IT-News Silverlight

Update (Bild: Shutterstock)

Microsoft schließt am letzten Patchday 14 Sicherheitslücken

Zum September-Patchday liefert Microsoft 14 Sicherheits-Bulletins. Zehn als “kritisch” eingestufte Lücken ermöglichen Remotecodeausführung. Weitere Updates schließen schwerwiegenden Lücken in Internet Explorer, Edge sowie Silverlight. Ab Oktober liefert Microsoft dann sogennnante Patch-Rollups.

Kaspersky Lab (Bild: Kaspersky)

Kaspersky findet gravierende Lücke in Silverlight

Womöglich ist diese bereits seit 2013 bekannt. Erste Anhaltspunkte auf die Schwachstelle gingen schon aus Dokumenten hervor, die dem italienischen Spyware-Anbieter Hacking Team entwendet wurden. Seit Dienstag liefert Microsoft einen Patch, der die Lücke schließt.

Logo Silverlight und Föash Player (Grafik: Microsoft, Adobe und ITespresso)

Microsoft rät von der Nutzung von Silverlight und Flash ab

Das proprietäre Browser-Plug-in des Softwarekonzerns hat als Medienformat im Internet offenbar ausgedient. Microsoft empfiehlt ebenso, Adobes Flash nicht länger für die Gestaltung von Websites einzusetzen. Anwender sollten statt proprietärer Formate künftig auf HTML5-basierende Spezifikationen zurückgreifen.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Microsoft kündigt für seinen März-Patchday fünf Updates an

Mit den für kommenden Dienstag in Aussicht gestellten Updates soll mindestens eine gravierende Lücke in Windows sowie die seit Mitte Februar bekannte Lücke im Internet Explorer geschlossen werden. Zudem wird auch in Silverlight 5 für Windows und Mac OS X eine Sicherheitslücke behoben.

silverlight

Websense: Website mit Silverlight täuscht Flash-Installation vor

Die Security Labs des Sicherheitsanbieters entdecken eine infizierte und gefälschte Flash-Installation. Diese wird ausgerechnet über Lücken im von Microsoft herausgegebenen Flash-Konkurrenten Silverlight ins System eingeschleust. Das Plug-in ist auf vielen Rechnern installiert und stellt damit eine große Bedrohung dar.

silverlight

Cyberkriminelle bauen Exploit Kit für Microsoft Silverlight aus

Microsoft hat die Schwachstelle in der Flash-Alternative bereits behoben. Dennoch haben Cyberkriminelle das Angler Exploit Kit dafür erweitert, berichtet der Sicherheitsexperte Kafein. Sie versuchen damit bei Nutzern zu landen, bei denen sie über Flash und Java keine Angriffsfläche finden.

März-Patchday: Microsoft hat einiges vor

Am sogennanten Patch-Dienstag schließt Microsoft morgen Lücken in Windows XP SP3, Windows 7 und Windows 8. Auch Fehler in Office unter Windows sowie Mac werden bereinigt. Zudem wird eine als kritisch eingestufte Lücke in Silverlight geschlossen, die sich sowohl in der Windows- als auch der Mac-Version ausnutzen lässt.

Beta von Silverlight 5

Auf seiner Entwicklerkonferenz MIX11 hat Microsoft eine erste Betaversion von Silverlight 5 vorgestellt, die unter anderem 3D und Hardware-Dekodierung unterstützt. Zudem wurde die Darstellung von Texten verbessert.

Microsoft veröffentlicht Silverlight 4

Der Flash-Konkurrent beherrscht nun Multicast-Streams und kann auf weitere Hardware-Komponenten wie Webcams zugreifen. Zudem wurde die Browser-Unterstützung verbessert.

Microsoft veröffentlicht Visual Studio 2010 und .NET Framework 4

Microsoft  Visual Studio 2010 und .NET Framework 4 stehen ab sofort zum Download bereit. Bis Ende der Woche erscheint zudem das Release to Web von Silverlight 4. Einblicke in die neuen Funktionen der Entwickler-Software und erste Erfahrungsberichte bietet die Anwenderkonferenz TeamConf 2010 im Mai.

Microsoft veröffentlicht Visual Studio 2010 und .NET 4

Microsoft hat heute Visual Studio 2010 und .NET 4 veröffentlicht. Diese Woche soll auch noch die Veröffentlichung von Silverlight 4 folgen. Damit würde das Software-Paket für die Entwicklung verschiedener Anwendungen komplettiert.

Ausblick auf Silverlight 4

Auf der International Broadcasting Conference (IBC) gab Microsoft in den vergangenen Tagen einen Ausblick darauf, wie es mit Silverlight weitergehen wird.

Silverlight 3 ist da

Silverlight-Anwendungen laufen nun auch außerhalb des Browsers. Zudem unterstützt Microsofts Flash-Konkurrent H.264-Videos und Deep Links, etwa um einzelne Seite eine Rich Internet Application als Lesezeichen zu speichern.

Preview auf Moonlight 2.0

Die Entwickler der quelloffenen Implementierung von Microsofts Silverlight haben eine Preview auf die neue Version 2.0 zum Download bereitgestellt.

Silverlight verlässt den Browser

Auf der Entwicklerkonferenz Mix09 hat Microsoft eine erste Beta von Silverlight vorgestellt, die viele neue Features mitbringt. So werden nun hochauflösende Videos unterstützt und Silverlight-Anwendungen laufen auch außerhalb des Browsers.

Moonlight 1.0: Silverlight für Linux ist fertig

Endlich kommen auch Linux-Nutzer in den Genuss des Microsoft Flash-Konkurrenten Silverlight. Moonlight ist eine Open-Source-Variante und funktioniert unter den meisten Linux-Distributionen.