IT-Sicherheit

Security in Firmen (Shutterstock /Mikko Lemola)

Interview Cybersicherheit: So arbeitet das BSI

Im Zeitalter der Cyberattacken gerät das BSI immer stärker in den Mittelpunkt der öffentlichen Aufmerksamkeit. Doch wie arbeitet das BSI? Ist das Amt vorbereitet, wenn Hacker eine Cyberattacke starten? Hartmut Isselhorst, Leiter der Abteilung Cybersicherheit, erklärt, was im Ernstfall passiert – und ob Firmen und Bürger genug für ihre Sicherheit tun.

f-secure-logo-ganzneu-800 (Bild: F-Secure)

F-Secure präsentiert Unternehmensversion von Freedome

Mit Freedome for Business will der Sicherheitsanbieter in Firmen unternehmenseigene und BYOD-Mobilgeräte schützen. Der Cloud-basierende Dienst integriert drei aus Sicht von F-Secure entscheidende Schutzfunktionen für moderne Unternehmen: verschlüsselte Kommunikation, App- und Web-Sicherheit sowie Flottenmanagement für mobile Geräte.

NSA spioniert (Bild: ZDNet)

NSA-Chef fordert erneut Zugriff auf Schlüssel

Gerätehersteller sollen seiner Ansicht nach ab Werk Zugriff auf ihre Geräte ermöglichen. Damit keine Behörde alleine und ohne Zustimmung einer anderen auf private Daten zugreifen kann, will NSA-Chef Michael Rogers die Schlüssel auf mehrere Parteien aufteilen. Er bezeichnet das Konzept als “Vordertür mit Schlössern”.

Clavister Firewall (Bild: Clavister)

Clavister liefert Firewall-Appliance für kleine Rechenzentren

Mit der W30 beschleunigt der Security-Anbieter den Durchsatz seiner Appliances. Seine nächste Produktgeneration kann in ihrer Pro-Version bis zu eine Million gleichzeitige Verbindungen überprüfen und erreicht eine VPN-Leistung von 300 MBit/s sowie eine Firewall-Leistung von 8 GBit/s.

Kaspersky Lab Logo (Bild: Kaspersky)

Kaspersky legt Service Pack 1 für Endpoint Security for Business vor

Das Update bringt Verbesserungen bei der Geschwindigkeit, der Authentifizierung und der Endpunktverschlüsselung. Zudem wurden die zentrale Verwaltung der mit dem Firmennetz verbundenen Geräte sowie die Mobile-Device-Management-Funktionen überarbeitet. Kaspersky Endpoint Security for Windows kommt jetzt mit Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Clavister Firewall (Bild: Clavister)

Clavister startet Trade-in-Aktion für alte Firewalls

Anbieter Clavister vermarktet seine gemanagten Security-Dienste mit langen Laufzeiten, indem er die zugehörigen Firewall-Cluster verschenkt. Zur Bedingung für die Gratis-Appliances macht er jedoch den Austausch bisheriger Firewalls – etwa von Sophos oder Cisco – durch seine eigenen.

Kassenterminal (BIld: Shutterstock / Vereshchagin Dmitry)

Palo Alto Networks warnt vor neuer Malware für Kassensysteme

“FindPOS” zielt speziell auf Windows-basierende Kassenterminals. Der in insgesamt neun Varianten vorliegende Schädling führt laut dem Sicherheitsanbieter ein Memory Scraping zum Aufspüren von Kundendaten durch und exportiert diese anschließend an fremde Server-Domains. Auch das Aufzeichnen von Tastatureingaben ist möglich.

Security in Firmen (Shutterstock /Mikko Lemola)

Google Chrome führte 2014 Liste der unsichersten Software an

Secunia hat in dem Browser mit 504 Schwachstellen mehr als in jeder anderen Software registriert. Im Internet Explorer wurden im vergangenen Jahr 289 Sicherheitslücken festgestellt. Insgesamt wurden für den Bericht von Secunia Schwachstellen in 3870 Anwendungen erfasst. Die Gesamtzahl der Lücken stieg um 18 Prozent auf 15.435.