Windows

Windows 10 Schriftzug (Grafik: ZDNet)

Windows 10 steht nun auch für Firmenkunden bereit

Windows 10 Enterprise und Windows 10 Education bringen einige speziell für Firmenkunden gedachte Neuerungen mit. Dazu zählen die Sicherheitsdienste Credential Guard und Device Guard. Außerdem sind nur in diesen Versionen Optionen enthalten, um Aktualisierung deutlich zu verzögern oder ganz zu unterbinden.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Windows 10: Marktanteil steigt in den ersten Tagen rasant

Der Anteil des neuen Microsoft-Betriebssystems hat sich laut StatCounter am Samstag auf 2,5 Prozent vervierfacht. In Deutschland nutzen bereits 4,34 Prozent der Anwender Windows 10 für den Zugang zum Internet. Windows 10 verbreitet sich somit bedeutend schneller als Windows 8.1.

Smartphones mit Windows Phone (Bild: Microsoft)

Windows 10 Update: Microsoft gibt erste Details für Lumia-Smartphones preis

Als erstes sollen die Modelle Lumia 430, Lumia 435, Lumia 532, Lumia 535, Lumia 540, Lumia 640, Lumia 640 XL, Lumia 735, Lumia 830 und Lumia 930 das Upgrade erhalten. Ziel ist es, Windows 10 für alle Geräte anzubieten, auf denen die Lumia-Denim-Software läuft. Die Lumia-Smartphones 520 sowie 630/635 werden womöglich wegen des kleinen Arbeitsspeichers erst später aktualisiert.

Windows 10 Schriftzug (Grafik: ZDNet)

Microsoft hat Windows 10 bereits an 14 Millionen Nutzer ausgeliefert

Es kann dennoch noch Wochen dauern, bis alle Nutzer, die Windows 10 reserviert haben, ihre Upgrade erhalten. Wer nicht warten will, kann eine ISO-Datei herunterladen und installieren. Außerdem gibt es für Firmen jetzt die Möglichkeit, eine kostenlose Testversion von Windows 10 Enterprise herunterzuladen.

Windows 10 Bildschirm (Bild: Microsoft)

Firmen können Windows 10 Enterprise 30 Tage kostenlos testen

Die von Microsoft angebotene Testversion lässt sich auf einem Rechner oder in einer virtuellen Maschine nutzen. Nicht enthalten sind der digitale Assistent Cortana. Auch die Microsoft-Apps Mail und Kalender, Kontakte, Fotos sowie der Windows Store wurden weggelassen. Privatanwender können sie ebenfalls nutzen, müssen aber ein paar Tipps beachten.

Windows 10 Logo (Grafik: Microsoft)

Windows 10: Experte kritisiert Zugriff der Option WLAN-Sharing auf Kontakte

Laut Brian Krebs aktiviert Windows 10 standardmäßig die Funktion WLAN-Optimierung, die das WLAN-Passwort an Outlook-, Skype- und Facebook-Kontakte übermittelt und auf Microsoft-Servern ablegt. Das sei per se nicht gefährlich, biete aber Angriffspunkte für Hacker. Microsoft weist darauf hin, dass die Freigabe abgeschaltet werden kann.

Windows-10 Logo (Bild: Microsoft)

Tool erlaubt möglicherweise Blockade unerwünschter Updates für Windows 10

Microsoft hatte für die Insider Preview seines nächsten Betriebssystem bereits Anfang Juli ein Tool bereitgestellt, mit dem sich unerwünschte Updates für Windows 10 blockieren lassen. Es funktioniert allerdings auch mit dem aktuellen Build 10240, das der RTM-Version entsprechen soll. ZDNet-Blogger Ed Bott nimmt daher an, dass es auch mit der für Mittwoch angekündigten Final von