Archiv

MacBook Air (Bild: Apple)

Apple-Schnäppchen: Versteigerung der mStore-Lagerbestände geht weiter

In Folge der Insolvenz des Apple-Resellers mStore wurden bereits einmal Lagerbestände und Ausstellungsstücke per Auktion verkauft. Nachdem nun weitere Shops zu machen müssen, werden jetzt auch deren Lagerbestände verkauft. Bieten können ab sofort gewerbliche Käufer, die sich vorab registrieren.

Periscope Pro Logo

Videoüberwachung Periscope Pro läuft nun auch unter OS X 10.10 Yosemite

Die Software kann Aufnahmen nach Interaktion mit Bewegungsmeldern oder aufgrund von Geräuschen anstoßen. Sie lässt sich auf beliebige Kameras und Auflösungen einstellen. Die Aufzeichnungen können lokal oder bei Dropbox ablgelegt werden. Zur Einführung von Version 2.3 kostet diese vorübergehend 19,99 statt 49,99 Dollar.

Sersame 2

Bluetooth-Modul sperrt Mac-Bildschirm bei Abwesenheit des Nutzers

Sesame 2 des britischen Anbieters Atama schaltet das Display eines iMac oder MacBooks ab, sobald sich der Nutzer vom Gerät entfernt. Kommt er zurück, entsperrt das System die Anzeige. Für die Funktion benötigt der kleine Anhänger eine Bluetooth-Verbindung zum Rechner, auf dem die passende Software installiert sein muss.

Chugplug mit Macbook

Lenmar bringt ersten Zusatzakku für Macbooks auf den Markt

Die Chugplug genannte, zusätzliche Energieversorgung für das Apple-Notebooks ist ab sofort für rund 160 Euro erhältlich. Das Gerät ist laut Hersteller das erste seiner Art, dass an die speziellen Apple-Anschlüsse angepasst ist. Es wird daher über Apples Original-Ladegerät mit Strom versorgt.

Roxio Toast 12 Packs

Roxio legt Medienpaket Toast 12 für Mac auf

Die Sammlung von Programmen zum Bearbeiten diverser Medienformate wurde um zahlreiche Funktionen erweitert. Toast 12 erzeugt und editiert Videos, Sounds und Bildschirm-Aufzeichnungen. Das Paket kann Discs brennen – auch typische Blu-ray-HD-Werke auf übliche DVDs – und Verzeichnisse anlegen.

Apple Firmware Update

MacBook Air: Apple zieht fehlerhaftes Firmware-Update zurück

Es wurde ursprünglich für die Mitte 2011 eingeführten Modelle bereitgestellt. Nutzer berichten in Apples Support-Forum jedoch, dass die Aktualisierung nicht korrekt installiert wird. Teilweise lässt sich das MacBook Air nach dem Update auch nicht mehr hochfahren.

Apples World Wide Developers Conference 2014 findet vom 2. bis zum 6. Juni statt.

Apple präsentiert iOS 8 und OS X 10.10 voraussichtlich am 2. Juni

Für den Tag ist bei der Worldwide Developer Conference eine zweistündige Keynote anberaumt. Bei dieser Gelegenheit hatte Apple in den vergangenen Jahren jeweils neue Versionen seiner Betriebssysteme angekündigt. Beobachter rechnen zudem mit der Vorstellung eines MacBook Air mit Retina Display.

Mac_Book_Air_2013_640

Bericht: Apple bringt offenbar neue MacBook-Air-Modelle

Demnach sollen sie in der kommenden Woche erscheinen und angeblich schnellere CPUs enthalten. Intel hat erst vor einigen Tagen neue Prozessoren mit einem um 100 MHz erhöhten Grundtakt vorgestellt. Überdies soll Apple in den neuen Modellen SSDs mit größeren Speicherkapazitäten offerieren.

