Archiv

LG 34UM95-P

LG stellt 34-Zoll-Monitor im 21:9-Format vor

Der mit 3440 mal 1440 Pixeln auflösende Ultrawide 34UM95-P-Screen eignet sich laut Hersteller etwa für die semiprofessionelle Fotobearbeitung. Die Splitscreen-Funktion unterteilt den Bildschirm in bis zu vier Bereiche. Mittels Dual Link up lassen sich zwei Geräte simultan anschließen.

Lindy DisplayPort-HDMI-Adapter

Lindy-Adapter schließt zwei HDMI-Displays an DisplayPort an

Der Adapter kann das Grafiksignal des DisplayPorts auf die beiden Bildschirme klonen oder wie bei einem erweiterten Windows-Desktop aufteilen. Er wandelt das DisplayPort-Signal automatisch um. Die HDMI-HD-Screens können mit bis zu fünf Metern Kabeldistanz aufgestellt werden.

NEC-E232WMT-23 Zoll

NEC erweitert im Mai sein Multitouch-Portfolio

Der 23-Zoll-Flachbildschirm E232WMT soll Touchfunktionen liefern, ohne empfindliche kapazitive Elektronik auf das Display zu setzen. Die P-Cap-Technik projiziert quasi die Berührungssensitivität auf das Glas.

AOC m2870Vhe

AOC veröffentlicht 28-Zoll-Displays mit hohem Kontrast

Das “Multi-Domain Vertical Alignment” der enthaltenen Flüssigkristalle sorgt zwar für lediglich durchschnittliche Reaktionsgeschwindigkeit, liefert aber ein klareres Bild als die preiswerteren TN-Anzeigen. Der Hersteller spricht mit den Full-HD-Modellen vor allem Anwender im Büro an.

BenQ-SL460 - 46-Zoll-Display

Benq zeigt 46-Zoll-Display für den Dauereinsatz

Benqs Large Format Display SL460 mit einer Bilddiagonalen von 116,8 Zentimetern und Full-HD-Auflösung ist für den dauerhaften Digital-Signage-Einsatz gedacht. Eine eingebaute Mediaplayer-Software zeigt Daten auch ohne davorgeschalteten PC.

Viewsonic VG2233SMH

Viewsonic zeigt Monitore mit Ergonomiefunktionen für Büroarbeitsplätze

Mit 22- und 24-Zoll-Systemen erweitert Viewsonic sein Flatscreen-Portfolio. Farboptimierung und hohe Einblickwinkel sollen klare Darstellungen für geringe Augenermüdung liefern. Die Bildschirme lassen sich drehen, neigen und bietet einen Pivot-Modus. Sie passen sich so an unterschiedliche Arbeitsgewohnheiten und Umgebungsbedingungen an.

Acer-B326HUL

Acer bringt bürotauglichen 32-Zoll-Monitor B326HUL

Acers Office-Display B326HUL bietet WQHD-Auflösung. Mit hohen Werten bei den Einblickwinkeln und niedrigem Energieverbrauch will der Hersteller vor allem professionelle Anwender ansprechen. Der Bildschirm ist ab Mai zum UVP von 749 Euro im Handel.

Samsung-SD590

Samsung stellt Full-HD-Monitore ab 159 Euro vor

Die Bildschirme sind mit PLS, der koreanischen Alternative zu IPS-Displays, ausgestattet. Damit sollen gleich hohe Einblickwinkel bei Full-HD-Auflösung und geringeren Produktionskosten möglich sein. Neben dem günstigen Preis sollen auffällige Designdetails Käufer überzeugen.

Philips 239C4QHWAB mit Miracast

Philips bringt 23-Zoll-Monitor mit kabellosem Streaming

Das erste Philips-Display mit Miracast-Technik empfängt drahtlos Full-HD-Inhalte. Viele Android-Mobilgeräte und Windows-Notebooks können in diesem Standard bereits Videos übertragen. Mit IPS-Panel ausgestattet, verschafft der Bildschirm auch Umstehenden Einblick in Medien, die aus kleinen Mobilgeräten kommen.