IT-News OCR

logo_organizeme (Bild: Organize.me)

Dokumenten-Dienst Organize.me macht dicht

Zum 29. Februar wird das gleichnamige Start-up seinen Dienst nach zweieinhalb Jahren einstellen. Die vor einem Jahr vorgestellte iOS-App Scan.me ist bereits seit gestern nicht mehr als Download verfügbar.

scan_me-organize.me (Bild: organize.me)

Scan me bringt Dokumente per OCR-Texterkennung auf iPhones

Mit der App des Start-ups Organize.me lassen sich unter iOS Rechnungen, Verträge, Zeitschriften, Rezepte und andere Dokumente einscannen, bearbeiten, durchsuchen sowie speichern und exportieren. Für die Texterkennung ist die Abbyy Mobile OCR Engine zuständig. Bis 31. Januar gilt der Einführungspreis von 1,99 Euro.

Iriscan Apps

Iris bringt vier OCR-Apps für die Texterfassung

Die iOS-Scan-Apps des Dokumentenspezialisten stellen Lösungen für Text, Word, PDF und Cloud-Nutzung im App-Store bereit. Sie wurden für die Anwendung mit den transportablen Scannern Iriscan Anywhere 3 Wifi und Iriscan Pro 3 Wifi entworfen, die per WLAN mit iPhone oder iPad kommunizieren. Auch Fotos lassen sich umwandeln.

Lexmark-MFP

Lexmark liefert OCR-App zu seinen Multifunktionsgeräten

Die OCR-App AccuRead von Lexmark erzeugt aus gescannten Seiten durchsuchbare PDFs und wandelt Papierdokumente in Dateien im RTF- oder TXT-Format um. Sie wird auf einen MFP installiert und legt gleich beim Scannen los – ein Umweg über Einlesen, Wandeln, Speichern und Weiterverarbeiten ist nicht erforderlich.

Abbyy FineReader 12 erkennt Texte schneller

Neue Algorithmen erlauben dem Scan- und Dokumentenverarbeitungsprogramm schnellere OCR-Leistungen im Hintergrund. Auch das Umwandeln von ausgewählten Abschnitten wurde vereinfacht. Die aktuelle Version öffnet zudem Dokumente jeder Länge und unterstützt zusätzliche Sprachen.

Abbyy FineReader-Schema

Abbyy stellt professionelle Texterkennung für Mac OS vor

Das OCR-Tool FineReader Pro wandelt nun auch auf dem Mac Stapelscans in archivierbare und durchsuchbare Dokumente um. Die Scan-, OCR- und Dokumentenlösung erlaubt es auch, die Ergebnisse zu bearbeiten, zu vervielfältigen und über verschiedene Plattformen zu verteilen.

aiptek-digitalstift

Praxistest: Digitalstifte mit Handschrifterkennung

Wer gerne auf Papier schreibt, aber die Notizen später doch in digitaler Form benötigt, sollte sich Digitalstifte mit OCR-Software ansehen. Die Technik ist ausgereift, die Geräte nicht teuer. Auch die Handschrifterkennung leistet gute Dienste – vorausgesetzt, man hat eine schöne Schrift. ITespresso hat die Stifte von Staedtler und Aiptek getestet.

livescribe-digitalstifte

Marktübersicht: die besten Digitalstifte

Digitalstifte können im Office-Alltag sehr nützlich sein. Die Anschaffung lohnt sich für Anwender, die weiterhin gerne auf Papier schreiben oder zeichnen, ihre Aufzeichnungen aber ohne großen Aufwand digitalisieren wollen. ITespresso erklärt die Konzepte und stellt die interessantesten Produkte vor.

Stift-Scanner IRIS Pen 7 kommt im Juni für 99 Euro

Das belgische Unternehmen IRIS, das einst mit Visitenkartenscannern und Dokumentenmanagement groß wurde, hat seinen “Textmarker”-Scanner IRIS Pen erneuert. Die Version 7 ist ab Juni erhältlich. Sie kostet jetzt unter 100 Euro.

FineReader Touch optimiert Texterkennung für Touch-Oberflächen

Die speziell für Windows 8 entwickelte OCR-Software soll die “Berührungs-Bedienung” voll ausnutzen. Sie bietet Texterkennung und Dokumentenumwandlung über Abbyys Cloud-basierten OCR-Dienst. Mit dem Produkt lassen sich die eigescannten Dokumente schnell in lesbare und weiterverarbeitbare Formate wie Word und andere verwandeln.

Entwicklerkit erlaubt Texterkennung übers Internet

Das ABBYY Cloud OCR SDK soll Software-Entwicklern eine “hoch skalierbare und leistungsfähige OCR” bieten. Statt seine OCR-Software teuer zu verkaufen oder in üppigen Lizenzdeals für den Einbau in eigene Produkte und Services bereitzustellen, vermischt ABBYY die Abrechnungsmodelle von SaaS-Diensten mit kostenfreien Entwicklungskits.

Neue Dokumenten-Capture-Lösungen für SAP/R3 und Microsoft Sharepoint

Der Anbieter will auf der DMS Expo in Stuttgart neue Produkte zeigen, die Scannen, OCR und Zuordnung der Scans in Dokumenten-Managementlösungen übernehmen. Unter dem Motto »Scan to Cloud – Scan to Process« präsentiert das Softwarehaus seine Dokumentenerfassungs-Lösungen.

LG vereint Maus und Handscanner

LG hat eine Computer-Maus vorgestellt, die auch in der Lage ist, Dokumente zu scannen, etwa um schnell Visitenkarten zu erfassen oder Texte auf Papier zu digitalisieren, damit sie per Mail verschickt werden können.

Nuance OmniPage 18 Professional im Test

Die neueste Version der OCR-Suite wartet mit zahlreichen Komfortfunktionen für Business-Anwender und verbesserter Erkennungsgenauigkeit auf. Der Traum einer voll automatisierten und vollständig korrekten Konvertierung gescannter Dokumente in bearbeitbare Daten bleibt jedoch auch weiterhin unerfüllt.

Tool extrahiert Bilder und Texte aus Screenshots

Der Texterkennungsspezialist Abbyy bringt mit dem »Screenshot Reader« eine Software auf den Markt, mit der PC-Nutzer bequem Bild- und Textdateien von Fotos und Texten erstellen können, die auf Screenshots abgebildet sind.

Fotografieren und übersetzen lassen

Wer im Urlaub fremdsprachige Schilder nicht versteht, muss sie jetzt nur noch mit der Handy-Kamera knipsen und erhält sofort die Übersetzung. Die Software dazu heißt “Shoot&Translate” und kommt von Linguatec.

Abbyy: Software liest Geschäftspapiere aus

FlexiCapture 8.0 Professional soll Inhalte auf beliebigen unstrukturierten Dokumenten identifizieren, sie verarbeiten und prüfen sowie in Datenbanken speichern können.

IRIS-Software digitalisiert Rechnungen

OCR-Spezialist IRIS kündigte auf dem International Partner Meeting 2007 in Louvain-La-Neuve sechs neue Tools für das Digitalisieren von Rechnungen und Kontakten.

Digitale Tafel speichert Notizen

Eine Schultafel, die nicht nur alle geschriebenen Notizen sauber darstellt, sondern sie auch speichert und bei Bedarf jederzeit wieder hervorholen kann, hätte sich Albert Einstein sicher auch gewünscht.