IT-News AT&T

NSA Siegel (Bild: News.com)

NSA: Massenüberwachung nur mit freundlicher Unterstützung von AT&T möglich

Laut den Snowden-Dokumenten war der US-Telekommunikationsriese dem Geheimdienst bei der Internet-Überwachung und dem Zugriff auf E-Mails behilflich. Die NSA lobt sogar ausdrücklich die “extreme Hilfsbereitschaft” von AT&T. Das Unternehmen beteuert hingegen, stets im Rahmen rechtlicher Vorgaben gehandelt zu haben.

AT&T bläst Übernahme von T-Mobile USA ab

AT&T zieht die Konsequenzen aus dem Widerstand der Behörden und gibt die geplante Übernahme von T-Mobile USA auf. Damit bleibt die Deutsche Telekom auf ihrer angeschlagenen US-Tochter sitzen, darf sich aber immerhin über eine milliardenschwere Entschädigung freuen.

Telekom verkauft T-Mobile USA nun doch nicht – vorerst

Der Verkauf der US-Mobilfunktochter an AT&T war abgemachte Sache, doch der Widerstand der US-Mitbewerber extrem. Einige beschwerten sich bei der Handelsaufsicht ITC. Das hat die Telekom wohl so mürbe gemacht, dass sie ihren Antrag der Kaufgenehmigung zurückzog.

US-Justizministerium will Kauf von T-Mobile USA durch AT&T verhindern

Gegen die Entscheidung der Behörde, die 39-Milliarden-Dollar-Übernahme von T–Mobile USA durch AT&T zu stoppen, will AT&T kämpfen. Wenn der lange geplante Deal nicht stattfindet, muss der US-Telekommunikationsriese immerhin 3 Milliarden Dollar Schadensersatz an die Deutsche Telekom abdrücken.

Yankee Group: Kauf von T-Mobile USA durch AT&T erhöht die Preise

Weniger Auswahl schafft automatisch höhere Preise, meldet das Marktforschungsunternehmen an die Aufsichtsbehörde FCC. Der Konzern AT&T greift schon vor und hackt den übermäßigen Verbrauch der Datensauger ab: Die unbegrenzte Mobilsurf-Flatrate geht den Weg alles Irdischen.

Telekom verkauft T-Mobile USA an AT&T

Die Deutsche Telekom hat sich von ihrem US-Mobilfunkgeschäft getrennt. Dieses steuerte zwar ein Viertel zum Konzernumsatz bei, verlor zuletzt aber massiv Kunden.

iPhone-Downloads als Protest

Ein US-Blogger ruft unzufriedene AT&T-Kunden auf, mit ihrem iPhone am Freitag Mittag eine Stunde lang viel herunterzuladen, um so das Netz in die Knie zu zwingen.

iPhone-User machen AT&T zu schaffen

Zwar darf AT&T in den USA mit dem iPhone das Kult-Handy schlechthin verkaufen, doch dessen User machen dem Mobilfunker nun Schwierigkeiten, lasten sie doch durch das viele Surfen die Infrastruktur zu sehr aus.

Krempelt Apple nochmals den amerikanischen Mobilfunkmarkt um?

Dass das iPhone in bestimmten Ländern nur exklusiv bei einzelnen Anbietern zu haben war, trug zur Nachfrage bei. Nur in wenigen Ländern setzte Apple schon auf mehrere Mobilfunkpartner gleichzeitig. Nun versucht man es wohl auch in den USA.

Microsoft möchte den IPTV-Markt dominieren

Der Softwarekonzern möchte sein Image als schlafender Gigant abstreifen und sich verstärkt aktuellen Trendthemen zuwenden. Daher gibt es eine ehrgeizige IPTV-Strategie.

Yahoo wird Partner von AT&T

Der US-Telefonriese tauscht bei seinem mobilen Internet-Portal die Suchmaschine und damit auch den Anbieter aus.

AT&T steigt auch beim Cloud Computing ein

Der US-Telekomriese will seinen Geschäftskunden den neuen in Mode gekommenen Service nicht vorenthalten. Dafür soll gar 1 Milliarde Dollar in Data Center gesteckt werden.

Neues iPhone: Aktivierung gleich beim Kauf

iPhone-Hacking könnte mit dem neuen Apple-Handy sinnlos werden. Das Gerät wird künftig nur noch direkt im Laden aktiviert und ist höchstwahrscheinlich nicht ohne Vertrag zu haben.