31. August 2015

Malware (Bild: Shutterstock / Maksim Kabakou)

Malware KeyRaider stiehlt Apple-Konten von 225.000 iOS-Nutzern

Laut Palo Alto Networks handelt es sich bei dem vom Marktplatzbetreiber WeipTech.org entdeckten Vorfall um den bisher größten, bekanntgewordenen, Diebstahl von Apple-Accounts durch Malware. Betroffen sind auch Nutzer aus Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Die Malware wird überCydia-Repositorys an Geräte mit Jailbreak verteilt.

Sexting (Bild: Shutterstock/Axel Bueckert)

Amtsgericht setzt 1000 Euro Schmerzensgeld für Weitergabe von Sexting-Fotos fest

Ein Jugendlicher hatte noch während der Beziehung freizügige Fotos seiner 13-Jährigen Freundin weitergeleitet, die sie ihm auf seine Aufforderung hin geschickt hatte. Den zum Tatzeitpunkt ebenfalls 13-Jährigen hielt das Amtsgericht Charlottenburg aufgrund der allgemeinen Erfahrungen von Jugendlichen im Umgang mit Sozialen Netzwerken für “deliktsrechtlich voll einsichtsfähig”.

Butler (Bild: Shutterstock/Andrey Popov)

Sixtyone Minutes hat App für Butler-Service an Firmennutzer angepasst

Das Berliner Unternehmen hostet seinen Dienst bereits im Rechenzentrum der Telekom. Diese Tatsache will man auch bei der geplanten europaweiten Expansion und der Ansprache von Firmenkunden in die Waagschale werfen. Für Großkunden kann das Aussehen und der Funktionsumfang der für Android und iOS bereits verfügbaren App angepasst werden.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Microsoft verspricht Firmen bessere Informationen zu Windows-10-Updates

Einen konkreten Zeitpunkt, ab wann die zur Verfügung stehen sollen, wurde jedoch noch nicht genannt. In den Update-Beschreibungen werden bisher nur einige “wichtige” Neuerungen dargelegt. 1,5 Millionen der bisher installierten 75 Millionen Updates auf Windiows 20 entfallen auf die Enterprise-Version.

Medion X5020 (Bild: Medion)

Medion stellt 5-Zoll-Smartphone X5020 mit 3 GByte RAM vor

Das Android-Smartphone Medion X5020 bietet ein 5 Zoll großes Display, eine Octa-Core-CPU, 3 GByte RAM, 32 eine 13-Megapixel-Kamera und LTE. Der Preis liegt bei 299 Euro. Als Medion X5004 kommt zudem für 249 Euro eine ansonsten identisch ausgestattete Variante mit 2 GByte RAM und 16 GByte Speicher auf den Markt.

Internetsperren (Bild: Shutterstock / Matthias-Pahl)

Bürgerrechtler: HTTPS eignet sich als Mittel gegen Zensur

Die Electronic Frontier Foundation untermauert ihren Ratschlag mit dem Verweis darauf, dass die komplette Blockade von Wikipedia wegen eines unliebsamen Artikels in Russland nach wenigen Stunden wieder aufgehoben wurde. Bei mit HTTPS verschlüsselten Domänen lassen sich kaum einzelne URLs sperren. Alles zu untersagen, ist aber selbst Zensurbehörden offenbar oft zu viel.

Flash Player unerwünscht (Bild: ITespresso mit Material von Shutterstock und Adobe)

Chrome spielt Flash-Inhalte nicht mehr immer automatisch ab

Seit Juni wird die Funktion bereits in der der Beta des Browser erprobt. Ab 1. September ist sie nun standardmäßig auch im Stable Release aktiviert. Der Browser zeigt nur noch für eine Website wesentliche Flash-Inhalte an. “Unwichtige” – insbesondere Werbung – spielt er dagegen nicht mehr automatisch ab.