IT-News Dell

Dell XPS 13 Convertible (Bild: Dell)

CES: Dell bringt XPS 13 als 2-in-1-Gerät

Der Hersteller bewirbt das neue Modell als das bislang kompakteste 13-Zoll-Convertible. Intels Core-Prozessoren der Y-Series erlauben ein lüfterloses Design. Das Spitzenmodell bietet ein Display mit 3200 mal 1800 Pixeln. Der US-Verkaufsstart erfolgt am 5. Januar zu Preisen ab 999 Dollar.

Wyse Thin Client 5060 (Bild#':Dell)

Dell stellt Thin Client Wyse 5060 mit AMD-Quad-Core-Prozessor vor

Dell Thin Client Wyse 5060 kommt mit AMD-Quad-Core-Prozessor, 8 GByte RAM, 64 GByte Flash-Speicher und 4K-Dual-Monitor-Unterstützung. Er bietet sich laut Hersteller speziell für den Einsatz in virtuellen Desktop-Umgebungen an. Der Startpreis liegt bei 451 Euro plus Versandkosten.

Dell Vostro 5568 (Bild: Dell)

Dell hat Notebook-Reihe Vostro aktualisiert

Die 15-Zoll-Notebooks der Vostro-Reihe kommen mit Prozessoren der neuesten Generation von Intel und AMD. Die vorhandene Hardware- und Sicherheitsausstattung ist für KMU konzipiert. Die ersten Geräte aus der Serie Vostro 5000 sind jetzt ab rund 900 Euro erhältlich. Die Modelle der Serie Vostro 3000 folgen im Oktober.

Dell (Bild: Dell)

Dell verkauft mehrere Software-Bereiche an Finanzinvestoren

Elliot Managmenet und San Francisco Partners übernehmen unter anderem den IT-Management-Spezialisten Quest Software sowie die Security-Tochter SonicWall. Der Kaufpreis beträgt Reuters zufolge rund 2 Milliarden Dollar, offizielle Angaben dazu gibt es nicht.

PowerEdge_Family (Bild: Dell)

Poweredge: Dell erneuert Vier-Sockel-Serverreihe

Neu sind die Rack-Server Poweredge R830 und R930. Sie enthalten die neuesten Xeon-E5- respektive E7-CPUs der v4-Produktfamilie. Der Rack-Server Poweredge FC830 und der Blade-Server M830 kommen ebenso mit aktuellen Intel-Xeon-E5-CPUs.

sicherheit_gefahr_shutterstock (Bild: Shutterstock)

Dell kündigt Endpunkt-Sicherheitslösung Threat Defense für KMU an

Sie soll proaktiv vor fortgeschrittenen, andauernden Bedrohungen sowie Malware schützen. Dazu setzt sie auf Künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen. Dell verspricht einfache Verwaltung und geringen Ressourcenverbrauch. Threat Defense wird ab Juli als Abonnement erhältlich sein.

dell-xps-13-ubuntu (Bild: Dell)

Dell liefert seine jüngsten Notebook-Modelle mit Ubuntu aus

Es handelt sich zum einen um die fünfte Generation der XPS 13 Developer Edition. Zudem hat Dell nun die mobilen Precision-Workstations mit Ubuntu 14.04 LTS ausgestattet. Erstere ist zunächst nur in den USA erhältlich, die letzten zwei der vier Precision-Modelle sollen im Lauf der Woche weltweit erhältlich sein.

zahlen-analyse (Bild: Shutterstock / Denphumi)

Servermarkt 2015: HPE stagniert, IBM trumpft auf, Cisco und Huawei legen zu

Der weltweite Umsatz mit Servern erhöhte sich im vierten Quartal 2015 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um laut IDC um 5,2 Prozent, laut Gartner gar um 8,2 Prozent. Die Anzahl der ausgelieferten Server legte den Analysten zufolge je nach Zählweise um 3,8 respektive 9,2 Prozent zu. Außer HPE profitierten alle Firmen vom Zuwachs.

Inspiron 11 3162 (Bild: Dell)

Dell präsentiert 11,6-Zoll-Notebook für 249 Euro

Das Inspiron 11 3162 ist das neueste Modell aus Dells 3000er-Serie. Das erstmals zur CES vorgestellte Gerät ist ab 28. Januar auch in Deutschland erhältlich. Dessen Display verfügt über eine Auflösung von 1366 mal 768 Pixel. Das Notebook wird von einem Intel-Celeron-Prozessor angetrieben, dem 2 GByte RAM zur Seite stehen.

Technischer Support (Grafik: Shutterstock/Myvector)

Deutschland von Betrugsmasche mit Dell-Support offenbar nicht betroffen

In den USA rufen offenbar vermehrt Telefonbetrüger Dell-Kunden an und überreden sie, eine Fernwartungssoftware zu installieren. Statt Probleme zu lösen stehlen sie dann allerdings deren Daten. Den Betrug erleichtert ihnen, dass sie über Informationen wie Serien-, Modell- und Support-Ticket-Nummern zu verfügen scheinen.

Latitude 13 7000 Series (Bild: Dell)

Dell baut Latitude-Reihe um ein Ultrabook und zwei Convertibles aus

In allen Neuvorstellungen sind Core-M-Prozessoren und Ports für USB Typ C verbaut. Das 13-Zoll-Ultrabook Latitude 13 7000 steckt in einem mit Karbonfaser-Gehäuse. Das 2-in-1-Gerät Latitude 12 7000 weist eine magnetisch andockbare Tastatur auf. Das Latitude 11 5000 Series, ein 2-in-1-Gerät mit 10,8-Zoll-Display wiegt lediglich rund 700 Gramm.

