IT-News USB

USB Typ C (Bild: James Martin/CNET)

USB Typ C: Neue Spezifikation bringt Schutz für Geräte

Falsch verdrahtete USB-Typ-C-Kabel oder solche mit falsch dimensionierten Widerständen können daran angeschlossene Geräte beschädigen. Eine nun von der USB 3.0 Promoter Group veröffentlichte Authentifizierungsspezifikation soll dafür sorgen, dass die Standardkonformität schon geprüft wird, bevor Strom fließt und damit Gefahr besteht.

seagate-innov8 (Bild: Seagate)

Innov8: Seagate präsentiert erste 3,5-Zoll-Festplatte mit USB-Stromzufuhr

Einmal angelaufen, bezieht das 8-TByte-Laufwerk den Strom allein über USB 3.1. Mithilfe von Seagates Ignition-Boost-Technik kommt die HDD vollständig ohne externes Netzteil aus, da diese dafür sorgt, dass sie in der Spin-Up-Phase genügend Strom erhält. Die HDD soll Mitte April für rund 400 Euro erhältlich sein.

tuc-vga_v1 (Bild: Trendnet)

Trendnet bringt USB-C-zu-VGA-Adapter zum Anschluss von HD-Displays

Er soll Ende März für 39 Euro ausgeliefert werden. Der Adapter unterstützt zur Anbindung von HD-Bildschirmen mehrere Modi. Im Extend-Modus lassen sich etwa mehrere hochauflösende Displays zu einem Sichtfeld kombinieren. Im Mirror-Modus lässt sich ein Sichtfeld auf einen anderen Bildschirm spiegeln.

Canvio_Premium_prev (Bild: Toshiba)

Canvio Premium: Toshiba zeigt externe HDD mit bis zu 3 TByte

Die ab April in einem Aluminium-Gehäuse mit diamantgeschliffenen Kanten verfügbare Canvio Premium kommt in einer Windows- und einer Mac-Version. Sie ist auch als 1- und 2-TByte-Ausführung erhältlich. Die Preise für die in Dunkelgrau- oder Silber-Metallic gehaltene 2,5-Zoll-HDD beginnen bei rund 90 Euro.

sandisk-ultra-usb-typ-c (Bild: Sandisk)

Sandisk zeigt 128-GByte-USB-Stick mit Typ-C-Anschluss

Der “SanDisk Ultra USB Typ-C” eignet sich etwa für die Datenübertragung mit Smartphones, Tablets und Notebooks. Der Flash-Speicher ist ab sofort erhältlich und kommt in Ausführungen mit 16, 32, 64 und 128 GByte. Die maximale Lesegeschwindigkeit beträgt 150 MByte/s. Die Preise beginnen bei 16,99 Euro.

Apple (Bild: Apple)

Apple muss auch USB-C-Ladekabel zurückrufen

Sie zählten zum Lieferumfang der bis Juni 2015 ausgelieferten MacBooks. Davon betroffene Geräte werden gegebenenfalls überhaupt nicht oder nur sporadisch aufgeladen. Defekte Ladekabel werden von Apple noch bis Juni 2018 ausgetauscht.

Der On-Lap 1303 dient als Vorschaumonitor für Fotografen, als Reise-Monitor für Gamer oder einfach als Zweitmonitor für mobile PC-Nutzer (Bild: Concept International).

On-Lap 1303: Concept führt 13,3-Zoll-USB-Monitore mit und ohne Touchscreen vor

Die aus den Modellen On-Lap 1303I und 1303H bestehende Reihe richtet sich an Notebook- und MacBook-Nutzer, die einen transportablen Zweitmonitor für die Laptop-Tasche suchen. Er ist unter anderem aber auch für Fotografen zur Erweiterung der Anzeige geeignet. Mit Touchscreen kostet der Monitor rund 417 Euro, ohne knapp 345 Euro.

tu3-usb (Bild: Trendnet)

Trendnet bringt USB-HDMI-Adapter für 79 Euro

Der TU3-HDMI erlaubt die Anbindung externer HD-Bildschirme an PCs ohne HDMI-1.3-Port. Bis zu sechs Adapter lassen sich parallel betreiben. Ein Erweiterungsmodus kombiniert mehrere Displays zu einem Sichtfeld, ein Spiegelmodus kopiert den Bildschirminhalt vollständig auf ein weiteres Display.

HD720 (Bild: Adata)

Adata stellt schock- und wasserfeste USB-3.0-Festplatte vor

Die HD720 ist als 500-GByte-, 1-TByte- oder 2-TByte-Ausführung erhältlich und wurde insbesondere für raue Umgebungen und für im Außenbereich aktive Personen wie Bergsteiger und Bauarbeiter konzipiert. Sie kann bis zu zwei Stunden in einer Wassertiefe von maximal zwei Metern verbringen und übersteht den Fall aus 1,8 Metern.

Mobee Magic Hub (Bild: Men at Work GmbH&Co KG)

Magic Hub erweitert iMac und Apple-Display um drei USB-3.0-Ports

Der “Magic Hub” des Herstellers Mobee Technology ist jetzt in Deutschland erhältlich. Die Schnittstellenerweiterung bezieht ihren Strom vom Monitor. Damit können die zusätzlichen USB-Ports auch Geräte aufladen, wenn der Rechner ausgeschaltet ist. Die UVP liegt bei 50 Euro.

USB 3 Optical Kabel (Bild: Corning)

Corning verkauft USB-3.Optical-Kabel nun auch in Europa

Sie sind zu den meisten gängigen USB 3.0- und USB 2.0-Geräten mit eigener Stromversorgung kompatibel. Die Kabel erreichen eine Datenrate von bis zu 5 GBit/s und werden mit Längen von 10, 15, 30 und 50 Metern angeboten. Die Preise beginnen bei 109 Euro.

Sandisk_MicroSD (Bild: Sandisk)

SanDisk stellt MicroSD-Karte mit Kapazität von 200 GByte vor

Sie bietet einen Datendurchsatz von 90 MByte/s und soll etwa 400 Dollar kosten. Eine weitere Neuvorstellung ist ein USB-Stick mit zusätzlichem USB-Typ-C-Port. In Kombination mit der Sandisk-App Memory Zone lässt er sich auch an Android-Geräten verwenden.

Sandisk zeigt Flash- und-SSD-Neuheiten auf der CES 2015 (Bilder: Sandisk)

SanDisk zeigt USB-Flash-Laufwerke für Android und erneuert SSDs

Ein Dual-USB-3.0-Laufwerk mit Micro-USB- und USB-Anschluss kommt mit Management-Apps für die Datenverwaltung. Es ist mit Kapazitäten zwischen 16 und 64 GByte erhältlich. Auch seine Solid State Drives hat SanDisk überarbeitet und mit umfangreichem Softwarepaket ausgestattet.

Skull Crossbones USB (Bild: ZDNet.com)

Sicherheitsforscher haben gefährliche USB-Malware veröffentlicht

Sie wollen damit die Hersteller von USB-Peripherie zu schnellen und wirksamen Gegenmaßnahmen zwingen. Außerdem begründen sie ihren Schritt damit, das nur nach der Veröffentlichung eine Abwehr möglich sei. Bereits vor zwei Monaten hatten deutsche Experten auf Manipulationsmöglichkeiten bei USB-Peripherie hingewiesen.

USB 3.1 Logo

USB-Kabel: Nächste Generation überträgt auch DisplayPort-Signale

Die dafür genutzte Technik DisplayPort Alternate Mode ist auch zu älteren DisplayPort-Geräten kompatibel. USB 3.1 sowie die Typ-C-Kabel sollen 2015 in den Handel kommen. Mit USB 3.1 verdoppelt sich die maximale Übertragungsgeschwindigkeit auf 10 Gigabit pro Sekunde, die verfügbare Stromleistung erhöht sich auf 100 Watt.

usb-typ-c-kabel-und-buchsen

USB Typ C: Finale Spezifikation verabschiedet

Das endgültige Design für Stecker und Kabel mit dem neuen Anschlusstyp für USB 3.1 steht somit fest. Laut USB 3.0 Promoter Group ist er klein genug für Smartphones und robust genug für Notebooks und Tablets. An beiden Kabelenden ist der Stecker nun einheitlich.

Skull Crossbones USB (Bild: ZDNet.com)

BadUSB: Sicherheitsforscher entdecken kritische Lücke in USB-Geräten

Die Forscher haben ein Tool entwickelt, mit dem die Gerätesoftware von USB-Controllern manipuliert werden kann. Auf diese Weise kann ein USB-Stick eine Tastatur emulieren und beliebige Eingaben tätigen. Solche Manipulationen kann gängige Sicherheitssoftware nicht entdecken.

Trendnet TU3-DS2

Trendnet bringt USB-3.0-Dockingstation für Mobilgeräte

Die USB-3.0-Dockingstation von Trendnet verbindet das Notebook mit allerlei stationären Gerätschaften. So lässt sich schnell ein PC-Arbeitsplatz einrichten. Das Verbindungs-Werkzeug ist ab Mitte August zum UVP von rund 140 Euro erhältlich.

Trendnet-TU2-H10-USB-Hub-

USB-Hub mit zehn Ports von Trendnet jetzt im Handel

Netzwerkzubehörhersteller Trendnet liefert den USB-Hub TU2-H10 aus. Mit dem PC wird er verbunden über Mini-USB, die zehn Fullsize-Steckplätze für USB-2.0-Geräte übertragen Daten mit bis zu 480 MBit/s. Das geschieht synchron mit voller Geschwindigkeit für alle Ports.

