5. Oktober 2015

Cloud Computing (Bild: Peter Marwan).

Cloud-Dienste: Darauf müssen KMU bei der Auswahl achten

Ab in die Cloud – steht dieses Motto bei Ihrer Firma auch ganz oben auf der Liste? Über Kurz oder Lang führt womöglich kaum ein Weg daran vorbei. Doch stürzen Sie sich nicht planlos ins Abenteuer. ITespresso.de erklärt, worauf kleine und mittelständische Unternehmen achten sollten.

qualcomm-snapdragon820 (Bild: Qualcomm)

Snapdragon 820 unterstützt LTE mit bis zu 600 MBit/s

Im Upload sollen 150 MBit/s möglich sein. Das SoC ist damit der erste Chip, der LTE Category 12 unterstützt. Die neuen Google-Nexus-Geräte 5X und 6P integrieren beispielsweise noch Category-10-Modems. Überdies wird der Snapdragon 820 erstmals zu 802.11ac Multi-User MIMO sowie zu WiGig und LTE-U kompatibel sein.

Industrie 4.0 (Shutterstock/Adam Vilimek)

Industrie 4.0 ist in produzierenden Unternehmen angekommen

Das geht aus einer von Bosch Software Innovations durchgeführten Umfrage in der Branche hervor. 56 Prozent der befragten Firmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz nutzen demnach aktuell Software die dem Konzept Industrie 4.0 entspricht. Noch steht dabei das Monitoring von Maschinendaten im Vordergrund.

OECD Logo (Grafik: OED)

Maßnahmenkatalog soll Steuertricksereien von Konzernen eindämmen

Damit sollen insbesondere für Firmen mit hohen Umsätzen in der digitalen Wirtschaft wie Apple, Amazon oder Google Steuerschlupflöcher geschlossen werden. Sie sollen auf Gewinne nun wenigstens einmal angemessene Steuern zahlen. Voraussichtlich verabschieden die Finanzminister der G20-Staaten den Katalog am Donnerstag.

Nighthawk_X8 (Bild: Netgear)

Netgear bringt WLAN-Router mit bis zu 5,3 GBit/s

Laut Hersteller ist der Nighthawk X8 das erste Gerät für den Heimanwenderbereich mit dieser Geschwindigkeit, für die er drei WLAN-Frequenzbänder kombiniert. Ebenfalls zum ersten Mal sind in einem WLAN-Router für Privatnutzer sechs Gigabit-LAN-Ports verbaut, von denen sich zwei bündeln lassen.

schott-wafer (Bild: Schott AG)

Schott präsentiert haardünne Glastypen für IT-Geräte

Es ist etwa 100 Mikrometer dick und erlaubt somit kurze Leitungen mit entsprechend niedrigem Energieverlust. Da es viermal härter als Standardglas und überdies kostengünstig herzustellen ist, lässt sich das biegsame Glas D 263 besonders für Abdeckungen einsetzen. Das Glas AF 32 eco kann indes mit Silizium kombiniert werden.

Malware Trojaner Virus (Bild: Shutterstock/Blue Island)

Erste Malware-Angriffe bei iOS-Geräten ohne Jailbreak erfolgreich

Die von ihren Entdeckern beim Sicherheitsunternehmen Palo Alto Networks YiSpecter genannte Malware missbraucht private APIs im iOS-System. Zur Verbreitung nutzen die Hintermänner unter anderem Traffic-Hijacking, Offline-App-Installation und Community-Werbung. Im Apple App Store finden sich über 100 weitere Apps, die private APIs missbrauchen.

IBM (Bild: IBM)

IBM kommt 9-Nanometer-Halbleitern deutlich näher

Das Unternehmen verringert die Größe der Transistorkontakte auf 9 Nanometer, ohne dass dabei Leistung verloren geht. Dies ermöglicht für die Halbleiterherstellung die Verwendung von Kohlenstoffnanoröhren anstelle von Silizium. Allerdings wird die Technik dafür wohl erst in fünf bis zehn Jahren marktreif sein.

(Bild: Shutterstock/Lightspring)

Deutschland am digitalen Scheideweg

In seinem in diesen Tagen erscheinendem Buch “Digitale Transformation” beleuchtet Tim Cole, wie Deutschland die digitale Zukunft zu verschlafen droht und was jetzt dagegen zu tun ist. Im Expertenbeitrag für ITespresso hat Cole die wesentlichen Thesen vorab zusammengefasst.