IT-News Computerspiele

Let´s Play Videos bei Youtube (Screenshot: ITespresso)

Sony will Markenrechte am Begriff Let’s Play

Der Antrag wurde bereits Ende Oktober 2015 gestellt, aber nun entdeckt. Er hat sich auf YouTube für Aufnahmen von Spielszenen eingebürgert. Nun will ihn sich Sony für die “elektronische Übertragung und das Streaming von Videospielen in weltweiten und lokalen Computernetzwerken” als Marke eintragen lassen.

Minecraft in Education (Screenshot: ITespresso)

Minecraft: Microsoft startet Angebot für Lehrer

Mit seiner Initiative will das Unternehmen Möglichkeiten für neue Wege zu lernen und neue Kommunikationsformen im Klassenzimmer aufzeigen. Erste Projekte werden dort bereits vorgestellt – vom Mathematik- über den Ethik- bis zum Geschichtsunterricht. Ein Forum soll Lehrkräften zum Austausch und zur Anregung dienen.

Mit Dawn of Titans ist bei Zynga ein weiteres Kampf- und Strategiespiel für Mobilgeräte in Vorbereitung (Bild: Zynga)

Zynga schreibt Verlust, streicht Stellen und baut um

Der mit Facebook-Spielen große gewordene Spielentwickler Zynga steckt wie die aktuellen Quartalszahlen belegen, nach wie vor in Schwierigkeiten. Nachdem Gründer Mark Pincus vor einem Monat wieder den Posten des CEO übernommen hatte, müssen jetzt fast 20 Prozent der Belegschaft gehen. Außerdem sollen die bisher entwickelten netten Spielchen durch Action-lastigere für Mobilgeräte ersetzt werden.

Deutscher Computerspielpreis (Bild: Organisatoren)

Bewerbungsphase für Deutschen Computerspielpreis 2015 angelaufen

Im Rahmen des Wettbewerbs werden Preise in mehreren Kategorien vergeben. Veranstaltet wird er vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware und dem Bundesverband der deutschen Games-Branche. Teilnehmen können Spieleentwickler, Publisher, Schüler und Studenten.

PS4 (Bild: CBS Interactive)

PS4 bei Amazon mit Spielepaketen für 399 Euro

Zu dem Preis ist in wenigen Tagen die Ausgabe der Spielekonsole mit Killzone: Shadow Fall, Knack und inFamous: Second Son lieferbar. Auch eine Version der PS4 samt Singstar Ultimate Party kann für den Preis vorbestellt werden. Und die PS4 mit FIFA 15 wird zum selben Preis sofort geliefert.

Minecraft (Bild: Mojang/Microsoft)

Microsoft zahlt für Spieleentwickler Mojang 2,5 Milliarden Dollar

Mojang ist vor allem durch Minecraft bekannt geworden. Das Bauklötzchenspiel soll nun Microsofts Xbox-Sparte aufwerten. Die Gründer von Mojang, Markus Persson und Jakob Porsér, werden das Unternehmen ebenso verlassen wie CEO Carl Manneh. Das Spiel Minecraft soll für alle bisher unterstützten Plattformen auch weiterhin verfügbar bleiben.

Virtual Reality: Kickstarter-Kampagne für Virtualizer startet

Ab 23. Juli können Nutzer den dritten Prototyp des Virtualizers unterstützen. Wie viel Geld das österreichische Start-up Cyberith sammeln will, ist noch nicht bekannt. Die Serienproduktion des VR-Spielgeräts verschiebt sich wahrscheinlich auf nächstes Jahr.

Atari Logo

Atari kehrt als Anbieter interaktiver Unterhaltung zurück

Das Traditionsunternehmen hat jetzt seine überarbeitete Strategie vorgestellt. Die fällt recht vielfältig aus: Neben dem Relaunch seiner Retro-Titel plant Atari Online-Videospiele und Online-Casinos ebenso wie die Vermarktung von Videoinhalten und ein Lizenzgeschäft für Hardware und sogar Bekleidung.

