Smartphones

Google Cardboard (Screenshot: ITespresso).

Google plant offenbar autark arbeitendes Virtual-Reality-Headset

Offenbar ist es als Standalone-Gerät mit eigenem Display, Prozessor sowie Kameras vorgesehen. Zeitgleich soll Google einen Nachfolger seiner Papp-VR-Brille Cardboard entwickeln, die ein Smartphone als Anzeige verwendet. Die Brille könnte noch im Laufe diesen Jahres in den Handel kommen.

gigaset-me-pro (Bild: Gigaset)

Gigaset stellt mit ME Pro sein zweites Smartphone vor

Das 5,5-Zoll-Gerät wird schon ab dem morgigen 11. Februar im Online-Shop des Anbieters zum Preis von 549 Euro verfügbar sein. Somit ist es 80 Euro teurer als das Gigaset ME. Kunden bekommen dafür ein größeres Display, eine höher auflösende rückseitige Kamera und einen Akku mit mehr Kapazität.

Das durch Gorilla Glass geschützte 5,5-Zoll-Display des OnePlus 2 erreicht eine Auflösung von 1920 mal 1080 Pixeln. Die Kamera in der Rücksete nimmt mit13 Megapixeln auf (Bild: OnePlus).

Smartphone OnePlus 2 ab sofort über 50 Euro billiger

Mit 64 GByte internem Speicher kostet das Gerät statt 399 Euro jetzt noch 345 Euro. Kunden bekommen zusätzlich ein kostenloses StyleSwap-Cover im Wert von rund 27 Euro. Überdies entfallen die Versandkosten. Käufer erhalten zudem die Preisdifferenz für kürzlich zum Normalpreis gekaufte Modelle zurück.

usb-typ-c-kabel-und-buchsen

Viele USB-C-Kabel stellen Gefahr für Notebooks dar

Darauf hat der Google-Entwickler Benson Leung jetzt hingewiesen. Ihm zufologe entsprechen die Kabel für den neuen Anschlusstyp vielfach nicht den Spezifikationen. Sie seien zum Beispiel oft falsch verdrahtet und kämen mit falsch ausgelegten Widerständen.

Alcatel One Touch mit Firefox OS (Bild: Deutsche Telekom AG)

Mozilla nennt Details zur Zukunft von Firefox OS

Mozilla zieht die Entwickler im Mai nach dem Release der Version 2.6 von dem Projekt ab. Boot to Gecko bleibt als Open-Source-Betriebssystem erhalten. Für die Weiterverwendung von Firefox OS in “Connected Devices” wurde ein Förderprogramm aufgelegt und eine Anleitung für Entwickler veröffentlicht.

C5White1 (Bild: TP-Link)

TP-Link bringt zwei LTE-Smartphones mit Dual-SIM-Funktion

Das C5 und das C5 Max haben das OS Android 5.1 sowie eine LTE- und eine Dual-SIM-Funktion gemeinsam. Identisch sind auch RAM- und Datenspeicherausstattung mit 2 respektive 16 GByte. Das C5 Max bietet allerdings eine Octa-Core-CPU, das C5 einen Vierkernchip. Beide takten mit 1,3 GHz.