Preisverfall bei Flachbildfernsehern bis zu zwei Dritteln

KomponentenWorkspace

PC-Professionell und Guenstiger.de haben die Preise im Onlinehandel beobaachtet – und entdeckt, dass einige Geräte um bis zu zwei Dritteln preiswerter wurden im ersten Quartal.

Offenbar sind die Flachbild-Fernseher beileibe nicht so gut gelaufen wie es der Fachandel erwartet hatte: Wo man in der Kombination eines günstigen PC-Bildschirms und einer DVB-T-Karte preiswerter fernsehen kann als mit einem LCD- oder Plasma-TV, müssen die Anbieter dieser Geräte eben auch ihre Preise senken – teilweise unter Herstellungspreis.

Im Durchschnitt sanken die Preise bei fast allen Marken um 30 bis 35 Prozent, Ausreißer ist der AHB TVisions Evolution 32-Zoll mit 66 Prozent Preisverfall zwischen Januar und März: Von 899 auf 299 Euro (im Februar kostete er immerhin noch 316 Euro) ist er die Nummer 1 der »preisgeschädigten« Flachfernseher.

In der Top -Ten-Liste der preiswerter werdenden Flat-TVs kommen auffallend häufig Sony und JVC vor: So ist der Sony KDL-20B4050E von 466,45 Euro im Januar auf 244,76 Euro gefallen  – um fast 50 Prozent (genauer: um 47,53 Prozent).

Die 10 Flachbildfernseher mit dem stärksten Preisverfall:

ProduktBezeichnung PreisJan in EUR PreisFeb in EUR PreisMar in EUR Preisverfall
AHB TVisions Evolution 32″ 899 316 299 -66,74%
 Sony KDL-20B4050E 466,45 268,61 244,76 -47,53%
JVC LT-42A80SU 970,68 667,18 593,12 -38,90%
Toshiba 42X3000P 1599,21 1649  1004,68 -37,18%
Schaub Lorenz LT20-20128  318,99 277,15 206,68 -35,21%
JVC LT-46Z70 2196,39 2196,39 1424,72 -35,13%
 Schaub Lorenz LT42-28172  926,39 619,90  619,90 -33,08%
 Pioneer KRL-32V  1415 1134,23 973,42 -31,21%
 JVC LT-42DV8 1445,07 1006,14 999 -30,87%
 JVC LT-46DZ7BU 1532,78 1118,16  1063,45 -30,62%

 
Verfolgt man diese Preisentwicklung, sollteman davon ausgehen, dass im Sommer kaum noch ein Gerät über 1000 Euro kostet. (Manfred Kohlen)

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen