IT-News Siri

iphone-6s-ios9-3d-touch (Bild: CNET/CBS Interactive)

Apple beseitigt Sicherheitslücke im Sprachassistenten Siri

Das Unternehmen hat nun serverseitig einen Patch installiert. Dadurch kann die Gerätesperre auf einem iPhone 6S oder 6S Plus nicht länger mit Siri im Zusammenspiel mit der 3D-Touch-Funktion umgangen werden, um auf diese Wise Zugang zu Kontakten und Fotos zu erlangen.

Siri wirbt aggressiv für Apple Music (Bild: Apple)

Siri beantwortet bestimmte Fragen nur Abonnenten von Apple Music

Wer zum Beispiel in den USA nach den aktuellen Top-Songs der US-Charts fragt, wird von Apples Sprachassistenten mit dem Hinweis abgespeist, dass er offenbar nicht Nutzer von Apples Streaming-Dienst ist. In Deutschland scheint das (noch) nicht der Fall zu sein.

apple-tv (Bild: CNET)

Neues Apple TV: Betriebssystem soll auf iOS 9 aufsetzen

Laut einem Bericht von 9to5Mac wollte Apple nicht zu viele iOS-Entwickler für die Settop-Box abziehen, sonst wäre das neue Apple TV wohl schon im Juni zur WWDC präsentiert worden. Die Integration von iOS erlaubt neben dem Installieren von Apps und dem Einsatz von Siri auch eine systemweite Suche über Apps hinaus.

ios7 Logo

Fehler in iOS 7.1.1 setzt Gerätesperre außer Kraft

Die Lücke befindet sich offenbar im Sprachassistenten Siri. Dieser muss jedenfalls aktiv sein, wenn ein Angreifer sie ausnutzen will. Dritte mit direktem iPhone-Zugriff können dann ohne Passworteingabe Zugang zum Adressbuch erhalten. Es sind wohl alle iPhone-Modelle, betroffen, die Unterstützung für Siri bieten.

Apple bewahrt Daten der Spracheingabe Siri zwei Jahre auf

Allerdings wird der Nutzer nur über eine Nummer identifiziert. Diese temporäre ID löscht Apple auf dem Smartphone zumindest alle sechs Monate. Die anonymisierten Sprachdaten würden verwendet, um Tests durchzuführen und Verbesserungen zu erreichen.

Apple Siri funktioniert nicht in Großbritannien

Zahlreiche Anwender beschweren sich, dass die ortsbezogenen Dienste des iPhone 4S im Vereinten Königreich nicht funktionieren.  Die Advertising Standards Association, Vodafone und Apple arbeiten nun gemeinsam daran, Siri UK zu verbessern.

Steigt Apple nun aktiv in den Automobil-Markt ein?

Es gab schon ein paar lockere Kooperationen mit Autoherstellern – hauptsächlich um den Anschluss von iPod und iPhone sicherzustellen – doch nun scheinen die Kalifornier eine ernsthafte Absicht in Sachen Auto zu verfolgen.

Nuance kauft Spracherkennungsanbieter Vlingo

Der Anbieter des bekannten Spracherkennungssystems Dragon Naturally Speaking übernimmt den Sprachspezialisten Vlingo, der Spracherkennung mit semantischen Funktionen untermauert und »Sprachverständnis« für Smartphones, Tablets, Autos und PCs anbietet.

iPhone 4S

Apple stellt iPhone 4S vor

Statt einem iPhone 5 stellt Apple nur ein iPhone 4S vor. Das verfügt über deutlich verbesserte Hardware und hört dank dem sprachgesteuertem Assistenten Siri aufs Wort.