Archiv

AOC m2870Vhe

AOC veröffentlicht 28-Zoll-Displays mit hohem Kontrast

Das “Multi-Domain Vertical Alignment” der enthaltenen Flüssigkristalle sorgt zwar für lediglich durchschnittliche Reaktionsgeschwindigkeit, liefert aber ein klareres Bild als die preiswerteren TN-Anzeigen. Der Hersteller spricht mit den Full-HD-Modellen vor allem Anwender im Büro an.

BenQ-SL460 - 46-Zoll-Display

Benq zeigt 46-Zoll-Display für den Dauereinsatz

Benqs Large Format Display SL460 mit einer Bilddiagonalen von 116,8 Zentimetern und Full-HD-Auflösung ist für den dauerhaften Digital-Signage-Einsatz gedacht. Eine eingebaute Mediaplayer-Software zeigt Daten auch ohne davorgeschalteten PC.

Viewsonic VG2233SMH

Viewsonic zeigt Monitore mit Ergonomiefunktionen für Büroarbeitsplätze

Mit 22- und 24-Zoll-Systemen erweitert Viewsonic sein Flatscreen-Portfolio. Farboptimierung und hohe Einblickwinkel sollen klare Darstellungen für geringe Augenermüdung liefern. Die Bildschirme lassen sich drehen, neigen und bietet einen Pivot-Modus. Sie passen sich so an unterschiedliche Arbeitsgewohnheiten und Umgebungsbedingungen an.

Acer-B326HUL

Acer bringt bürotauglichen 32-Zoll-Monitor B326HUL

Acers Office-Display B326HUL bietet WQHD-Auflösung. Mit hohen Werten bei den Einblickwinkeln und niedrigem Energieverbrauch will der Hersteller vor allem professionelle Anwender ansprechen. Der Bildschirm ist ab Mai zum UVP von 749 Euro im Handel.

Samsung-SD590

Samsung stellt Full-HD-Monitore ab 159 Euro vor

Die Bildschirme sind mit PLS, der koreanischen Alternative zu IPS-Displays, ausgestattet. Damit sollen gleich hohe Einblickwinkel bei Full-HD-Auflösung und geringeren Produktionskosten möglich sein. Neben dem günstigen Preis sollen auffällige Designdetails Käufer überzeugen.

Philips 239C4QHWAB mit Miracast

Philips bringt 23-Zoll-Monitor mit kabellosem Streaming

Das erste Philips-Display mit Miracast-Technik empfängt drahtlos Full-HD-Inhalte. Viele Android-Mobilgeräte und Windows-Notebooks können in diesem Standard bereits Videos übertragen. Mit IPS-Panel ausgestattet, verschafft der Bildschirm auch Umstehenden Einblick in Medien, die aus kleinen Mobilgeräten kommen.

AOC a2472Pw4t

AOC bringt IPS-Displays mit eingebautem Android-Rechner

Die 21,5 Zoll und einen 23,6 Zoll großen Touchscreens können über ihre Anschlüsse als Monitore für Windows-Systeme oder Blu-ray-Player genutzt werden. Sie sind aber gleichzeitig auch große Versionen von Android-Tablets. Das kleinere Modell a2272Pw4t kostet 429 Euro, die größere Variante a2472Pw4t 10 Euro mehr.

BenQ EW2440L

Benq bringt nahezu randlosen 24-Zoll-Bildschirm mit MHL

Das Flach-Display mit Full-HD-Auflösung kann Inhalte direkt von Mobilgeräten übernehmen und anzeigen. Über die Verbindung mit MHL lädt der Monitor zugleich Smartphones oder Tablets auf. Eine eigene Technik des Herstellers reduziert das Flimmern der Hintergrundbeleuchtung und schont so die Augen.

Acer K272HUL (Bild: Acer)

Acer bringt 27-Zoll-Monitor für 399 Euro

Der K272HUL bietet eine Auflösung von 2560 mal 1440 Bildpunkte (WQHD) mit einer Helligkeit von maximal 350 Candela. Der taiwanische Hersteller verwendet erstmals in seiner Einsteigerserie die Anzeigetechnik IPS mit hohen Einblickswinkeln.