Facebook startet Instant Messaging

Allgemein

Um gegenüber den Rivalen AOL, Yahoo und Microsoft mitzuhalten, bietet das Netzwerk seinen Mitgliedern nun auch einen eingebauten IM-Service an.

Die Facebook-Gemeinde kann sich künftig im Minutentakt von der Arbeit abhalten, massenhaft sinnlose Anfragen produzieren und unglaublich tiefschürfende Chat-Plaudereien vom Zaun brechen. Der frisch eingebaute IM-Service stehe in zwei Wochen 67 Millionen Teilnehmern zur Verfügung, verspricht Facebook. Um ihn nutzen zu können, muss man eingeloggt sein. Es ist also kein Stand-Alone-Client, der auch jenseits von Facebook zu nutzen wäre. Dafür braucht es auch keinen Download. MySpace übrigens startete seinen Service MySpaceIM schon vor rund zwei Jahren. (rm)

Red Herring

Lesen Sie auch :