Avira startet Cloud-Service für Unternehmen

CloudKarriereServerSicherheitVirus

Ein neuer Geschäftsbereich offeriert Business-Kunden webbasierte Sicherheitsdienstleistungen.

Die neuen Cloud-Services von Avira Managed Security Services schützen Arbeitsplatzrechner und Server in Unternehmensnetzwerken vor Malware und Spam. Die Security-as-a-Service-Angebote resultieren aus der Übernahme des niederländischen Managed-Services-Anbieter CleanPort zum 1. März 2010, der auf webbasierte Viren- und Spam-Filterlösungen spezialisiert ist.

Avira verspricht sich von den neuen Business-Services, sein Produkt-Lineup für Geschäftskunden attraktiver zu machen. Mit lokal installierten Antiviren-Produkten oder Cloud-Services möchte der Hersteller den Schutz kompletter IT-Landschaften ermöglichen.

Zur Firmengruppe gehören auch die Firmen ISP Services und NextIdentity, die Avira ebenfalls schluckt. ISP Services ist ein Provider für Rechenzentrums-Infrastrukturen, während NextIdentity als Dienstleister für Webentwicklung auftritt. Die Avira Managed Security Services werden ein eigener Geschäftsbereich von Avira, der auch eine Niederlassung in den Niederlanden unterhält. (Jacqueline Pohl)

Lesen Sie auch :