Norman Antivirus for Mac

Norman stellt Antivirus for Mac vor

Intel-basierte Macs erhalten nun Malwareschutz von Sicherheitsspezialist Norman. Der Hersteller behauptet, dass Macs ebenso wie Windows-PCs angegriffen werden. Das Paket ist für kleine Büros und Home-Offices vorgesehen.

NCP optimiert VPN-Clients für OS X Mavericks

Ohne das zentrale Management aktualisieren zu müssen, sind die neuen Client-Programme für Virtual Private Networks auf Mac OS X 10.9 (Mavericks) lauffähig. Die Software in Version 2.05 funktioniert auch unter OS X 10.8 (Mountain Lion).

apple-logo-schwarz (Bild: Apple)

Apples Angebote zum Black Friday im Überblick

Am sogenannten Black Friday verkauft Apple jedes Jahr ausgewählte Produkte zum Sonderpreis. Den größten Nachlass von bis zu 101 Euro Jahr gibt es heute auf diverse MacBooks und den iMac. Auch auf iPad Air, iPad Mini, iPod Touch, iPod Nano, Apple TV gewährt Apple Rabatt.

gravis-berlin-ernst-reuter-platz-610

Apple-Händler Gravis kündigt für Freitag Schnäppchen an

Das Unternehmen springt damit auf den “Black Friday”-Zug auf: Der Tag nach Thanksgiving, dieses Jahr der 29. November, ist in den USA traditionell ein Schnäppchen-Tag. Bei Gravis gibt es im Online-Shop und den Filialen an dem Tag Produkte von Apple und Sony zu reduzierten Preisen.

Apple Logo (Bild: Apple/ITespresso)

Apple macht MacBook Pro leichter und dünner

Es basiert nun auf Intels vierter Core-Generation. Die Einstiegsmodelle kosten 200 Euro weniger als die Vorgänger. Für den Mac Pro, der ab Dezember verfügbar sein wird, verlangt Apple dagegen stolze 2999 Dollar.

apple-logo-schwarz (Bild: Apple)

Am 22. Oktober soll Apple die nächste iPad-Generation vorstellen

Nicht nur das iPad 5, sondern auch ein neues iPad Mini wird Apple präsentieren, das berichtet All Things Digital. Das Mini soll mit einem Retina-Display und einen A7-Prozessor ausgestattet sein. Auch der neue Mac Pro und OS X 10.9 Mavericks sollen angeblich vorgestellt werden.

periscope-pro

Periscope Pro macht den Mac zur Überwachungskamera

Mit Hilfe der App Periscope Pro wird der Mac zur Alarmanlage: Bewegt sich etwas vor der Linse der Webcam, startet eine automatische Videoaufzeichnung. Clips werden lokal gespeichert und lassen sich parallel zu Dropbox hochladen.

MacBook Air (Bild: Apple)

Apple behebt WLAN-Probleme beim MacBook Air

Nach der Installation des Updates sollen keine Verbindungsabbrüche mehr auftreten. Die Software korrigiert auch Fehler, die bei der Nutzung von Adobe Photoshop zum Flackern des Bildschirms führten und bei der Videowiedergabe eine willkürlich wechselnde Audiolautstärke verursachten.

MacBook Air (Bild: Apple)

Apple rüstet MacBook Air mit Intels Haswell-CPU auf

Das aktualisierte MacBook Air ist ab sofort ab 999 Euro im Apple Store erhältlich. Der verbaute Intel-Prozessor hilft die Akkulaufzeit auf bis zu zwölf Stunden zu steigern. Marketing-Chef Phil Schiller gab zudem einen Ausblick auf eine neue Version des Mac Pro, der später im Jahr mit dann aktuellen Xeon-Prozessoren von Intel und Grafikchips von AMD kommt.

Microsoft macht Office für Mac deutlich teurer

Die Version Home and Student kostet jetzt 17 Prozent mehr. Office für Mac Home and Business wird um 10 Prozent teurer. Darüber hinaus stellt Microsoft den Verkauf von Ausgaben mit mehreren Lizenzen ein. Microsoft will seine Kunden mit der Preiserhöhung offenbar zum Umstieg auf Office 365 bewegen.

