Microsoft SQL Server 2014
von Peter Marwan 0

Microsofts SQL Server 2014 enthält als wichtigste Neuerung eine integrierte In-Memory-Technik namens Online Transaction Processing. Sie wurde in den vergangenen fünf Jahren unter dem Codenamen “Hekaton” entwickelt. Außerdem bietet Microsoft SQL Server 2014 mit Bw-tree nun ein Indizierungssystem für Hochgeschwindigkeitszugriffe auf Daten.

Mehr

microsoft-logo
von Andre Borbe 0

Mit Clutter integriert der Konzern eine Suchfunktion in Outlook Web Access innerhalb von Office 365. Sie soll dabei helfen, das E-Mail-Postfach aufzuräumen. Mit der Funktion “Send as a link” lassen sich Dokumente über OneDrive for Business versenden. Eine Android-Version von OWA soll noch in diesem Jahr verfügbar werden.

Mehr

kinect-2-fuer-windows
von Peter Marwan 1

Erste Bilder zeigen das Gerät selbst, den Hub und das Netzteil. Die Kinect-Hardware ähnelt abgesehen vom grünen X als Statusindikator auf der Oberseite stark der für die Xbox One bereits verkauften. Der mitgelieferte Hub stellt den Bildern zufolge drei Anschlüsse bereit.

Mehr

Microsoft gewährt zusammen mit dem Computer History Museum zum ersten Mal Einblick in den Source-Code von MS-DOS und Word for Windows. Quelle: Microsft Research
von Andre Borbe 0

Das Computer History Museum zeigt die Codes in Zusammenarbeit mit Microsoft. Der Code ist damit allerdings nicht Open Source, sondern fällt unter Microsofts Research License Agreement. Die beiden Programm legten den Grundstein für Microsofts Erfolg als Software-Konzern.

Mehr

Banking-Malware EMOTET greift Daten mittels Netzwerk-Sniffer ab (Bild: Shutterstock / Maksim Kabakou)
von Peter Marwan 0

Laut Mirosoft richten sich die Angriffe bisher ausschließlich gegen Word 2010. Die Lücke finde sich aber auch in allen anderen Versionen der Software. Ein von Microsoft bereitgestelltes Fix-it-Tool soll das schlimmste verhindern, bis ein Update zur Verfügung steht.

Mehr

directx12
von Peter Marwan 0

Die Sammlung an Schnittstellen unterstützt künftig sowohl Windows als auch Windows Phone und Xbox One. Erste Spiele, die die ebenfalls enthalten Grafik-API Direct3D 12 nutzen, stellt Microsoft allerdings erst für das Weihnachtsgeschäft 2015 in Aussicht. Sie laufen dann voraussichtlich immer noch auf heute aktueller Hardware.

Mehr

MS-SQL-Server-640
von Rainer Schneider 0

Das Datenbankmanagementsystem wird ab 1. April an die Nutzer ausgeliefert. Die Enterprise-Variante bringt die In-Memory-Technologie Hekaton. Datensperren gibt es in der 2014er-Version keine. Das darin beinhaltete Skalierungsmodell verzichtet darauf. Mit Bw-tree ist überdies ein neues Indizierungssystem an Bord.

Mehr

Microsoft Logo

Version 8.0.5 behebt je nach Plattform – Android, iOs oder Mac OS – unterschiedliche Fehler. Bei der iOS-App verbessert Microsoft zudem die Audioqualität, bei der Android-Version wurde ein Fehler bei der Zuzgriffsprozedur ausgebessert. Einen Client für Windows Phone hat Microsoft dagegen immer noch nicht vorgelegt.

Mehr

Microsoft Logo
von Peter Marwan 0

OneNote ist damit jetzt für sämtliche gängige Plattformen kostenfrei. Über eine Cloud-API lässt sich das digitale Notizbuch von Microsoft auch in Anwendungen integrieren. Kostenpflichtige Premium-Versionen mit erweitertem Funktionsumfang bietet Microsoft nach wie vor an.

Mehr

Microsoft will mit Office 365 Personal Einzelanwender erreichen
von Peter Marwan 0

Die Software lässt sich auf einem PC oder Mac installieren und kann zusätzlich auf einem Tablet verwendet werden. Für das Jahresabo verlangt Microsoft 69 Euro. Dafür bekommen Nutzer die aktuellsten Vollversionen von Word, Excel, PowerPoint, OneNote, Outlook, Access und Publisher. Das bereits erhältliche Office 365 Home Premium wird umbenannt.

Mehr