PNY-OTG-Adapter

OTG-Adapter von PNY schließt externe Medien an Android-Geräte an

Der USB-On-the-Go-Adapter ebnet Android-betriebenen Smartphones und Tablets den Weg zur Datenübertragung von und zu verschiedenen USB-Geräten. Dazu zählen USB-Sticks und andere Speichermedien. Selbst der Austausch per Tastatur und Maus kommt so zum Smartphone.

Lindy USB-3.0-Hub-und-GBit-Ethernet-Adapter

Lindy bringt USB-3.0-Hub mit Ethernet-Port

In einen USB-3.0-Port eingesteckt, vervielfacht der Adapter das Interface. Es kommen drei USB-3.0-Schnittstellen und ein Gigabit-Ethernet-Port hinzu. Das Add-on eignet sich vor allem für Windows-Tablets oder die ersten Rechner mit USB-3.0-Anschluss: sie hatten meist nur einen.

SafeToGo-Stick

Per Fernsteuerung löschbarer USB-Stick SafeToGo nun auch mit 64 GByte

Die Managementsoftware von BlockMaster aus Schweden schützt den hardwareverschlüsselten Speicherriegel SafeToGo per Passwort – und kann ihn remote löschen. Der Flas-Speicher selbst ist in Epoxidharz vergossen und in eine Aluminiumhülle verpackt, was in wasserdicht und weitgehend stoßfest macht. ProSoft bietet die Kombination in Deutschland an.

Bericht: Intel will Thunderbolt-Geschwindigkeit 2015 verdoppeln

Demnach soll sich die maximale Übertragungsrate des Verbindungsstandards in beiden Richtungen von aktuell 20 auf dann 40 GBit/s erhöhen. Den Strombedarf will Intel dagegen halbieren. Erreicht werden sollen diese Ziele primär durch die Unterstützung von PCI Express 3.0.

Lindy-KVM-Extender DVI-D und USB2

Extender von Lindy überträgt DVI-und USB-Signale über ein Kabel

Wenn sowohl Bildinformationen als auch Daten über längere Strecken gesendet werden müssen, streiken normale Kabel. Lindy offeriert nun eine Möglichkeit, die Video- und USB-2.0-Signale über eine Leitung bis zu 130 Metern schickt. Mit Erweiterungen funktioniert das sogar über 20 Kilometer.

USB to Network Connector

Adapter macht USB-Ports zu Ethernet-Anschlüssen

Hardwareproduzenten reduzieren oft Leistung, um ihre Mobilgeräte möglichst klein und dünn zu machen. Fehlende Netzwerkanschlüsse bringt nun ein Adapter wieder zurück. Der Konnektor sendet und empfängt in einer Geschwindigkeit von 100 MBit/s.

FixMeStick Pro

USB-Stick mit drei Antivirenprogrammen beseitigt Malware

Der mobile Speicher von PC Diagnostics umgeht den Windows-Boot-Vorgang und bereinigt den Rechner von Schadprogrammen. Der unabhängige Sicherheits-Stick holt sich die neuesten Virenbekämpfungsdaten aus dem Internet. Das Tool ist auch per Fernwartung anwendbar – ein Client dafür ist enthalten.

SanDisk-Dual-USB-Ultra

SanDisk zeigt Dual-USB-Stick mit verschiebbarem Cover

Auf der einen Seite mit Mini-USB, auf der anderen Seite mit der größeren Variante des Anschlusses ausgestattet, soll SanDisks Speicherriegel den Datenaustausch zwischen Mobilgeräten und PCs erleichtern. Beide USB-Ports sind mit einer beweglichen Abdeckung versehen. Eine kostenlose App macht die Nutzung komfortabler.

usb-recording-am-fernseher

Der Fernseher als Videorecorder: Was Sie über USB-Recording wissen-müssen

Immer mehr Fernseher bieten einen USB-Anschluss, der außer zum Abspielen von Videos und Bildern auch zur Aufnahme von Sendungen auf eine USB-Festplatte genutzt werden kann. Doch selbst wenn das TV-Modell so genanntes USB-Recording unterstützt, gibt es noch Dinge zu beachten. ITespresso erklärt, worauf es zu achten gilt.

Lindy-4-Port-Highpower-USB-Lader

Lindy liefert vierfachen USB-Schnelllader

Mit 1000 mAh pro Port und 4 Ampere sowie 5 Volt auf jeder der vier USB-Buchsen ermöglicht die Ladestation die Stromversorgung von mehreren Mobilgeräten gleichzeitig. Jede Buchse lässt sich mit einem eigenen Schalter aktivieren. Ein Multinorm-Netzteil für den Eisnatz im Ausland gehört zum Lieferumfang.

Transcend-USB-Sticks-JetFlash380+510

Transcend veröffentlicht zwei OTG-USB-Sticks

Der Mobile-Storage-Anbieter liefert besonders kleine Speicherriegel. Sie kommen mit Mini-USB-Anschluss auf der einen und Standard-USB auf der anderen Seite. Damit eignen sie sich auch als “Brücke” zwischen Smartphone und PC.