IT-News E-Book-Reader

E-Books von Aldi (Bild: Aldi)

Aldi bietet nun auch E-Books an

Ab 20. Oktober verkauft Aldi auch E-Books. Zum Start bietet das Unternehmen das rund 7 Zoll große Tablet Medion LifeTab E6912 mit E-Book-Reader-Funktion an. Es kostet 129 Euro inklusive 10 Euro Guthaben für E-Books.

Der neue Einstiegs-Kindle ist etwas kleiner, dünner und 30 Gramm leichter als das technisch identische Vorgängermodell (Bild: Amazon)

Amazon hat Einstiegsmodell seines E-Reader Kindle überarbeitet

Es ist ein ganz kleines bisschen dünner und 30 Gramm leichter als der Vorgänger. An der technischen Ausstattung hat sich jedoch nichts geändert und der Preis beginnt weiterhin bei 69,99 Euro. Außerdem hat Amazon eine Variante des besser ausgestatteten Kindle Paperwhite mit weißem Gehäuse angekündigt.

pocketbook cloud (Bild: Pocketbook)

Pocketbook startet kostenlosen Cloud-Dienst für E-Books

Er erlaubt das langfristige Sichern von E-Books in der Cloud sowie die Synchronisation von Leseständen, Notizen oder Markierungen mit verschiedenen Endgeräten wie Smartphone und Tablet oder den E-Ink-Readern von Pocketbook. Zugang zur Pocketbook Cloud erhalten Endkunden direkt über die Buchhandlung ihres Vertrauens.

Tolino vision 2 HD (Bild: Tolino-Allianz)

E-Book-Reader Tolino bekommt E-Ink-Carta-Display

Der Touchscreen bietet eine 300-ppi-Auflösung und ein integriertes Leselicht. Sowohl die zweite Generation des Einsteigergeräts Tolino Shine 2 HD als auch das neue Spitzenmodell Tolino Vision 3 HD integrieren überdies eine 1-GHz-CPU, 512 MByte RAM und 4 GByte internen Speicher. Anders als der Shine 2 HD bringt der Vision 3 HD noch eine Funktion zum einhändigen Umblättern mit.

Tolino Shine (Bild: Tolino-Allianz)

E-Book-Reader Tolino nun bei weiteren Buchhändlern erhältlich

Ab sofort verkaufen auch die in Nordrhein-Westfalen starke Mayersche Buchhandlung sowie der vor allem in Baden–Württemberg aktive Filialist Osiander den E-Book-Reader und die Inhalte dafür. Die Partner der Tolino-Allianz nehmen aktuell für sich in Anspruch, jedes zweite E-Book in Deutschland zu verkaufen. Zur Buchmesse stellen sie zwei neue Lesegeräte in Aussicht.

Icarus E-Reader mit Skoobe-App (Bild: Skoobe)

Icarus bringt E-Reader mit E-Book-App- und Abo von Skoobe

Die App ist auf der nun verfügbaren Sonderedition des Modells Icarus Illumina vorinstalliert. Sie bietet für 9,99 Euro pro Monat Zugriff auf mehr als 130.000 E-Books. Das Abo ist monatlich kündbar. Der Reader mit Android 4.2.2 und 6 Zoll großem E-Ink Display kostet knapp 120 Euro.

Kindle Paperwhite (Bild: Amazon)

Amazon liefert verbesserten Kindle Paperwhite aus

Wichtigste Neuerung ist die gegenüber dem Vorgänger verbesserte Auflösung. Sie liegt nun bei 300 dpi. Außerdem nutzt der E-Book-Reader die neue Schrifttype Bookerly, die besser lesbar sein soll. Amazon verspricht zudem eine nun korrekte automatische Silbentrennung. Die werbefreie WLAN-Version kostet 140 Euro, die Mobilfunkausführung 179 Euro.

Tolino Vision 2 (Bild: Weltbild)

Weltbild: E-Book-Reader Tolino Vision 2 kurzzeitig günstiger

Bei Weltbild gibt es den E-Book-Reader Tolino Vision 2 von 19. bis 22. Dezember um 24 Uhr für 119 Euro. Regulär kostet er 149 Euro. Geschäftsführer Sikko Böhm verspricht, dass ausreichend viele Geräte verfügbar sind. Der wasserdichte Tolino Vision 2 mit 6 Zoll großem E-Ink-Carta-Display und einer Auflösung von 1024 mal 768 Pixeln kam im November auf den Markt.