T-Mobile verschenkt SIM-Card mit 50 Minuten Gesprächsguthaben

MobileWorkspaceZubehör

Die “XTra Card” soll Kunden an das Mobilfunknetz der Telekom binden. Wer also vor allem in das T-Mobile-Netz telefonieren und simsen will, ergattert kostenfrei ein wahres Schnäppchen. Surfen und in andere Netze telefonieren ist dagegen weniger gut für den Geldbeutel.

Das kostenlose Angebot von T-Mobile ist angeblich nur noch für kurze Zeit erhältlich – die verschenkten 50 Freiminuten allerdings gelten nur für netzinterne Gespräche. Sind die Freiminuten aufgebraucht, kosten netzinterne Gespräche 5 Cent pro angefangene Minute – Anrufe in andere Mobilfunknetze kosten 15 Cent, fast das Doppelte von vergleichbaren Discounter-Angeboten. Wer also O2-, E-Plus- oder Vodafone-Nummern anruft, ist nicht so gut beraten mit dem Lock-Angebot.

Mit einem Lock-Angebot ködert die Telekom neue Kunden. Wer sich innerhlab von T-Mobile bewegt, ergattert hier auch tatsächlich ein Schnäppchen, doch wer “heraustelefoniert” verliert eher Geld. Beim Kurzzeit-Surfen macht das Angebot keinen Unterschied.

Die versprochenen 100 freien SMS sind im Grunde nur eine Finanzgutschrift von 15 Euro – sie gelten nur beschränkt und stehen einmalig zur Verfügung. Werden die Frei-SMS nicht gebraucht, verfallen sie.

Beim Internet-Surfen macht die Xtra-Card keinen Unterschied zu anderen Angeboten: Voreingestellt ist die Telekom-Handy-DayFlat für 99 Cent pro Tag. Immerhin gibt es weder eine Bereitstellungsgebühr noch eine monatliche Grundgebühr oder eine Vertragslaufzeit.

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen