IT-News Multimedia

Smartphones mit Windows Phone (Bild: Microsoft)

Microsoft kontert Chromecast mit dem Miracast-Dongle HD-10

Der WLAN-Stick HD-10 wurde bereits von der zuständigen Zulassungsbehörde für den US-Markt freigegeben. Die erforderliche App ist mit “Project My Screen” für Windows Phone schon verfügbar. Offiziell vorgestellt wird der Übertragunsghelfer möglicherweise Anfang September auf der IFA in Berlin.

Hama Screenshare-Stick

Hama-Screenshare spiegelt Bildschirminhalte von Smartphones und Tablets auf TV

Der Screenshare-Adapter überträgt das Bild in 1080p-HD-Auflösung von Smartphone oder Tablet 1:1 auf den Fernseher. Der knapp 50 Euro teure HDMI-Stick kann mit Android-Geräten ab Android 4.2.1 oder höher genutzt werden. Eine abnehmbare Zusatzantenne dient zur Reichweitenvergrößerung und Signalstabilisierung.

Roxio Toast 12 Packs

Roxio legt Medienpaket Toast 12 für Mac auf

Die Sammlung von Programmen zum Bearbeiten diverser Medienformate wurde um zahlreiche Funktionen erweitert. Toast 12 erzeugt und editiert Videos, Sounds und Bildschirm-Aufzeichnungen. Das Paket kann Discs brennen – auch typische Blu-ray-HD-Werke auf übliche DVDs – und Verzeichnisse anlegen.

Cyberlink Mediasuite12

Cyberlink hat Programmpaket Mediasuite 12 fertiggestellt

Darin bündelt die Multimedia-Software-Schmiede mehrere Programme zum Erstellen, Abspielen, Konvertieren, Brennen und Teilen von Videos und Fotos. Unter anderem sind die Einzelprogramme Power Director, Photo Director und PowerDVD enthalten. Die Suite kommt in unterschiedlichen Zusammenstellungen.

WD TV Personal

Western Digital modernisiert Heimvideo-Zentrale WD TV

WD TV spielt nahezu all Dateiformate von verschiedenen Speichermedien ab. Die “Personal Edition” des Geräts kommt mit einer Fernbedienung wie ein Fernseher. Installierte Apps und Streaming-Dienste machen es zum Entertainment Center.

Free Studio 6.3

Free Studio 6.3 bündelt 50 kostenfreie Multimediaprogramme

Die Windows-Utilities verschreiben sich der Video- und Audiobearbeitung und der Aufbereitung für Mobilgeräte, PCs und Internet. Die neue Version der Programmsammlung präsentiert die verschiedenen Elemente der Media-Bearbeitung unter einer aufgeräumten Oberfläche.

Amarok 2.8

Multimediaplayer Amarok 2.8 spart Strom

Unter dem Arbeitstitel “Zurück zu den Wurzeln” stellt das OpenSource-Team “Amarok” die Version 2.8 seines alternativen Musikplayers für Windows und Linux bereit. Das Besondere: Die Programmierer dahinter zeigen, wie man stromsparend programmiert – und stellen den Nutzern mehr Energiesparoptionen bereit. Zudem wurde die Bedienung “flüssiger” gestaltet – was am Ende auch Programmierern offener Business-Software zugute kommt.

Online-Formatkonverter soll Medienwirrwarr auflösen

Softwarevertrieb S.A.D. stellt seine Formatkonverter-Software als SaaS-Dienst bereit: Dieser wandelt fast alle bekannten Audio-, Video und Bildformate ineinander um. Um die richtigen Codecs für das passende Gerät muss sich der Nutzer also nicht mehr kümmern.

Adobe will Flash nochmals aufpolieren

Statt Rentenpläne tauchte im Internet für das Flash Browser-Plugin eine frische Roadmap auf: neue Funktionen und eine bessere GPU-Unterstützung stehen auf dem Entwickler-Zettel.

Creative Suite 5.5: Lohnt der Umstieg?

Adobe hat seiner Creative Suite eine Frischzellenkur verpasst. Die neuen Funktionen sollen Medienschaffenden helfen, ihren Content schneller für aktuelle Plattformen zu optimieren. ITespresso.de prüft, für wen sich das Upgrade lohnt und wer noch auf die Creative Suite 6 warten kann.

Asus liefert seine Eee-Box jetzt mit Blu-ray-Laufwerk

Alles, was bei Asus mit »Eee« begann, war bislang vor allem im Konsumentenbereich erfolgreich. Asus versucht es wieder und vermarktet seine neue »EeeBox PC EB1501P Blu-ray« als Multmediazentrale für Zuhause.  Dabei hat das Gerät auch seine Vorteile für die geschäftliche Nutzung.

Nero »Kwik Media«: Medienmanager mit Apps

Als Software für die »everyday needs« der Anwender stellt Nero seinen neuen Medienplayer mit Erweiterungsmöglichkeiten vor. Apps dazu sollen etwa Fotos erkennen und den Kontakteinträgen zuordnen, Filesharing ermöglichen oder Musik von iTunes zum Android-Gerät bringen.

Adobe aktualisiert Creative Suite

Adobe hat die Creative Suite 5.5 angekündigt, mit der unter anderem das Erstellen von mobilen Anwendungen für iPhone und Android erleichtert werden soll. Zudem gibt es nun ein Abo-Modell, mit dem man das Paket auf Monatsbasis mieten kann.

Mobiles soziales Netz für Spontantauscher

Der frühere Apple-Mitarbeiter und LaLa-Gründer Bill Nguyen hat eine neue Idee am Start: Ein nur auf Smartphones basierendes soziales Netz ganz ohne Login, Passwörtern und Freundesliste.

Khronos Group hilft Entwicklern mit neuen APIs

Die Organisation für offene Standards hat gerade die Spezifikationen für zwei neue Application Programming Interfaces (APIs) festgelegt. Die sollen Entwicklern dabei helfen, bessere multimediale mobile Geräte hervorzubringen.

Samsung plant iPod touch-Konkurrenten

Samsung plant die Veröffentlichung eines Media-Players auf der Basis der Galaxy-Reihe. Der  »Samsung Galaxy Player« soll in direkter Konkurrenz zu Apples iPod Touch stehen.

Für Profi-Präsentatoren: Toshiba Dynabook Qosmio V65

Wer Kunden oder Chefetage von seinem Projekt/Produkt unbedingt überzeugen muss, macht das gerne mit einer beeindruckenden Multimedia-Präsentation. Das ideale Werkzeug dafür will Ihnen Toshiba an die Hand geben.

Motorola kündigt ein Medienserver-Trio an

Um die vielen neuen On-Demand-Services und ihre medienhungrigen Kunden zu versorgen, hat der US-Konzern drei »Multi-Screen M3 Media Server« aufgelegt. Der Name lässt es vermuten: Damit sind gleich mehrere Bildschirme von einem Server aus zu versorgen.

Trendwende: Motorola baut Festnetz-Telefon

Sich antizyklisch zu verhalten, kann ja manchmal heilsam sein. Während sich alle Welt vom Festnetztelefon abwendet, bringt Motorola eine Neuentwicklung für die vier Wände.

VLC 1.05: Neue Version des Multimediaplayers

Das Multitalent unter den Media-Playern ist ab sofort in einer neuen Version erhältlich. Verbessert wurden unter anderem die Formatunterstützung und die Streaming-Server-Lösungen.

iPod Nano 4G für 99 Euro

Der Online-Händler Discount24 bietet heute einen iPod Nano der vierten Generation für nur 100 Euro an – ein günstiges Angebot.