Microsoft bringt Service Pack 3 für Office für Mac 2011

Mit dem Update sorgt Microsoft dafür, dass sich die Software künftig auch von Mac-Nutzern im Rahmen von Microsofts Office-365-Abomodellen aktivieren lässt. Gleichzeitig behebt es einige “kritische Probleme”. Der nächste große Versionsschritt von Office für Mac ist erst in einem Jahr zu erwarten.

Apple verkauft ab März in Europa keine Mac Pros mehr

Die Lüfterabdeckungen des Mac Pro sowie Strom führende Anschlüsse für externe Geräte erfüllen ab dann geltende Regeln für die Sicherheit elektrischer Geräte in der EU nicht. Der Verkaufsstopp gilt auch für die Schweiz. Vertriebspartner dürfen die Rechner aus ihren Lagerbeständen auch nach dem 1. März noch verkaufen.

Parallels kündigt Management-Software für Macs in Firmen an

Parallels hat eine Reihe von Management-Tools angekündigt, die Firmen helfen sollen, Macs in Firmennetze zu integrieren. Den Anfang macht ein Plug-in für Microsofts Verwaltungswerkzeug SCCM. Außerdem ging das Apple-in-the-Workplace-Barometer, eine Informationsplattform, online.

Forrester: Europa zögert bei IT-Ausgaben

Ein rasantes Wachstum der Hightech-Ausgaben in den USA und Osteuropa, aber nur langsame Erholung des IT-Marktes in Europa sagen die Analysten von Forrester voraus. Für Windows-PCs und Mobilgeräte mit Windows 8 wird erst 2014 wieder ein gutes Jahr.

Auseinandergenommen: iMac lässt sich nicht reparieren

Reparaturen sind fast unmöglich, meint iFixit nach dem Zerlegen von Apples neuem iMac-Modell. Die Abdeckung und das LCD sind verklebt, und um dem Einsteigermodell ein Laufwerk hinzuzufügen, muss gelötet werden. Für ein Speicher-Upgrade des iMac-Modells 2012 müsste man die Hauptplatine ausbauen.

Apple: Neuer iMac ist ab 30. November erhältlich

Apple will das 21,5-Zoll-Modell des iMac dann im Online Store und in Apples Ladengeschäften anbieten. Ab Freitag können Kunden außerdem auch den iMac mit 27-Zoll vorbestellen. Sie kommen mit überarbeitem, schlankeren Design und einem Hybridlaufwerk als Massenspeicher.

Apple verkauft nur heute Macbooks billiger

Das kalifornische Unternehmen deutscht den amerikanischen Black Friday ein: “Eintägiges Shopping Event” heißt er bei Apple hierzulande. In dessen Rahmen sind Macbooks heute bis zu 101 Euro günstiger. Die Preisnachlässe bleiben jedoch meist unter 10 Prozent. Lediglich Eingabegeräte und Zubehör sind teilweise stärker herabgesetzt.

Apple zeigt iPad Mini und überarbeitet iPad, Mac Mini und iMac

Apple hat wie erwartet in Kalifornien das iPad Mini vorgestellt. Außerdem wurde, wie in der Gerüchteküche ebenfalls schon vermutet, ein neuer Mac Mini präsentiert. Eine Überraschung gab es jedoch: Das erst sechs Monate alte jüngste iPad erfährt eine Überarbeitung. Mac Mini und iMac wurden ebenfalls aufpoliert.

Ultrabooks haben Displayprobleme, Macbooks überhitzen oft

In einer Zusammenfassung der häufigsten Nutzerbeschwerden berichtet das Portal “FixYa” von zahlreichen Problemen mit  Displays, Trackpads und Tastaturen bei Ultrabooks und von MacBook-Air-Erfahrungen mit  Überhitzung und zu wenig Arbeitsspeicher.