IT-News Chips

ARM entwickelt extreme Computer

Der Cheftechnologe des Halbleiterherstellers bestätigte jetzt, dass sein Arbeitgeber zugleich am größten und kleinsten Computersystem der Welt arbeitet.

Neuer Breitband-Chip für den Serverraum

Chiphersteller Broadcom hat es geschafft, auf nur einem Halbleiter die Datenbreite von 100 Gbit/s zu realisieren – ideal für Rechenzentren und Serverfarmen.

Intel öffnet seine Chipfabriken für Fremdhersteller

Um für eine bessere Auslastung seiner Produktionskapazitäten zu sorgen, wechselt der führende Chiphersteller in das Lager der Taiwaner, Chinesen und Südkoreaner: Was andere Firmen designen, werde Intel ab nächstem Jahr herstellen.

Intel-Micron liefern Hightech-Speicherchip aus

Der mit unheimlicher Präzision in 25nm-Srukturen gefertige NAND-Flashspeicher stellt momentan die Krone der Halbleiter-Schöpfung dar. Das Joint Venture aus Intel und Micron hat dieses Kunststück marktreif bekommen.

AMD überarbeitet seine Notebook-Plattform Vision

Die gerade bei Managern so beliebten superflachen Mobilrechner sollen demnächst richtig Dampf unter der Haube haben, denn AMD bereitet dafür eine Quad-Core-Lösung vor. Außerdem kündigt der Hersteller günstige 6-Core-Prozessoren an.

Freescale verbessert die eBook-Reader-Chips

Grob geschätzt dürften heute in etwa 90 Prozent der günstigen Reader-Modelle die Halbleiter von Freescale stecken. Damit das so bleibt, wird der i.MX508 die Seiten viermal schneller umblättern.

Sony entwickelt Wireless-Chips

Die Japaner setzen die altbekannte Technologie auf neuartige Weise ein: Innerhalb des Systems nutzen Chips nicht die normale Verdrahtung, sondern werfen sich die Daten flott und drahtlos zu.

Intel verwirft die Pläne für eigene GPU

Das Projekt Larrabee ist angeblich gestorben. Die Absicht des Konzerns, mit eigener Grafikkartenserie eine neue Sparte mit zusätzlichen Umsätzen aufzubauen, zunächst wohl ad acta gelegt.

IDF: Intel zeigt nächste Chipgeneration

Auf dem Intel Developer Forum (IDF) präsentierte Intel die nächste Chipgeneration mit Codenamen Sandy Bridge. Zudem zeigte man erste Chips aus 22-Nanometer-Fertigung.

Apple will eigene Chips entwickeln

Einem Bericht des Wall Street Journals zufolge, heuert Apple gerade zahlreiche Chip-Entwickler an, wohl um künftig eigene Prozessoren und Grafikchips in seinen Produkten einzusetzen.

Trotz Krise: Intel investiert 7 Milliarden

Der Chipgigant setzt ein Zeichen: Obwohl die wirtschaftliche Lage derzeit mau ist, wird Intel in den nächsten zwei Jahren in den USA 7 Milliarden investieren, um seine Fertigungsstäten zu modernisieren.

Intel frischt die Menlow-Plattform auf

Bevor der Chipgigant seine nächste mobile MID-Plattform Moorestown startet, wird noch ein Zwischenschritt eingelegt, der zu besseren Atom-Prozessoren führen soll.