IT-News Eingabegeräte

Fiftythree Pencil (Bild: Fiftythree)

Fiftythree bietet seinen iPad-Stift samt App nun auch in Europa an

Der Stylus des US-Anbieters Fiftythree malt auf dem iPad wie auf Papier. Die zugehörige App “Paper” ist kostenlos erhältlich. Als Besonderheit hebt der Hersteller hevor, dass die Zeichengenauigkeit auch in der dichten Apple-Retina-Anzeige jedes Pixel erreicht.

Energy Mouse

Genius bringt Drahtlos-Maus mit eingebauter Powerbank

Die Energy Mouse verbindet sich mit dem PC zwar über Funk, USB-Ports hat sie aber trotzdem – und USB funktioniert in beide Richtungen: Ein in die Maus integrierter Stromspeicher kann be- und entladen werden. Der verbaute 2700-mAh-Akku kann so Smartphones mit Energie versorgen.

Samsung Magic Presenter

Samsung bringt Pointer für Präsentationen auch auf großen Displays

Laserpointer funktionieren nur auf Leinwandprojektionen. Auf Large-Format-TFTs-Displays sind die Punkte unsichtbar: Sie werden vom LCD-Licht absorbiert. Samsung hat für seinen Magic Presenter nun eine andere Vorgehensweise gefunden, um Präsentationen auch auf großen Displays zu unterstützen.

Spacemouse Wireless Pro

3DConnexion bringt drahtlose 3D-Maus für Profis

Sie steuert 3D-Ansichten sowie verschiedene Programme an und lässt sich so programmieren, dass die erforderliche Bewegung und der Stromverbrauch möglichst minimal bleiben. Das Eingabegerät ist dabei nicht auf 3D-Anwendungen wie CAD und Animation beschränkt. Insgesamt stehen 15 Tasten zur Verfügung, denen sich bevorzugte Befehle zuordnen lassen.

Wacom BambooPad

Wacoms Bamboo Pad bringt PC-Gestensteuerung aufs Grafiktablett

Die häufige Verwechslung von Tablet (Computer) und Tablett (Eingabegerät) brachte Wacom dazu, sein aktuelles System gleichzeitig zur Zeichenunterlage mit Stift und zum Eingabegerät für die Fingersteuerung zu machen. Einmal an den Windows-8-Rechner angeschlossen, ersetzt es als Touchpad nicht vorhandene Touchscreens.

HP-Maus X3000

Kabellose Maus für 90 Cent

Conrad Electronic leert mit einer Online-Sonderaktion offenbar seine Lager – der günstige Preis ist vor allem für Bestellungen via Internet gültig, denn das Eingabegerät ist nicht in allen Filialen erhältlich. Die HP-Funkmaus X3000 ist bei dem Elektronikhändler erst ab dem 24. September lieferbar. Allerdings fallen Versandkosten von 8,95 Euro an.

Adonit Jot4

Adonit bringt intelligenten Eingabestift Jot Touch 4

Der US-amerikanische Hersteller Adonit bietet mit dem kapazitiven Stift Jot Touch 4 ein Eingabewerkzeug mit Bluetooth-Funk, Shortcut-Buttons und Druckstärkenerkennung. Der Stylus erfasst 2048 verschiedene Stifthaltungen und komuniziert sie per Kurzstreckenfunk an Tablets mit Android oder iOS.

Myestro Gestensteuerung

Myestro emöglicht Gestensteuerung per Bildsensoren

Mit seiner Technik “RubberStereo” erkennt das System der Myestro Interactive GmbH Änderungen und wandelt die Daten unterschiedlicher Sensoren in verwertbare Gesten um. Die stereoskopischen Informationen umfassen Ort und Bewegungsgeschwindindigkeit und müssen nicht auf einzelne Nutzer angepasst werden. Laut Hersteller funktioniert dies auch auf hohe Distanzen und in grellem Sonnenlicht.

IFA 2012: Logitech zeigt abwaschbare Tastatur

Pünktlich zur Konsumenten-Messe in Berlin zeigt Logitech ein Eingabegerät, das auch in so manchem Unternehmen seinen Platz finden wird: “Die Tastatur, die gerne baden geht” soll helfen, dass der Kollege, der immer seinen Kaffe verschüttet, bei den Kollegen der IT-Abteilung nicht ebenso ins Wasser fällt.

Microsoft veröffentlicht Windows-8-Zubehör

Neue Mäuse und Tastaturen sind speziell für den Tablet-Einsatz optimiert und nehmen Abschied vom Schreibtisch: Mäuse lassen sich auch auf der Couch oder dem Hosenbein bewegen, Tastaturen erlauben Wischbewegungen wie auf dem Touchscreen.

Pearl bietet Bluetooth-Tastatur zum Zusammenfalten

Bei Pearl ist derzeit eine faltbare Bluetooth-Tastatur für Smartphones, Tablets und PCs zum Preis von 39,90 Euro erhältlich. Zusammengeklappt ist das Tipp-Wunder an der längsten Stelle gerade mal 13,2 cZentimeter groß.

Neue Beta: Swype bringt lebendige Tastatur mit “Vorahnung” und Sprach-Hilfe

Das neue Update der Touchpad-Tastatur-Software birgt zahlreiche Neuerungen beim intelligenten Umgang mit Eingaben: Neben seiner prädiktiven Wort-Eingabe, zusätzlich integrierten Handschrift-Erkennung und dem Einbau von Dragons Spracherkennung hilft Swype auch anderweitig bei der schnellen und akkuraten “Befütterung” des Tablet-PCs.

Kleinste Lasermaus der Welt

Die Maus “baby bean” in Form einer kleinen Bohne ist gerade groß genug zum Arbeiten und lässt sich dennoch gut für mobiles Arbeiten verpacken.

Noch existent: Wacom bringt neues Grafik-Tablet

Profi-Tablets mit Stifteingabe gibt es schon unheimlich lange. Sie dienen Designern, Konstrukteuren, Fotografen, Künstlern und Grafikern seit jeher für die natürliche Eingabe. Wacom beherrscht diesen Nischenmarkt und hat nun neues im Angebot.

Logitech konstruiert Maus mit besonderem Touch

Die »Touch Mouse M600« kommt ohne Schalter und Drehrad aus, sondern erkennt von sich aus, ob man Links- oder Rechtsklick benötigt oder gerade durch eine Website blättern möchte.

Das ging schnell: Kinect für Windows schon fertig

Microsofts Bewegungssensor-Technik, die auf der Spielekonsole Xbox ihr Debut feierte, wird ab sofort für Windows-Rechner zugänglich. Hier werden vor allem professionelle Lösungen weit ab vom Spielegeschäft angepeilt.

Aiptek bringt digitalen Zeichenstift für iPads

Das neue Zubehör soll präzises Zeichnen und Schreiben auf dem iPad möglich machen. Der Stift sendet Infrarot und Ultraschall-Signale, um die Position genauer zu bestimmen als dies kapazitive Touchdisplays tun. Druck und Kratzen wie bei resistiven Systemen ist nicht notwendig.

Neuer Bluetooth-Chip von Broadcom

Ein glattes Jahrzehnt Laufzeit verspricht der weiterentwickelte Bluetooth-Chip mit Spezialbatterie – da geht der Peripherie nicht mehr so leicht der Saft aus.

Logitech leidet am schwindenden PC-Markt

Niemand kauft mehr Mäuse, Kameras und anderes Zubehör – alles, was man braucht, ist schon drin in den neuen Gräten, und die klassischen PCs werden immer weniger. Kein Wunder, dass Zubehör-Produzent Logitech davon betroffen ist.