IT-News Digitale Fotografie

Globesnap (Bild: GlobeSnap)

Kostenlose App GlobeSnap erlaubt ortsbasierendes Teilen von Bildern

Die ab sofort im App Store zum Download bereitstehende App erlaubt das Hochladen von Bildern, die mit GPS-Daten zum Ort der Aufnahme versehen sind. Neben spielerischen und kompetetiven Elementen ermöglicht es die App ihren Nutzern, über Fotos anderer Nutzer etwa bestimmte Ziele in der Nähe zu finden.

Panono Wurfkamera (Bild: Panono)

Panono beginnt mit Verkauf seiner 360-Grad-Wurfkamera

Mit der zunächst in limitierter Auflage von 1000 Stück erhältlichen Explorer Edition bringt das Berliner Start-up nun die erste, von jedermann käufliche Version seiner Wurfkamera auf den Markt. Sie kostet 1499 Euro und wird im September ausgeliefert. Eine Consumer-Variante für rund 600 Euro soll etwas später folgen.

Panoramio Brandenburger Tor (Screenshot: ITespresso)

Google macht Panoramio in absehbarer Zeit dicht

Das hat der zuständige Produktmanager auf der Photokina 2014 in Köln angekündigt. Das Angebot soll in das 2013 vorgestellte Views überführt werden. Dieser Dienst soll allerdings vor der Integration noch technisch auf Vordermann gebracht werden. Bisher war er nur für die Rundum-Bilder der Photo-Sphere-Community gedacht.

Canon hat mit Irista einen Cloudspeicher für Fotos gestartet (Bild: Canon).

Canon nimmt Cloud-Speicherdienst Irista in Betrieb

Er ist ausschließlich für Fotos gedacht. Da es keine Dateigrößenbeschränkung gibt, können Nutzer neben JPEGs auch RAW-Dateien hochladen. Die Aufnahmen lassen sich mit Tags versehen und sind durchsuchbar. Die Basisvariante mit 10 GByte ist kostenlos, für 50 beziehungsweise 100 GByte verlangt Canon monatlich 4,99 Euro respektive 10,99 Euro.

Jülich_Kunst_Supercomputer

Ausstellung zeigt Symbiose von Kunst und Supercomputing

Noch bis 24. August zeigt das Museum für zeitgenössische Kunst in Gent fünf Serien des Künstlers Thomas Ruff zum Thema “Licht”. Teil davon ist eine Reihe von Fotogrammen, die in Kooperation mit dem Forschungszentrum Jülich am Supercomputer Juropa entstanden. Dabei benötigten 1000 Rechnerknoten für die Verarbeitung eines Bildes bis zu 15 Stunden.

Kostenloses Tool zur Farbabstimmung für Hobby-Fotografen

Monitorhersteller Eizo bietet mit dem ColorNavigator Elements ein kostenloses Tool zur Farbabstimmung an. Es arbeitet mit Monitoren der Serien ColorEdge CX und ColorEdge CS des Herstellers. Dort angezeigte Bilder lassen sich so mit Fotoabzügen oder Drucken abgleichen.

Panasonic GF3: Kleinste Digitalkamera mit Tausch-Objektiven

Die dritte Ableitung der GF-Familie von Panasonic verlässt gewohnte Produktpfade und geht einen eigenen Weg: Deutlich kompakter und leichter als die Schwestermodelle und doch mit ausgefeilten Touchscreen-Bedienung und Wechselobjektiven.

CES: Digitalfotorahmen verwandelt 2D in 3D

Auch wer seine Digitalbilder nicht in 3D aufgenommen hat, muss auf die räumliche Darstellung nicht verzichten: Ein neuer Rahmen für Digitalfotos von ViewSonic sorgt auch nachträglich für diesen Effekt.

Erster 3D Consumer-Camcorder von Panasonic

Wer heutzutage ins Kino geht, kann die meisten Hollywood-Streifen entweder im klassischen 2D oder mit einer speziellen Brille in 3D ansehen. Jetzt kommt die dritte Dimension auch für Jedermann auf dem Markt: Mit dem Camcorder HDC-SDT750 von Panasonic lassen sich Videos in 3D erstellen.

Praxistest: Sony Cybershot HX5V

Die Japaner rüsten ihr jüngstes Cybershot-Modell mit GPS, HD-Video und TransferJet aus. Die kompakte Kamera wächst im Einsatz über sich hinaus.

Digitales Mittelformat: Mamiya DM40

Der altbekannte Hersteller von analogen Mittelformatkameras hat längst seinen Weg ins digitale Zeitalter gefunden. Großes lichtstarkes Objektiv und Monster-Auflösung schlagen die normalen SLR-Modelle aus dem Feld.

Picabee: Kostenlose Abzüge von Digitalfotos

Mit Picabee ist ein neuer Dienst gestartet, der Digitalfotos ausdruckt. Der Unterschied zur Konkurrenz: die Abzüge sind kostenlos, weil am Rand ein kleiner Streifen mit Werbung untergebracht ist.

PhotoAcute Studio Professional 2.82
Expander für Digitalfotos

Der Größenwahn bei der Ausgabe von Digitalfotos wird nicht länger mit Qualitätsverlust durch Rauschen und Unschärfe bestraft, denn PhotoAcute errechnet aus mehreren Fotos ein qualitativ hochwertiges größeres Bild. Wer Bilderserien mit wechselnder Schärfentiefe und Belichtung schießt, erstellt mit dem Tool scharfe Bilder auf allen Ebenen und größerer Dynamik.

Adobe Photoshop Lightroom 2
Bilder-TÜV für Foto-Profis

Auf den Festplatten von Digitalfotografen landen schnell Tausende Bilder – in ganz unterschiedlichen Qualitäten und RAW-Formaten. Für Sichtung und Prüfung, Nachbearbeitung, Präsentation und Foto-Management eignet sich Adobe Lightroom 2. Die aktuelle Version bietet zwar keine neuen Features mit Wow-Effekt, berücksichtigt aber viele Wünsche der Foto-Community.

Lenovo: Notebook mit integriertem Zeichentablett

Der chinesische Hersteller präsentiert den ThinkPad W700 als Notebook für Foto-Profis. Vorerst ist das in Gadget-Blogs als “Monster-Notebook” bezeichnete Gerät nur in den USA erhältlich.

WLAN-SD-Karte statt GPS

Eine neue SD-Karte schreibt Geodaten in Bilder – nicht anhand einer GPS-Position, sondern durch Feststellung bekannter WLAN-Accesspoints in der Nähe.

Digitalboom: Polaroid macht keine Polaroids mehr

Nachdem man sich schon aus der Produktion von Sofortbildkameras zurückgezogen hat, will man nun auch keine Filme mehr liefern und sich lieber auf Digicams und Flachbildfernseher konzentrieren.