D-Link bringt Netzwerkrekorder für Videoüberwachung ohne PC

NetzwerkePolitikÜberwachung
D-Link-DNR-2060-08P

Mit der Stand-Alone-Lösung lassen sich bis zu acht IP-Kameras ohne großen Installationsaufwand steuern. Fast wie Appliances mit integrierter Hard- und Software arbeitet das neue System unabhängig vom IT-Fuhrpark. Das Gerät nimmt als Netzwerkvideorekorder alles auf – und kann gleichzeitig an IP-Netze streamen.

Der JustConnect Netzwerkrekorder DNR-2060-08P erweitert die IP-Surveillance-Produktlinie von D-Link um eine Überwachungszentrale mit geringem Installationsaufwand. Ohne PC oder zusätzliche Switches lässt sie sich mit bis zu acht IP-Kameras verbinden. Der Hersteller wendet sich mit dem Produkt vor allem an kleine Unternehmen, den Einzelhandel sowie an Hotels, denen der Aufwand mit PC-Konfigurierung vielleicht zu viel wäre.

D-Link-DNR-2060-08P
Mit dem “D-Link-DNR-2060-08P” lassen sich 8 Netzwerkkameras steuern und auswerten – ohne dass man einen PC benötigt (Bild: D-Link).

Gleich nach dem Anschluss ist der Netzwerkrekorder in der Lage, Video- und Audiomaterial aller Netzwerkkameras simultan aufzuzeichnen. Die Kamera-Aufnahmen können zeitgleich gespeichert, wiedergegeben und live übertragen werden.

Der DNR-2060-08P erkennt die angeschlossenen Kameras, bindet sie automatisch ins System ein und beginnt sofort mit der Aufzeichnung. Die Bilder werden via HDMI oder VGA-Ausgang auf einem verbundenen Bildschirm gezeigt. Das Zentralsystem beherrscht die Standard-Video-Codecs MPEG-4 und M-JPEG sowie H.264 und zeichnet Videos in einer Auflösung von bis zu 1080p auf.

In dem System finden sechs 3,5-Zoll-SATA-Festplatten Platz. Es kann darauf HD-Videoaufnahmen mit bis zu 18 Terabyte ablegen. Bis zu acht “PoE+”-Ports binden mehrere IP-Kameras ohne zwischengeschaltete Rechner und Netzteile ein.

Das Bedienfeld an der Vorderseite kann die komplette Steuerung übernehmen, doch die Nutzung eines On-Screen-Displays und einer Fernbedienung bieten ebenfalls Zugriff auf eine Auswahl der Aufnahmefunktionen. Und wie in D-Links PC-orientierten Angeboten ist auch hier eine Beobachtung und Steuerung über Mobil-Apps möglich. Bewegungserkennung gibt dem System eine Rückmeldung, sobald sich im Bild etwas tut – erst dann startet die Aufnahme. Alternativ lassen sich Zeitintervalle für Aufzeichnungsstart und -ende definieren.

Der JustConnect-Netzwerk-Videorekorder DNR-2060-08P ist ab sofort in Deutschland, Österreich und der Schweiz für einen empfohlenen Verkaufspreis von 1520 Euro beziehungsweise 1725 Schweizer Franken erhältlich.

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen