IT-News Online-Shopping

Amazon.de (Bild: Amazon.de)

Amazon startet am 26. Dezember Winter-Angebote

Amazon bietet ab 26. Dezember die Aktion “Winter Angebote”. Bis 6. Januar startet der Online-Händler zwischen 6.00 und 19:45 insgesamt rund 10.000 Blitzangebote, die jeweils nur in begrenzter Anzahl und maximal 4 Stunden verfügbar sind.

Echo (Bild: Amazon)

Amazon Echo und Echo Dot auf Amazon.com ausverkauft

Während sich der Online-Händler in den USA über den enormen Verkaufserfolg freut, sind viele Interessenten hierzulande enttäuscht, da eine Bestellung nur nach dem Erhalt einer Einladung erfolgen kann – die häufig aber nicht kommen will. Es gibt aber auch Alternativen.

Amazon.de (Bild: Amazon.de)

Amazon kündigt weiteres Versandzentrum im norddeutschen Winsen für Ende 2017 an

Im neuen Logistikzentrum in Winsen sollen in den ersten 12 Monaten 1000 neue Arbeitsplätze entstehen. Amazon investiert im ersten Jahr dafür 90 Millionen Euro. Der Online-Händler verspricht sich davon mehr Auswahl für Kunden und mehr Chancen für unabhängige Händler aus der Region, die “Fulfilment by Amazon“ nutzen.

Amazon.de (Bild: Amazon.de)

Amazon startet Weihnachts-Angebote-Woche

Amazon startet in die Weihnachts-Angebote-Woche. Bis 6. Dezember gibt es wieder tausende Blitzangebote und Angebote des Tages. Bis 22. Dezember gibt es außerdem 30 Euro Sofortrabatt ab einem Einkauf von 100 Euro auf ausgewählte Produkte von Amazon Warehouse Deals.

Giropay führt Online-Bezahlung ohne TAN ein (Grafik: Giropay)

Giropay führt Online-Bezahlung ohne TAN ein

Damit soll vor allem das Einkaufen über Mobilgeräte erleichtert werden. Genutzt werden kann das neue Verfahren bei Beträgen bis zu 30 Euro. Es kommt daher laut Giropay für etwa die Hälfte aller Bezahlvorgänge mit dem Dienst in Frage.

einkaufswagen

Online-Shopping: Unterschiede zwischen den Altersklassen verschwinden

Die “Silver Surfer” greifen online fast genauso oft zu wie Jüngere, so das Ergebnis einer Studie von PriceWaterhouse Coopers. Zwei Drittel der Älteren kaufen ihr zufolge mindestens einmal pro Monat im Web ein. Besonders gerne online gekauft werden Medien, aber auch Unterhaltungselektronik und Computer.

Aus der Auktionsplattform Auvito wird am 30. Juni ein reines Informationsportal (Screenshot: ITespresso).

Unister macht seine Auktionsplattform Auvito zu

Neue Auktionen und Sofortkauf-Angebote lassen sich bereits nicht mehr einstellen, bestehende nicht mehr verlängern. Alle laufenden Auktionen werden zum 30. Juni 2014 beendet. Händler und Kunden haben noch bis 8. Juli Zeit, ihre Daten zu sichern. Anschließend soll Auvito als Informationsportal weiterbetrieben werden.

europol-hinweis-beschlagnahmte-domain

Europol beschlagnahmt im Kampf gegen Produktfälscher 690 Domains

Die Aktion wurde mit Behörden in den USA und Hongkong koordiniert. 393 der Sites, denen der Verkauf von Produktfälschunbgen vorgeworfen wird, wurden in Europa gehostet, 297 in den USA. Trotz der umfangreichen Maßnhame gehen Experten nicht davon aus, dass der Handel mit Produktnachbauten langfristig eingedämmt wird.

Avira Logo (Bild: Avira)

Avira stellt kostenloses Browser-Add-on Sparberater vor

Es prüft die besuchten Seiten und zeigt während des Einkaufs die besten Angebote sicherer Shops an. Dazu wird oben im Browser-Fenster eine rote Leiste eingeblendet. Das funktioniert mit Chrome, Firefox, Safari und Internet Explorer. Die Empfehlungen sind aber zumindest zum Start des Angebots nicht immer perfekt.

Online-Käufer nutzen Rückgaberechte weidlich aus

Gäbe es eine pauschale Rücksendegebühr, würde fast die Hälfte der Konsumenten weniger online einkaufen. Ein Viertel würde sich zumindest mehr Gedanken darüber machen, was sie genau bestellen. Derzeit weiß schon ein Drittel bei der Bestellung zumindest manchmal, dass es Ware wieder zurückschicken wird.

