IT-News HTC

htc-one-m8

HTC hat One M8 für Benchmarks getunt

Das neue Spitzenmodell des Herstellers kommt mit einem sogenannten High Performance Mode. Er kann in den Entwickler-Einstellungen manuell eingeschaltet werden. Im Test AnTuTu4 liegt es so vor der Konkurrenz, im Nachfolger AnTuTu X, der den Schummelmodus umgeht, dagegen hinter Galaxy S5, Sony Xperia Z und LG G Pro 2.

iFixit: Neues HTC One ist schlecht reparierbar

Das Smartphone hat das zweitschlechteste Ergebnis aller bisher untersuchten Geräte erhalten. Es kommt nur auf 2 von 10 Punkten. Nur noch schlechter zu reparieren ist das Vorgängermodel. Zahlreiche Komponenten müssen entfernt werden, um Akku oder Display zu ersetzen.

htc-one-m8

HTC stellt neue Generation seines Spitzenmodells HTC One vor

Das unter dem Codenamen M8 entwickelte Gerät wird in Deutschland ab 4. April für 679 Euro erhältlich sein. Dafür bekommen Käufer ein 5-Zoll-Smartphone mit 2 GByte RAM und 16 respektive 32 GByte internem Speicher. Eine Neuerung bei HTC ist die Option, diesen per MicroSD-Karte zu erweitern, eine Besonderheit die Duo-Kamera, dank der eine nachträgliche Fokusänderung möglich ist.

HTC baut Smartphones nach Niederlage im Patentstreit gegen Nokia um (Bild: HTC).

HTC will Smartphones für verteiltes Rechnen zu Forschungszwecken nutzen

Millionen Smartphones sollen statt nachts ungenutzt herumzuliegen zusammen die Leistung eines Supercomputers erreichen. Eine Softwareplattform stellt die verteilte Rechenleistung für humanitäre Forschungen bereit. Von Samsung gibt es bereits eine App, mit der Nutzer die Prozessorleistung von Android-Geräten “spenden” können.

htc_desire-816

HTC präsentiert LTE-Smartphones Desire 610 und Desire 816

Die beiden Mittelklasse-Geräte kommen mit Vierkern-CPU, LTE-Modul und HTC BlinkFeed. Das 5,5 Zoll große Desire 816 soll ab April für 379 Euro erhältlich sein. Das schlechter ausgestattete Desire 610 mit 4,7-Zoll-Display folgt im Mai für 299 Euro.

Windows Phone Handy von HTC (BIld: HTC)

Windows Phone für Business-Anwender

Microsofts Windows hat bei sicherheitsbewussten Anwendern keinen besonders guten Ruf. Für die Mobilversion Windows Phone gilt das aber nicht. Das Betriebssystem für Smartphones gilt als ausgesprochen sicher – solange der IT-Administrator alles richtig macht.

Pearl Smartwatch

Smartwatches: Ein Überblick über die Armbandcomputer

Neben Datenbrillen sind intelligente Armbanduhren der zweite Hoffnungsträger des noch jungen Marktes für Wearable Computing. Manche funktionieren sogar ohne Unterstützung eines Smartphones – andere nur mit dessen Hilfe vollständig. ITespresso gibt einen Überblick über bereits verfügbare und geplante Smartwatches.

htc-one-max

HTC zeigt mit dem One Max ein 5,9-Zoll-Phablet

Es ist mit einem Full-HD-Display ausgestattet und wird von einer Quad-Core-CPU mit 1,7GHz angetrieben. Als Betriebssystem kommt Android 4.3 zum Einsatz, darüber liegt die HTC-Oberfläche Sense 5.5. Das One Max kommt in Deutschland Ende Oktober für 699 Euro in den Handel.

speedmessung-tachos (Bild: Shutterstock)

Hersteller von Android-Geräten schummeln bei Benchmarks

Diesbezügliche Vorwürfe werden gegen Samsung, HTC, LG und Asus erhoben. Sie sorgen dafür, dass CPU und GPU bei Benchmarks schneller arbeiten als bei in der Praxis genutzten Anwendungen. Das hat AnandTech in einem Test festgestellt.

