Bonsai-Videokamera tarnt sich als Auto-Fernbedienung

Allgemein

Ein nützliches Werkzeug für angehende Jäger von Firmengeheimnissen und Industriespionen stellt Swann mit seiner winzigen »RemoteCam« vor: Die Digicam besitzt gerade einmal die Größe eines Schlüsselanhängers.

Der Spezialist für Überwachungskameras hat die Mini-Kamera mit einer winzigen Linse ausgestattet, die 720 x 480 Bildpunkte bei Videoaufnahmen schafft. Bei Standfotos erreicht die Auflösung sogar 1.280 x 1.024 Pixel. Sie werden im JPEG-Format auf der 2 GByte MicroSD-Speicherkarte gesichert.

Es kann auch eine 8 GByte-Version eingesetzt werden, was angesichts der bis zu 30 Videobilder in der Sekunde im AVI-Format durchaus zweckmäßig wäre. Da das Bonsai-Spionagegerät sich als Funkfernbedienung für ein Auto tarnt, hat die DigiCam kein Display, sondern nur ein paar Bedienknöpfe. Andererseits kostet das kleine Spionagegerät auch nur 100 Dollar. (Ralf Müller)

Lesen Sie auch :