Microsoft Logo (Bild: Microsoft)
von Peter Marwan 0

Der Vorgänger verursachte durch neu hinzugefügte TLS-Zahlenreihen unter Umständen Probleme. Bei einigen Nutzern brachen TLS-1.2-Verbindungen ab und reagierten Prozesse und Dienste nicht mehr. Microsoft zufolge trat das Problem unter Windows Server 2008 R2 und Windows Server 2012 auf. Es seien nur wenige Anwender betroffen gewesen.

Mehr

Windows Logo (Bild: Microsoft)
von Peter Marwan 0

Mit dem Update MS14-068 wird eine Sicherheitslücke im Windows Kerberos Key Distribution Center geschlossen. Davon sind vor allem die Server-Versionen des Betriebssystems betroffen. Da ein Angreifer, der die Lücke ausnutzt, dieselben Rechte wie der Administrator einer Domäne erlangen kann, soll das bereits für den November-Patchday angekündigte Sicherheitsupdate umgehend eingespielt werden.

Mehr

Windows 10 Veranstaltung (Bild: Microsoft)
von Peter Marwan 0

Mit der aktuellsten Technical Preview rückt Microsoft von dem mit Windows 8.1 vorgestellten Konzept der “smart files” ab. Platzhalter zeigten dadurch im Explorer auch nur in der Cloud liegende Dateien an, die nicht synchronisiert wurden. Windows-10-Tester bemängeln das: Sie wollen mindestens eine Option, damit wenigstens Power-User alle Dateien sehen.

Mehr

Microsoft Logo (Bild: Microsoft)
von Rainer Schneider 0

Darauf hat jetzt das US-CERT hingewiesen. Der erweiterte Support für das elf Jahre alte Server-Betriebssystem läuft am 14. Juli 2015 aus. Nach diesem Zeitpunkt offeriert Microsoft keine Sicherheitsupdates oder kostenlosen Supportleistungen mehr. Windows Server 2003 ist auf 12 Millionen Servern weltweit installiert.

Mehr

Die Microsoft-Manager Terry Myerson (links) und Joe Belfiore haben in San Francisco Windows 10 vorgestellt (Bild: Microsoft).
von Peter Marwan 0

Mit dem nun verfügbaren Build 9879 ist auch wieder die Synchronisation einzelner Ordner möglich. Außerdem bringt es die bereits im Oktober vorgestellten Trackpad-Gesten. Laut Microsoft ist in diesem Jahr kein weiteres neues Build für Windows 10 mehr zu erwarten.

Mehr

(Bild: Shutterstock/Mathias Rosenthal)
von Peter Marwan 1

Insgesamt stellt Microsoft 14 Sicherheits-Updates bereit, mit denen 33 Sicherheitslücken behoben werden. Eine davon ist die Ende Oktober aufgedeckte Zero-Day-Lücke in Windows. Zwei vergangene Woche angekündigte Updates sind jedoch nicht dabei. Gründe dafür hat Microsoft nicht genannt.

Mehr

Microsoft Logo (Bild: Microsoft)
von Peter Marwan 0

Insgesamt liefert Microsoft am Dienstag 16 Updates aus. Fünf davon sollen Schwachstellen beseitigen, die als kritisch eingestuft werden. Sie stecken in Windows und dem Microsoft-Browser. Außerdem gibt es weniger schwerwiegende Sicherheitslücken in Word, dem Exchange Server und dem .NET Framework.

Mehr

HP 350 G1 (Bild: HP)
von Andre Borbe 0

Die Serie HP 300 umfasst aktuell zwei Modelle. Die Notebooks kosten je nach Ausstattung zwischen 299 und 619 Euro. Die Geräte sind jeweils 15,6 Zoll groß und können mit Windows 7, Windows 8.1 oder Free Dos als Betriebssystem gekauft werden. Die Notebooks sind ab sofort verfügbar.

Mehr

Asus Transformer Book T200TA (Bild: Asus)
von Andre Borbe 0

Das Transformer Book T200TA gibt es in drei unterschiedlichen Varianten. Sie unterscheiden sich nur durch ihre Speicherkapazität. Im Inneren arbeitet ein Quad-Core-Prozessor von Intel mit 1,46 GHz. Die Tastatur des Notebooks ist abnehmbar, wodurch es auch als Tablet verwendet werden kann.

Mehr

Gut versteckt, aber vorhanden: Die Funktion "Ein/Aus" kann bei Windows 8 über die Charm-Bar
unter dem Menüeintrag "Einstellungen" aufgerufen werden (Bild: Usability.de).
von Peter Marwan 0

Das Betriebssystem ist nun nur noch auf OEM-PCs vorinstalliert erhältlich. Windows 8.1 wird dagegen auch weiterhin im Einzelhandel angeboten. Ganz eingestellt hat Microsoft den Verkauf von Windows 7 Home Basic, Home Premium und Ultimate.

Mehr