HTC Desire 601 (Bild: CNET.com)

HTC stellt Smartphones Desire 601 und Desire 300 vor

Das HTC Desire 601 alias “Zara” ist mit 4,5-Zoll-HD-Display1,4-GHz-Dual-Core-Prozessor, 1 GByte RAM, 8 GByte Speicher und 5-Megapixel-Kamera samt HTC Zoe ausgestattet. Als Software kommt Android 4.2.2 mit Sense 5 und BlinkFeed zum Einsatz.

HTC-Fernbedienung Mini Plus (Bild: HTC)

Mit dem HTC Mini+ das Smartphone fernsteuern

HTC bringt mit dem Mini+ eine Mischung aus DECT-Telefon und Fernbedienung. Über Bluetooth lässt es sich mit ausgewählten Smartphones des Herstellers verbinden. Der Akku soll eine Sprechzeit von neun Stunden ermöglichen.

HTC Windows Phone 8X

HTC baut keine Windows-Phone-8-Geräte mehr

Offenbar lohnt sich die Zusammenarbeit mit Microsoft nicht: Nach LG ist HTC nun der zweite Anbieter, der sich von Windows Phone 8 zurückzieht. Der taiwanische Hersteller will sich nun ganz auf Android-Smartphones konzentrieren.

htc-desire-500

HTC Desire 500: Mittelklasse-Smartphone mit Quad-Core-CPU

Das Desire 500 hat HTC mit einem 4,3-Zoll großen Display, 1 GByte RAM, 4 GByte erweiterbarem Speicher und einer 8-Megapixel-Kamera ausgestattet. Für die Kommunikation sind UMTS, WLAN und Bluetooth an Bord. Als Betriebssystem kommt Android 4.1.2 mit HTCs darüberliegender Oberfläche Sense-5 zum Einsatz.

htc-one-mini

HTC hat LTE-Smartphone One Mini vorgestellt

Es handelt sich um eine äußerlich sehr ähnliche, aber technisch abgespeckte Version des HTC One. Sie soll im August für 449 Euro in den Handel kommen. Das 4,3-Zoll-Display löst 1280 mal 720 Pixel auf. Außerdem sind eine 1,2-GHz-CPU, 1 GByte RAM, 16 GByte Speicher, zwei Kameras und LTE verbaut.

Gerüchte: HTC arbeitet an 5,9-Zoll großem Phablet

Es soll sich um eine größere und leistungsfähigere Version des HTC One handeln. Taiwanische Medien sprechen von einer 2,3 GHz schnellen Snapdragon-800-CPU, 2 GByte RAM und 16 GByte erweiterbarem Speicher. Außerdem verdichten sich die Hinweise auf eine kleinere Ausgabe des HTC One.

HTC-Desire-60

HTC kündigt Dual-SIM-Smartphone Desire 600 für Juni an

Das Android-Smartphone Desire 600 hat HTC mit einem 4,5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 960 mal 540 Pixeln ausgestattet. Die Kamera mit 28-mm-Objektiv und Autofokus nimmt Bilder mit 8 Megapixeln auf. Besonderheit ist der gleichzeitig mögliche Betrieb von zwei SIM-Karten.

HTC bringt Smartphones Butterfly und Desire SV nach Deutschland

Beide Android-Telefone sollen ab Mai auch hierzulande erhältlich sein. Das 5-Zoll-Modell Butterfly besitzt ein Full-HD-Display, einen 1,5-GHz-Prozessor, 2 GByte RAM, 16 GByte Speicher, zwei Kameras und HSPA+. Das etwas dürftiger ausgestattete Desire SV kommt mit einem 4,3-Zoll-Screen und Dual-SIM-Support.

