Botnet (Bild: Shutterstock / Gunnar Assmy)
von Peter Marwan 0

An der Aktion gegen das Ramnit genannte Botnetz waren neben Europol und dem BKA auch Microsoft, Symantec und Behörden in Großbritannien, Italien und den Niederlanden beteiligt. Die Wurzeln des Botnetzes gehen bis 2010 zurück. Die Betreiber hatten es auf persönliche Daten wie Passwörter und Bankinformationen abgesehen.

Mehr

security-sicherheit (Bild: Shutterstock)
von Stefan Beiersmann 0

Sie findet sich in den Versionen 3.5.0 bis 4.2.0rc4. Angreifer können über sie unter Umständen Schadcode auf einem Samba-Server ausführen. Die nun bereitgestellten Patches liegen für die Linux-Distributionen Ubuntu, Debian, Fedora und Suse sowie Red Hat Enterprise Linux vor. Für Samba 4.0 gibt es auch einen Workaround.

Mehr

Avast for Business Packshot (Bild: Avast)
von Manfred Kohlen 0

Sie soll unter dem Namen Avast for Business für kleine und mittelgroße Unternehmen angeboten werden. Gleich der bisherigen Strategie für seine PC-Software will der Anbieter mit einem Freemium-Modell Kunden locken. Die Kombination aus Software und Cloud-Service ist zunächst in den USA erhältlich.

Mehr

Absolute_Computrace (Bild: Absolute Software)
von Manfred Kohlen 0

Absolute Software führt eine Funktion ein, die Computer “arbeitsunfähig” machen kann, wenn diese nicht online sind. Diese Art des Diebstahlschutzes nennt sich “Device-Freeze Offline Policy”. Sobald sich die Geräte nicht mehr bei der Zentrale melden, werden sie unbrauchbar.

Mehr

Bitdefender-Bedrohungslage Android (Bild: Bitdefender)
von Manfred Kohlen 0

Weil Deutschland im Jahr 2014 der größte europäische Markt für Android-Geräte war, so Security-Spezialist Bitdefender, sei der hiesige Markt auch ein gefundenes Fressen für Cyberkriminelle. Nach SMS-Trojanern und Adware habe vor allem die Gefahr durch Ransomware zugenommen. Hier wird ein weiterer Anstieg erwartet.

Mehr

Eset Logo (Bild: Eset)
von Manfred Kohlen 0

Die neuen respektive aktualisierten Produkte Endpoint Security für Windows, Endpoint Security für OS X und Endpoint Security für Android sowie File Security für Windows Server und Remote Administrator will der slowakische Hersteller auf der CeBIT präsentieren. Sie sollen Unternehmen schützen, ohne die Performance zu beeinträchtigen.

Mehr

Opswat Metascan (Bild: Opswat)
von Manfred Kohlen 0

Die Anti-Malware-Lösung Metascan von Opswat nutzt viele Virenscanner, um die jeweils schnellste Reaktion auf neue Bedrohungen zu ermöglichen. Metascan bettet dazu zwischen vier und 16 Antivirenprodukte auf API-Ebene in ein Programm ein. Mit der Lizenz dafür ist für Firmen auch die Nutzung aller Scan-Engines abgedeckt.

Mehr

Key (Bild: Shutterstock/Cousin_Avi)
von Rainer Schneider 0

Nach dem Download lassen sich Dateien mit der Software “fideAS cloud services” auch wieder dechiffrieren. Laut Anbieter “können Unternehmen, die die Lösung betreiben, ihren Angestellten nun die Nutzung von Consumer-Cloud-Services gestatten.” Der Dienst unterstützt neben Private Clouds also auch Online-Speicher wie Dropbox und Google Drive.

Mehr

Microsoft Logo (Bild: Microsoft)
von Stefan Beiersmann 0

Eine davon ist die seit Anfang Dezember bekannte Lücke. Für die erst kürzlich bekannt geworden Phishing-Lücke im Microsoft-Browser ist jedoch noch kein Patch dabei. Mit den insgesamt neun Sicherheits-Updates am Februar-Patchday schließt Microsoft zudem auch Schwachstellen in Windows und Office.

Mehr

Hacker-Angriff (Bild Shutterstock)
von Manfred Kohlen 0

Aus den Ländern des ehemaligen Ostblocks kam lange Zeit viel und besonders gefährliche Malware. Allerdings ist inzwischen viel Know-how, das sich damals bei den Virenschreibern angesammelt hat, auf der Gegenseite angekommen: Firmen wie Kaspersky, Bitdefender und Eset haben nicht zuletzt damit den Markt für PC-Security erobert.

Mehr