firefox-mwc-barcelona
von Peter Marwan 0

Die erste Firefox-Version mit Australis soll in Kürze im Aurora-Channel verfügbar sein. Sie bringt umfangreiche Veränderungen mit sich. Deren Ziel ist es, dass der Browser über unterschiedliche Geräte hinweg einheitlich auftritt.

Mehr

Microsoft stellt erstmals eine Developer-Version des Internet Explorer bereit.
von Peter Marwan 0

Laut dem Sicherheistunternehmen FireEye sind die Versionen 7, 8, 9 und 10 des Microsoft-Browsers betroffen. Angreifer können eine Unzulänglichkeit der Windows-Bibliothek msvcrt.dll ausnutzen. Ein Exploit für die Schwachstelle sei bereits im Umlauf.

Mehr

internet-explorer-11
von Peter Marwan 0

Sie bringt mehr Kompatibilität zu Web-Standards und bessere Touch-Unterstützung. Automatische Synchronisierung soll die Nutzung von mehreren Geräten vereinfachen. Nachgebessert hat Microsoft bei der JavaScript-Leistung und der Darstellung von 3D-Grafiken. HTML5-Videos lassen sich ohne Plug-ins anzeigen.

Mehr

spuren-do-not-track-tracking-
von Peter Marwan 0

Mit der neuen Version von “Collusion” will Mozilla Surfern einen Eindruck darüber verschaffen, welche Firmen ihre Aktionen im Internet tracken. Allerdings trägt auch Lightbeam anonymisierte Nutzungsdaten zusammen. Sie sollen für Forschungen zur Verfügung gestellt werden.

Mehr

(Bild: shutterstock / Michael H Reed)
von Rainer Schneider 0

Neben Google arbeitet offenbar nun auch Microsoft an einer alternativen Technik zum Tracking mit Cookies. Diese soll die Verfolgung der Internetaktivitäten eines Nutzers auf mobile Geräte und Spielkonsolen ausweiten. Weit fortgeschritten ist die Entwicklung allerdings noch nicht.

Mehr

zahlen-analyse
von Peter Marwan 0

Das hat Webtrekk für Zugriffe aus Deutschland ermittelt. Dennoch kommen über 70 Prozent aller Webzugriffe immer noch von einem Windows-PC. Bei den Browsern liegt in Deutschland Firefox klar vor dem Internet Explorer.

Mehr

Google Chrome_800
von Andre Borbe 0

Für Webanwendungen können Entwickler neue Programmierschnittstellen nutzen. Insgesamt schließt Google zudem 50 Schwachstellen. Ein Update auf die Version 30 erhält demnächst auch Chrome für Android.

Mehr

browser-firefox-chrome-ie-safari
von Peter Marwan 0

Über die Hälfte der Internetnutzer in Deutschland hat zu Firefox das größte Vertrauen. Das ergab eine Umfrage von Sophos mit rund 6000 Teilnehmern. Firefox ist auch deren meistgenutzter Browser. Setzt man Seitenaufrufe und Abstimmungsverhalten ins Verhältnis, hat Opera die Nase vorn.

Mehr

Firefox Logo
von Peter Marwan 0

Mozilla folgt damit dem Ansatz von Google bei Chrome. Ohne Genehmigung durch den Nutzer funktioniert nur Adobe Flash. Mozilla bezeichnet die Funktion als Click-to-Play. Im jüngsten Aurora-Build von Firefox ist sie bereits integriert.

Mehr

Google Chrome_800
von Peter Marwan 1

Ausnahmen macht der Konzern nur für derzeit sechs Plug-ins. Neben Silverlight und Google Earth gehören dazu auch Google Talk und Facebook Video. Bis Ende 2014 will Google die Unterstützung auf NPAPI basierender Plug-ins jedoch vollständig einstellen.

Mehr