usedsoft-gebrauchtsoftware-webshop
von Peter Marwan 0

Im Zuge von Rechtsstreitigkeiten hatte das Unternehmen den Handel damit 2010 ausgesetzt. Zur Wiederaufnahme verspricht Usedsoft bis zu 30 Prozent Ersparnis gegenüber dem Neupreis. Im Angebot sind etwa Acrobat 11 Professional, Creative Suite 6 Design Standard und Photoshop CS6 Extended.

Mehr

Firefox Logo
von Peter Marwan 0

In Kooperation mit Adobe wird ein sogenanntes Content Decryption Module für Firefox bereitgestellt. Anders als die restliche Codebasis des Browsers steht es unter einer proprietären Lizenz. Nach eigenen Angaben beugt sich Mozilla dem Druck von Google, Microsoft und Apple.

Mehr

logo_adobe
von Rainer Schneider 0

Nutzen Angreifer sie aus, können sie die Kontrolle über ein System übernehmen. In den Flash-Player-Versionen für Windows, Mac OS X und Linux stopft Adobe sechs Löcher. Im seinen Programmen Reader und Acrobat behebt das Unternehmen zwei beim Hackerwettbewerb Pwn2Own 2014 gezeigte Schwachstellen.

Mehr

Adobe voice
von Rainer Schneider 0

Sie hilft Nutzern dabei, Präsentationsvideos aus Fotos und Grafiken zusammenzufügen und begleitende Kommentare einzusprechen. Zunächst steht sie nur für das iPad bereit. Die unter dem Codenamen “Ginger” entwickelte Anwendung ist allerdings die erste einer neuen Reihe. Adobe will damit neben Kreativprofis auch neue Zielgruppen ansprechen.

Mehr

Microsoft Februar-Patchday
von Rainer Schneider 0

Der Konzern aus Redmond stellt unter anderem Updates für Windows, Internet Explorer und SharePoint Server bereit. Zudem sollen Probleme in Office 2007, 2010 und 2013 behoben werden. Adobe hat Patches für Reader XI und Acrobat XI für Windows und Mac OS X angekündigt.

Mehr

Adobe hat mit Flash Player 14.0.0.125 ein Sicherheitsupdate für seine Software bereitgestellt.
von Peter Marwan 0

Sie wird bereits für Angriffe auf Windows-Nutzer ausgenutzt. Die Schwachstelle steckt aber auch in Flash Player für Mac OS X und Linux sowie in den Browsern IE10, IE11 und Chrome. Das Update steht für alle Plattformen zur Verfügung und sollte umgehend eingespielt werden.

Mehr

Adobe hat mit Flash Player 14.0.0.125 ein Sicherheitsupdate für seine Software bereitgestellt.
von Peter Marwan 0

Sie stecken in den Versionen für Windows, Mac OS X und Linux sowie in der Adobe Integrated Runtime (AIR). Google und Microsoft aktualisieren die in ihren Browsern enthaltenen Flash-Plug-ins. Außerdem rückt das Support-Ende für Flash Player 11.7 näher.

Mehr

sicherheit-2-shuterstock
von Andre Borbe 0

Insgesamt zahlt Veranstalter Hewlett Packard am ersten Tag 400.000 Dollar an Preisgeldern aus. Das französische Sicherheitsunternehmen Vupen erhält davon 300.000 Dollar. Die Forscher decken die meisten Schwachstellen in Mozillas Browser Firefox auf.

Mehr

Adobe hat mit Flash Player 14.0.0.125 ein Sicherheitsupdate für seine Software bereitgestellt.
von Peter Marwan 0

Es ist bereits das zweite Sicherheitsupdate für den Flash Player in diesem Monat. Von der Schwachstelle CVE-2014-0502 sind Nutzer der Adobe-Software auf Rechnern mit Windows, Mac OS und Linux betroffen. Außerdem müssen die in Chrome und Internet Explorer 10 und 11 integrierten Plug-ins gepatcht werden.

Mehr

Adobe hat mit Flash Player 14.0.0.125 ein Sicherheitsupdate für seine Software bereitgestellt.
von Peter Marwan 0

Die Schwachstelle wird bereits von Angreifern ausgenutzt. Anwender sollten den Patch also umgehend einspielen. Die Schwachstelle steckt in Flash Player 12 für Windows und Mac OS X sowie in Flash Player 11 für Linux. Entdeckt wurde sie durch zwei Mitarbeiter von Kaspersky Labs.

Mehr