Archiv

Outlook_Mobile_iOS (Bild: Microsoft)

Microsoft stellt kostenlose Outlook-App für Android bereit

Sie bietet die Funktionen, die bisher die App Acompli zur Verfügung stellte. Google Drive und Dropbox werden weiterhin unterstützt. Für die Outlook-App verspricht Microsoft allerdings wöchentliche Updates – und zwar unter anderem mit neuen Business-Funktionen. Die Acompli-App soll dagegen nicht mehr aktualisiert werden.

windows-10-logo-microsoft (Bild: Microsoft) (Bild: Microsoft)

Microsoft stellt Vorabversion von Windows 10 bereit

Die Preview-Ausgabe Build 9926 ist – ebenso wie frühere Vorabversionen – für registrierte Teilnehmer des Windows-Insider-Programms erhältlich. Der integrierte Sprachassistent Cortana ist vorerst nur in der englischen Variante verfügbar. Software Development Kits und zugehörige Entwicklertools sollen ebenfalls in Kürze veröffentlicht werden.

office-for-windows10-word (Bild: Microsoft)

Windows 10: Microsoft präsentiert auf Touch-Bedienung ausgelegtes Office

Wie das Betriebssystem selbst lassen sich die “universellen” Apps auf Geräten mit unterschiedlich großen Displays nutzen. Zu diesem Zweck wurden Word, Excel, PowerPoint, OneNote und Outlook mit neuen Features versehen. Zeitgleich arbeitet Microsoft weiterhin an der Desktop-Variante Office 2016, die in der zweiten Jahreshälfte auf den Markt kommen soll.

Spartan ist als Standardbrowser für Windows-10-Geräte vorgesehen (Bild: Nate Ralph / CNET)

Project Spartan: Microsoft hat neuen Browser offiziell vorgestellt

Die als “Project Spartan” entwickelte Anwendung soll der neue Standardbrowser in Windows 10 werden. Wir der Name schon andeutet, fällt sie “spartanisch” aus – soll also schneller und schlanker sein. Außerdem soll sich der Browser für Anwender auf PCs, Tablets und Smartphones identisch darstellen.

windows-10-logo-microsoft (Bild: Microsoft) (Bild: Microsoft)

Anwender von Windows 7 und 8.1 erhalten Gratis-Update auf Windows 10

Allerdings ist der kostenlose Umstieg nur im ersten Jahr nach der Veröffentlichung des kommenden Microsoft-Betriebssystems möglich. Ferner müssen Nutzer auch nach Ablauf dieser Frist für die komplette Lebensdauer ihres Geräts nichts für neue Windows-Fassungen bezahlen. Versionsnummern spielen laut dem Softwarekonzern dabei künftig keine Rolle mehr.

Das 7-Zoll-Tablet HP Stream 7 ist jetzt in Deutschland ausschließlich im Microsoft Online Store erhältlich. Es kostet 99 Euro (Bild: Microsoft).

HP Stream 7: Microsoft startet Verkauf des ersten Tablets seiner Signature Edition

Das 7-Zoll-Tablet HP Stream 7 wird mit entspiegeltem Display und Intel-Quad-Core-CPU für 99 Euro angeboten. Für Geräte der “Signature Edition” verspricht Microsoft ein “perfektes Zusammenspiel von Hard- und Software”. Sie sind frei von Crapware und Testsoftware von Dritten – bieten dafür aber zunächst kostenlosen Zugriff auf Office 365 und OneDrive.