Achte Lange Nacht der Computerspiele in Leipzig

Das Festival wird von der HTWK Leipzig ausgerichtet. Die Geschichte und Kultur sowie das Entwickeln von Spielen stehen neben der Unterhaltung im Vordergrund. An über 200 verschiedenen Spielstationen – unter anderem an historischen Konsolen – können sich die Teilnehmer messen. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich.

directx12

Microsoft hat DirectX 12 vorgestellt

Die Sammlung an Schnittstellen unterstützt künftig sowohl Windows als auch Windows Phone und Xbox One. Erste Spiele, die die ebenfalls enthalten Grafik-API Direct3D 12 nutzen, stellt Microsoft allerdings erst für das Weihnachtsgeschäft 2015 in Aussicht. Sie laufen dann voraussichtlich immer noch auf heute aktueller Hardware.

Razer Naga: Maus für WoW-Spieler

Der Hersteller von professionellem Spieler-Equipment hat eine Maus speziell für Freunde von MMO-Spielen entwickelt. Der Nager hat ganze 17 Buttons.

Kaufhof verkauft keine Ü18 Spiele mehr

Die Kaufhaus-Kette nimmt sämtliche Ü18-Titel aus dem Sortiment. Es handelt sich dabei um eine Reaktion auf die Killerspiel-Debatte nach dem Amoklauf von Winnenden.

Winnenden: Counterstrike war’s (nicht)!Das Admin-Wort der Woche KW13/09

Kaum war der unsägliche Amoklauf des Tim Kretschmer aus Winnenden beendet, als man schon eine plausible Erklärung für diese Tat gefunden hatte: das Onlinspiel Counterstrike soll schuld gewesen sein.  Selbsterklärte Experten streiten seither, ob es wieder mal das böse böse Internet war.

Drogen sind schlecht für Computerspieler

Die US-amerikanische Anti-Drogen-Behörde hat eine neue Kampagne gestartet die Computerspieler darauf hinweist, dass das Rauchen von Joints zu schlechten Spielergebnissen führt.

Valve: Piraten brauchen mehr Beachtung

Jason Holtman von Valve hat eine ganz einfache Erklärung für die vielen Spiele-Raubkopierer: Sie würden gerne die Spiele kaufen, können es aber in den meisten Fällen nicht, so Holtman.

19. Dezember: GTA IV
Das echte virtuelle Leben

Kein anderes Spiel hat dieses Jahr so für Furore gesorgt wie GTA IV. Das Gangster-Epos erzählt eindrucksvoll die Geschichte eines russischen Emigranten und simuliert nebenbei verblüffend realistisch die Stadt New York.

Call of Duty World at War ab heute im Handel

Der Spiele-Publisher Activision bringt den lang erwarteten Spiele-Knaller »Call of Duty« Teil fünf heraus. Der Teil »World of War« versetzt die Protagonisten in die Pazifik-Schlachten des Zweiten Weltkriegs zurück.

Obama macht Werbung in Killerspielen

Amerikanische Politiker sind Computerspielen gegenüber offener als ihre Kollegen hierzulande: Präsidentschaftskandidat Obama macht jetzt sogar Wahlkampfwerbung in den virtuellen Welten.

Killerspiel-Party für Lehrer und Eltern

Die Bundezentrale für politische Bildung plant ein Workshop für Pädagogen und interessierte Eltern. Dabei werden Lehrer und Eltern verschiedene Spiele betrachten, spielen und bewerten.

Neustart: Sony bündelt Spielesparten

Der japanische Elektronikriese bringt neue Entertainmentprodukte . Statt mehrerer Untermarken für Hard- und Software soll nun alles nur noch Sony sein.

Sony unternimmt interaktiven Neustart

Der japanische Elektronikriese bringt neue Entertainmentprodukte und konzentriert sich auf Gaming. PC- und Konsolenspiele sollen nun aus der gleichen Schmiede kommen.

Sony macht Werbung in PS3-Spielen

Das japanische Unternehmen macht in den virtuellen Welten seiner Playstation3-Titel Werbung. Die Einblendungen erscheinen dabei auf virtuellen Werbeplakaten innerhalb des Spieles.