Dell (Bild: Dell)

Windows Defender: Sicherheitstool löscht Dells Root-Zertifikate

Es identifiziert das Zertifikat DSDTestProvider als “Win32/CompromisedCert.D”. Außerdem hat Dell nun bestätigt, dass es das Zertifikat eDellRoot auch als Aktualisierung verteilt hat. Das bedeutet, dass es womöglich auch auf vor August verkauften Dell-Rechnern installiert ist.

Dell (Bild: Dell)

[Update] Neuer Ärger für Dell wegen Root-Zertifikaten

Das Root-Zertifikat namens DSDTestProvider wird zusammen mit der Support-Software Dell System Detect installiert. Dell liefert es mit dem zugehörigen privaten Schlüssel aus. Eine reine Deinstallation des Tools ist jedoch nicht zielführend. Das Zertifikat verbleibt nämlich auch danach noch auf dem Rechner.

Dell (Bild: Dell)

[Update] Dell will künftig auf Root-Zertifikat verzichten

Nach Angaben des Computerherstellers handelt es sich dabei um ein “unbeabsichtigtes Sicherheitsleck”. Angeblich verwendet Dell das selbst-signierte Zertifikat jedoch nur zu Zwecken des Kundensupports. Möglich ist damit aber auch die Entschlüsselung von mit HTTPS chiffriertem Traffic.

Dell und Cylance kooperieren (Grafik: Cylance)

Dell rüstet im Security-Bereich durch Kooperation mit Cylance auf

Der kalifornische Spezialist für IT-Security greift auf Künstliche Intelligenz, Algorithmen und Maschinenlernen zurück, um Gefahren für Rechner im Vorfeld zu verhindern, statt auf sie zu reagieren. Ab Anfang 2016 sollen Dell-PCs der Reihen Latitude und Optiplex ab Werk damit ausgestattet sein.

dell_poweredge_r230 (Bild: Dell)

Dell aktualisiert Server-Reihe Poweredge

Die 2014 eingeführte 13. Generation wurde nun um vier Modelle ergänzt. Je nach Konfiguration integrieren sie die Intel-Prozessoren der neuesten Generation Xeon-E3-1200v5. Verbessert wurden auch der Datendurchsatz sowie die IOPS-Werte.

OptiPlex 7440 AIO (Bild: Dell)

Dell stellt All-in-One-System für den Business-Bereich vor

Das mit einem 21,5 Zoll großen Full-HD-Display ausgestattete OptiPlex 3240 wird ab Dezember zu einem noch unbekannten Preis verfügbar sein, das mit einem 23,8-Zoll-Full-HD- oder wahlweise auch Ultra-HD-Screen ausgerüstete OptiPlex 7440 ist ab sofort zu Preisen ab 1009 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer erhältlich.

Edge Gateway 5000 (Bild: Dell)

Dell zeigt IoT-Gateway zur Datenanalyse vor Ort

Hierfür wird das speziell für die Industrie- und Gebäudeautomation konzipierte Edge Gateway 5000 am Rande des Netzwerks in der Nähe von IoT-Geräten und Sensoren platziert. Mit der Vor-Ort-Analysefunktion trennt das auch extremen Temperaturen standhaltende Gateway wichtige von unwichtigen Daten, bevor sie in die Cloud übertragen werden.

dell-optiplex-3040 (Bild: Dell)

Dell präsentiert akualisierte Business-PCs der Reihe OptiPlex

Der Hersteller hat die OptiPlex-Reihe nach eigenen Angaben durchgängig kleiner, schneller und energieeffizienter gestaltet. Die ab sofort erhältlichen Modelle OptiPlex 5040, 7040 und 7040 Micro kommen mit Intel-Core-vPro-CPUs der sechsten Generation sowie einer deutlich höheren RAM- und Speicherkapazität.

Dell kauft EMC (Grafik: Dell und EMC)

Dell kauft EMC für insgesamt 67 Milliarden Dollar

Entsprechende Gerüchte wurden jetzt von den beiden Firmen bestätigt. Der Kaufpreis liegt aber noch einmal deutlich höher als erwartet. Er wird von Dell vor allem zusammen mit dem Investoren MSD Partners und Silver Lake aufgebracht. VMware bleibt eine unabhängige Firma.

Dell XPS 12 (Bild: Dell)

XPS 12: Dell stellt 12,5 Zoll großes Detachable mit 4K-Display vor

Nach den “Convertibles” kommen jetzt die “Detachbles”: Bei diesen Notebook-Ablegern lässt sich das Display nicht nur drehen und wenden, sogar ganz abnehmen. Das Dell XPS 12 nutzt die Continuum-Funktion von Windows 10 und wird Ende Januar außer mit 4K-Display auch in einer günstigeren Variante mit Full-HD-Auflösung erhältlich sein.

20 Jahre Thin Client: Der heimliche IT-Star

Früher hießen sie Thin Clients und arbeiteten mit Java. Dann hörte man lange nichts mehr von ihnen. Jetzt sind sie wieder da. ITespresso über das Comeback einer Technik – die nie weg war.

Dell_Venue_Tablets (Bild: Dell)

Dell erweitert Venue-Serie um Business-Tablets mit 8 und 10,1 Zoll

Das Venue 8 Pro 5000 hat mit dem Venue 10 Pro 5000 unter anderem den Intel-Atom-Prozessor Z8500 mit vier Kernen und einem Takt von maximal 2,24 GHz gemeinsam. Beide kommen wahlweise mit Windows 8.1 oder 10. Das 10,1-Zoll-Modell verfügt über mehr RAM und eine höhere Storage-Kapazität.