Rewe-Gruppe will sich bei Start-ups einkaufen

Der Einzelhandelsriese hat den E-Commerce bisher verschlafen. Chef Alain Caparros hat jetzt im Interview mit der Wirtschaftswoche einen Weckruf angekündigt. Daher will er sich nun bei jungen Online-Firmen einkaufen.

(Bild: shutterstock / Lasse Kristensen)

Internet-Kauf: Rücksendungen bald kostenpflichtig?

Retouren von online gekauften Waren sind üblich, weil sie kostenlos sind. Ab Mitte 2014 sind Internethändler berechtigt, Geld für die Rücksendung zu verlangen. Eine Studie zeigt nun, dass drei Viertel davon Gebrauch machen wollen.

(Bild: shutterstock / Lasse Kristensen)

Otto kassiert nun auch die Internet-Reste von Neckermann ein

Einer der umsatzstärksten Onlinevermarkter in Deutschland ist Otto – er stieg rechtzeitig in den Internet-Trend ein. In der Zwischenzeit übernahm er das Onlinegeschäft des gescheiterten Versandhandels Quelle – und holt sich nun aus der Konkursmasse von Neckermann auch Markenrechte und Domains des letzten Versand-Oldtimers aus Wirtschaftswunder-Zeiten.

Schlechtes Wetter garantiert Online-Verkäufe

Die erste ernstzunehmende Online-Buchhandlung Deutschlands war Lehmanns (lange vor Amazons Marktstart), und sie wächst und gedeiht. Bei nicht so gutem Wetter besser, wie ein Blick auf die Korrelation zwischen Temperatur und Bestellvorgängen zeigt.

Gesetz gegen Kostenfallen im Internet tritt in Kraft

Verbraucher sollen im Web jederzeit eindeutig über die Kostenpflicht von ihnen genutzter Angebote aufgeklärt werden. Damit will der Gesetzgeber Abofallen die Grundlage entziehen. Ob die Regelung nötig war, ist eine andere Frage.

eco warnt Online-Shop-Betreiber vor Abmahnrisiko

Der Internet-Verband mahnt, dass die ab 1. August in Kraft tretende Verbraucherschutzlösung des “Mahnungs-Buttons” ein erhöhtes Abmahnrisiko mit sich bringt. Wer online verkauft und nicht rechtzeitig den gesetzlich geforderten “Knopf” mit zugehörigen Texten einführt, könnte gierigen Abmahn-Anwälten zum Opfer fallen.

Faktoren für den besseren Online-Verkauf

Wie bringe ich die Nutzer dazu, etwas in meinem Onlineshop zu kaufen? Marketing-Experten nennen den Anteil tatsächlicher Verkäufe “Conversion rate”, und rund um den Begriff ist eine ganze Industrie von Website-Optimierern entstanden. Spezialist Jörg Dennis Krüger hat das Spiel noch weiter getrieben und jetzt ein “Periodensystem” für das “Conversion Boosting” eingeführt.

Amazon probiert den indischen Markt aus

Bislang verkaufte der Online-Händler keine Waren auf dem Subkontinent. Nun läuft ein Test an, bei dem ein eigenes Sortiment und die Waren von Handelspartnern vorgestellt werden.

Filiale von Galeria Kaufhof

Shopping-Welt der Zukunft ist online

Oracle präsentierte auf dem World Retail Congress in Berlin seine neueste Studie „The Future of Retail“. Für diese Studie wurden die Digital Natives, also die Gruppe der jungen Menschen zwischen 19 und 23 Jahren, befragt. Demnach ist das Einkaufserlebnis der Zukunft kanalübergreifend, zweckorientiert und allzeit verfügbar.

Fernabsatz: Neue Vorschriften zum Widerruf

Im Mai wurde das Fernabsatzrecht überarbeitet, seit heute gelten die neuen Regelungen, durch die sich unter anderem die Vorschriften zum Wertersatz beim Widerruf ändern. Die Folge: die Widerrufsbelehrung muss angepasst werden.

eBay kauft gebrauchte Elektronikgeräte an

Unter der Bezeichnung Sofort-Verkauf hat eBay eine Plattform gestartet, auf der deutsche eBay-Nutzer gebrauchte Rechner, Kameras, Handys und Spielekonsolen schnell zum Festpreis verkaufen können.

Deutsche Messe nutzt CeBIT-Daten für Onlineshop

Wer sich im Vorfeld der CeBIT schon über E-Mail-Sendungen über Neuerungen der Messe informieren ließ, fand heute in seiner Mailbox eine Werbesendung für eine neue Shopping-Community. Dazu hat sich die Deutsche Messe mit einem Onlineshop aus Hamburg verbrüdert.