Transport-Empfindliche Plasma-TVs
Fragile Ware: Plasmas unterwegs

Office-AnwendungenSoftwareWorkspaceZubehör

Wer sich einen Plasmafernseher liefern lässt, sollte prüfen, ob das Gerät fachgerecht transportiert wurde. Unsachgemäße Behandlung nehmen die Plasmas sehr übel.

Das ist teuer: Das Transport-Unternehmen ging wohl mit dem gelieferten Plasma-TV nicht fachgerecht um. Das Resultat: 35 Kilo Hardware-Schrott im Testlabor. Der Grund: Wird das Gerät liegend transportiert, lastet das Gewicht der Elektronik auf dem Plasmapanel ? das hält das Glas nicht aus. Nur zur Installation darf der Bildschirm vorsichtig auf die Vorderseite gelegt werden. Wer sich das TV-Gerät schicken lässt, sollte eine Transportversicherung abschließen. Steht der Paketdienst vor der Tür, überprüfen Sie am besten sofort, ob das Gerät nicht stehend transportiert wurde.

Lesen Sie auch :