IT-News Motorola

Lenovo Moto G Play (Bild: Lenovo)

Moto G Play ab Mitte August für 169 Euro im Handel

Das Moto G Play entspricht technisch weitgehend dem Moto G3 und ist mit einem 5-Zoll-Display, einer Qualcomm Snapdragon 410-CPU, 2 GByte RAM, 8 beziehungsweise 16 GByte Speicher, einer 8- und einer 5-Megapixel-Kamera und LTE ausgestattet. Es kommt ab Mitte August ab 169 Euro in den Handel.

Moto X Play (Bild: Motorola)

Schnäppchen-Aktion von Motorola Mobility

Die Rabattaktion mit Abschlägen von bis zu 50 Euro läuft bis Montag, den 4. April um 23 Uhr 59 Uhr. Angeboten werden die Smartwatch Moto 360 sowie die Smartphones Moto G (3. Gen.), Moto X Play, Moto X Style und Moto X Force. Ob sie alle während der gesamten Laufzeit erhältlich sind, hängt von der Verfügbarkeit beim Hersteller ab.

Motorola Lenovo (Bild: Motorola/Lenovo)

Lenovo legt Strategie im Mobilfunkbereich dar

Die war nach der Übernahme von Motorola Mobility im vergangenen Jahr bislang recht unklar. Zunächst wurde angenommen, Lenovo führe die gut eingeführte Marke fort, dann wurde berichtet, sie werde nahezu ganz aufgegeben. Jetzt hat das chinesische Unternehmen einen Mittelweg gefunden.

Moto G3 (Bild: Motorola)

Motorola Moto G 3 ab 28. Januar für 159 Euro bei Aldi Süd

Ein Aldi-Talk-Starterset mit 10 Euro Guthaben gibt es vom Discounter noch gratis dazu. Das 5-Zoll-Display des Android-5.1.1-Geräts bietet eine HD-Auflösung und wird von Gorilla Glass 3 geschützt. Das LTE-Smartphone nutzt eine Snapdragon-CPU mit vier Kernen und 1,4 GHz Takt. Überdies ist es wasserdicht.

Moto X Force (Bild: Motorola)

Bruchsicheres Smartphone Moto X Force jetzt in Deutschland erhältlich

Die Neuvorstellung kann in Motorolas Onlineshop erworben werden. Das mit einem bruchsicheren Display ausgelieferte Moto X Force steht ab 699 Euro zur Verfügung und ist mittels des Online-Konfigurators Moto Maker individuell konfigurierbar. Angetrieben wird das 5,4-Zoll-Smartphone von einer 2-GHz-Achtkern-CPU von Qualcomm.

Motorola Lenovo (Bild: Motorola/Lenovo)

Lenovo verzichtet künftig auf Markennamen Motorola

Stattdessen will es seine beiden Smartphonereihen “Motorola” und “Lenovo” in Zukunft zusammenführen. Die Marke “Moto” sowie das zugehörige M-Logo bleiben allerdings bestehen. “Moto” richtet sich an das Spitzenpreissegment, während Lenovos Marke “Vibe” für die unteren Preisregionen gedacht ist.

Motorola Moto G2 (Bild: Motorola)

Black-Friday-Angebote von Motorola nur bedingt lohnenswert

Seit heute bietet Motorola ausgewählte Smartphones zu vergünstigten Preisen an. Rabatt gibt es auf das Moto X Play, das Nexus 6, die jeweils zweite Generation von Moto X und Moto G sowie das Moto E. Der Hersteller verspricht Einsparungen zwischen 30 und 209 Euro.