Amerikaner legen günstigen Profi-Workstation-PC auf

Data & StorageIT-ManagementIT-ProjekteKomponentenPCStorageWorkspace

Der Direktanbieter iBuypower will anspruchsvolle Anwender mit der frischen »Professional Series Workstation« anlocken.

Bislang war der Computerhersteller durch bunte Consumer-Modelle und flotte Grafik-Notebooks aufgefallen (wir berichteten),  nun soll ein lukrativeres Publikum gewonnen werden. Ausgewachsene Desktop-Workstations im Tower-Gehäuse mit farbbrillianten großformatigen Flachbildschirmen sollen Grafiker, Videokünstler und Programmierer glücklich machen. Damit das auch klappt, gibt es die Hochleistungsmaschinen zum Budget-Preis.

Der Rechner baut auf der jüngsten Intel-Generation Sandy Bridge auf und wird gleich mit Core i7 und Nvidia Quadro-Karten (oder GeForce GT 520) ausgerüstet. Hinzu kommt ein RAID-System. Wahlweise gibt es auch Intels Xeon-CPU (E3-1240). Drei Motherboards stehen zur Wahl. Beim RAM sind 8 bis 12 GByte DDR3 die Basisbestückung. Beim Massenspeicher stehen 1 bis 2 TByte plus 120 GByte große SSD auf der Liste.

Die Chips werden durch ein Profi-System gekühlt (CoolIT ECO II 120mm). Mit großem Netzteil und Windows 7 Pro in der 64-bit-Installation kommen die Mid-Tower auf 1.069 bis 1.999 Dollar. Das sind gute Tarife, wenn auch durch Sonderwünsche und Bildschirme der Preis leicht zu steigern ist. Bestellbar sind die Maschinen direkt im Webshop.

Lesen Sie auch :