die Funktion ist vor allem für die Eingabe von Wörtern und Sätzen in Sprachen gedacht, deren Schriftzeichen von denen auf der verwendeten Tastatur abweichen.

gmail-logo

US-Richterin lässt Sammelklage gegen Stichwortsuche in Gmail zu

Googles Einwände gegen die Klage hat Richterin Lucy Koh zurückgewiesen. Ihrer Ansicht nach könnte der automatische Scan von E-Mail-Inhalten gegen US-Abhörgesetze verstoßen. Zudem wiesen die Nutzungsbedingungen nicht eindeutig darauf hin, dass E-Mails mitgelesen werden, um Nutzerprofile zu erstellen und passgenaue Werbung auszuliefern.

gmail-logo

Gmail angeblich bei Terroristen beliebt

Dies behauptete jetzt Michael Hayden, ehemaliger Direktor der US-Geheimdienste CIA (Central Intelligence Agency) und NSA (National Security Agency), bei einer kirchlichen Veranstaltung. Darüber hinaus verteidigte Hayden dabei auch das Überwachungsprogramm PRISM.