RIAA setzt Tauschbörsen unter Druck

NetzwerkePolitikRecht

Die Verband fordert Filter für die Filesharing-Programme, um den Tausch geschützten Materials zu unterbinden.

Durch das Urteil des obersten US-Gerichtshofs gegen die Tauschbörsen Grokster und StreamCast ermutigt, geht die amerikanische Musikindustrie erneut in die Offensive. Laut Wall Street Journal hat die RIAA sieben Anbietern von Filesharing-Programmen ein Schreiben zukommen lassen, in dem man umgehend Maßnahmen gegen den Tausch urheberrechtlich geschützter Musikstücke fordert. Andernfalls müsse man mit Klagen rechnen. (dd)

Lesen Sie auch :