IT-News Grafikkarten

Nvidia Quadro (Bild: Nvidia)

Nvidia kündigt Quadro GP100 an

Es ist das Spitzenmodell von insgesamt sechs neuen Quadro-Karten. Sie basieren alle auf der Pascal-Architektur. Die GP100 bietet eine Rechenleistung von mehr als 20 Teraflops. Nvidia stattet sie unter anderem mit 16 GByte High-Bandwith-Memory aus.

AMD warnt Windows-Nutzer vor Sicherheitslücke im Treiberpaket

Nutzern von Windows-Rechnern mit Radeon-Grafikkarten empfiehlt AMD die Auto-Update-Funktion im Catalyst Control Center zu deaktivieren. In kommenden Grafiktreibern soll sie nicht mehr enthalten sein. Der Hersteller stuft das Risiko als gering ein. Nähere Angaben zu der Schwachstelle macht er nicht.

Kepler kommt: Nvidia stellt Geforce GTX 680 vor

Nvidia hat mit der Geforce GTX 680 das erste Modell seiner langerwarteten Grafikkarten-Generation mit 28 Nanometern Strukturbreite vorgestellt. Das neue High-End-Modell unterstützt Microsofts Grafikschnittstelle DirectX 11.1 und den Steckplatz-Standard PCI Express 3.0.

Logo von AMD

Schnellste Grafikkarte von AMD

Der Chiphersteller AMD gab am 22. Dezember bekannt, dass er mit dem AMD Radeon HD 7970 die schnellste Grafikkarte auf dem Markt bringt. Die neue Karte basiert auf der 28nm Produktionstechnologie und verbessert insbesondere datenintensive Anwendungen wie beispielsweise Spiele.

Matrox Mura: Grafiksystem für ein Dutzend Monitore

Wem eine Dual-Monitor-Lösung auf dem Schreibtisch nicht ausreicht, da verschiedenste Programme und Bildquellen gleichzeitig angezeigt werden sollen, findet jetzt in der MPX-Series eine elegante und erschwingliche Lösung für den Schreibtisch.

Nvidia GTX480 wird ziemlich heiß

Nvidia-Manager Drew Henry bestätigte im Firmenblog, dass man von den Kunden vielfach Klagen über ein Hitzeproblem gehört habe. Bis zu 100 Grad Celcius wird die High-Performance-GPU heiß.

Nvidia bestätigt: GTX480 kann kochen

Angeblich alles andere als ein Aprilscherz: Bis zu 100 Grad Celcius wird die High-Performance-GPU heiß, wenn es so richtig bei 3D und Gaming zur Sache geht.

Asus offeriert Do-it-yourself-Supercomputer

Ein Numbercruncher für den eigenen Schreibtisch lässt sich auf Basis des Motherboards P7F7-E WS leicht bauen: Viel Speicher, gute Grafikkarten sowie bis zu vier Nvidia-Tesla-Karten mit Clarkdale-Prozessoren geben Gas.

Nvidia: Wir bestechen keine Entwickler

Konkurrent ATI hatte Vorwürfe erhoben, dass Nvidia bestimmten Games-Entwicklern finanziell unter die Arme gegriffen hatte, um sie auf ihre Seite zu ziehen. Dementi.

Neuer Grafikchip von Nvidia rückt an

Neue Details zu nVidias nächstem Grafikprozessor tauchen auf. Wenn die Daten stimmen, hat AMD/ATI einen würdigen Konkurrenten für die Radeon-5000-Chips. Der erste Chip mit der FERMI-Architektur soll im März kommen.

GeForce 210 und 220: Low-End-Grafikkarten von Nvidia

Die Nummer Eins auf dem Grafikkarten-Markt hat mit der GeForce 210 und 220 zwei neue Karten im 40-Nanometer-Verfahren und DirectX 10.1 vorgestellt. Sie zeichnen sich durch ihren niedrigen Einstiegspreis aus.

ADM: Erste Grafikkarten mit DirectX 11

Mit der Serie Radeon HD 5800 hat AMD die ersten Grafikkarten vorgestellt, die DirectX 11 unterstützen. In Tests schlägt sich das neue SpitzenmodellHD 5870 sehr gut.

Neuer Geforce-Treiber mit DirectCompute

Version 190.62 des Geforce-Grafikkarten-Treibers bringt das künftige DirectX-11-GPGPU-Interface auf heutige Nvidia-Grafikkarten. Damit lassen sich GPUs für allgemeine Berechnungen einsetzen.

September: AMD bringt DirectX-11-Karten

Der Wettkampf um die Krone der Grafikkarten geht weiter: AMD, die Nummer 2 auf dem Markt, versucht mit neuen GPUs noch vor der Windows-7-Vorstellung Nvidia auszustechen.

Nvidia bringt Physikeffekte auf die PS3

Der Grafikkarten-Hersteller möchte seinen PhysX-Support auf Sonys Playstation 3 portieren. Damit sollen künftig deutliche bessere physikalische Effekte möglich sein.