Ifixit: Smartphone HTC One ist reparaturresistent

Die berüchtigten Teardowns von Ifixit.com sind vielen Herstellern ein Dorn im Auge. Nachdem sie erst Apples iPad, iMac und dann Microsofts Surface als Billigprodukte mit viel Klebstoff enttarnten, ist nun HTCs vermeintlicher iPhone-Killer betroffen. Diesmal ist das Produkt zu stabil.

htc-one

HTC One kommt wegen fehlender Kamerakomponenten später

Dem Hersteller fehlen unter anderem Bauteile für die für das HTC One selbst entwickelte Kameratechnik. Das Unternehmen kann wegen der geschrumpften Verkaufszahlen nicht mehr genügend Druck auf die Zulieferer ausüben. Interessenten müssen mindestens bis April warten.

Die Smartphone-Lieblinge der Deutschen

Samsung ist nicht mehr nur bei Smartphone-Einsteigern, sondern nun auch bei erfahreneren Smartphone-Nutzern klarer Favorit. Apple liegt trotz weiter steigender Marktanteile in der Beliebtheit nun auf Platz zwei. Nokia und HTC müssen im Vergleich zum Juni ebenfalls leichte Einbußen hinnehmen.

htc-one

HTC reicht Oberfläche Sense 5 für ältere Smartphones nach

Ein Update sollen die 2012 auf den Markt gekommenen Android-Modelle One X, One X+, One S und Butterfly bekommen. Aufgrund von Einschränkungen durch die Hardware fallen aber einige Funktionen von Sense 5 weg. Dazu dürften vor allem Kamera-Features gehören, etwa der “Zoe”-Modus.

Die beliebtesten Smartphone-Anbieter: Samsung, Sony und Apple

2013 verspricht ein interessantes Jahr im Smartphone-Markt zu werden. 2012 konnten Apple und Samsung Marktanteile und Gewinne nahezu nach Belieben unter sich aufteilen. 2013 wollen Blackberry, HTC, LG, Nokia und Sony wieder ein Wörtchen mitreden. Aber haben sie bei den Konsumenten überhaupt noch eine Chance?

htc-one

HTC One: Android-Smartphone mit 4,7-Zoll-Display und Aluminiumgehäuse

Im Inneren arbeitet ein 1,7-GHz-Quad-Core-Prozessor, dem zwei GByte RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher ist 32 GByte groß. Punkten soll das HTC One bei den Konsumenten durch die hauseigenen Features BlinkFeed, Zoe und BoomSound. Es ist ab März ohne Vertrag zum UVP von 679 Euro erhältlich.

HTC arbeitet offenbar an zwei Tablets mit Windows RT

Bei den Chips setzt HTC auf Qualcomm. Die Tablets sollen mit Displays von 7 und 12 Zoll kommen und sich auch zum Telefonieren eignen. Die 7-Zoll-Variante, ein bei Android beliebter Formfaktor, wäre ein Novum in der Windows-RT-Welt.

Rabattaktion bei O2 für HTC Desire X und Samsung Galaxy Ace 2

O2 bietet Selbständigen und kleinen Firmen im Rahmen einer Weihnachtsaktion die Smartphones HTC Desire X und Samsung Galaxy Ace 2 zu vergünstigten Preisen an – vorausgesetzt, sie sind bereit, einen Vertrag mit dem Anbieter abzuschließen. Das Angebot gilt noch bis 21. Dezember 2012.

HTC kündigt LTE-Smartphone One SV an

Das Android-Smartphone ist mit einem 4,3-Zoll-Display und Dual-Core-CPU ausgerüstet. In Deutschland kommt es im Januar in zwei Versionen in den Handel: Das LTE-Modell wird bei der Deutschen Telekom, Vodafone und O2 ohne Vertrag 429 Euro kosten. Für die 3G-Version will HTC 399 Euro haben.