1&1 Logo (Bild: 1&1)
von Peter Marwan 0

Verbesserungen hat der Anbieter vor allem bei der Verwaltungsoberfläche vorgenommen: Sie wurde stark vereinfacht, gleichzeitig aber um neue Möglichkeiten ergänzt. Für mehr Leistung soll unter anderem die Nutzung von SSDs im Hintergrund sorgen. Die Basiskonfiguration ist ab 15,84 Euro pro Monat erhältlich.

Mehr

Dell-Manager Hagen Dommershausen
von Mehmet Toprak 0

Worauf müssen Unternehmen beim Cloud Computing achten? Und was ist Cloud Client-Computing? Funktioniert das inzwischen auch für kleine Unternehmen und auf was müssen sie besonders achten? Diese und andere Fragen klärt Dell-Manager Hagen Dommershausen im Interview mit ITespresso.

Mehr

Levigo mit Kaspersky (Bild: Levigo Systems)
von Manfred Kohlen 0

Antivirus, Endpoint Security und andere Schutzmechanismen von Kaspersky packt Levigo Systems in einen gemanagten Cloud-Service für Unternehmen. Der gehostete Dienst überwacht die gesamte Firmen-IT inklusive der von Mitarbeitern selbst mitgebrachten Geräten. Der Anbieter rechnet die Anzahl geschützter Clients im Monatsabo ab.

Mehr

Amazon_Workmail (Bild: Amazon)
von Rainer Schneider 0

Der Cloud-Service offeriert übliche Funktionalitäten rund um E-Mail, darunter Terminkalender, Aufgaben, Kontaktlisten und öffentliche Ordner. Mit den Features soll er E-Mail-Server in Firmen sowie deren Verwaltung ersetzen. Zugleich soll er sicherer als bisherige Cloud-Lösungen sein. Für ein Postfach mit 50 GByte fordert Amazon monatlich 4 Dollar pro Nutzer.

Mehr

Blizzad Juno (Bild: NASA)
von Peter Marwan 0

Die Berichterstattung über den Blizzard Juno konzentriert sich in den Medien auf New York und andere große Städte der US-Ostküste. Aus IT-Sicht könnte aber wesentlich bedeutsamer werden, ob und in welchem Ausmaß er auch North Carolina trifft. Denn dort stehen zahlreiche Rechenzentren, die nicht nur für die USA bedeutsam sind.

Mehr

Powerfolder 10 (Bild: Dal33r GmbH)
von Manfred Kohlen 0

Der Preis für ein TByte Online-Speicherplatz liegt bei 9,90 Euro pro Nutzer und Monat. Bis zu 5 GByte Speicherplatz sind nach wie vor kostenfrei. Zum Leistungsumfang des von einer deutschen Firma betriebenen Angebots gehört der Abgleich mit Mobilgeräten und die Sicherung der Daten mittels Backup.

Mehr

google_map-engine-infografik (Bild: Google)
von Rainer Schneider 0

Anwender fordert der Internetkonzern per E-Mail auf, ihre Daten bis zum 29. Januar 2016 zu exportieren. Dafür bleibt My Maps alias Maps Engine Lite zum Erstellen einfacher Karten bestehen. Eine Reihe von Alternativanbietern hat sich nach Googles Ankündigung schon in Stellung gebracht.

Mehr

cloud-computing-bild-shutterstock (Bild: Shutterstock)
von Rainer Schneider 0

Dabei handelt es sich um eine aktualisierte und erweiterte Variante der ersten Fassung von 2013. Firmen sollen den “Guide to the Open Cloud” als Einstiegshilfe für die Migration in die Cloud nutzen können. Allerdings gibt er keinen kompletten Überblick, sondern befasst sich mit ausgewählten Open-Source-Projekten.

Mehr

sage-software-logo (Bild: Sage)
von Rainer Schneider 0

Die ERP-Software richtet sich vor allem an Unternehmen mit überwiegend mobilen Mitarbeitern. Zielgruppe sind Firmen mit 10 bis 100 solcher Beschäftigter, die plattformunabhängigen Zugang zu ihren Geschäftsdaten benötigen. Die gesamte Unternehmensprozesskette von der Auftragserstellung bis hin zur Verbuchung soll sich mit Sage Office Online eigenhändig erledigen lassen.

Mehr

Beim Ionas-Server wird die externe Festplatte per USB an den Mini-Rechner angeschlossen. Der Netzwerkanschluß stellt die Verbindung zum Router her (Bild: Ionas).
von Rainer Schneider 0

Den Speicherort der Daten kann der Nutzer frei wählen. Neben Dateien lassen sich auch Termine und Kontakte zwischen Geräten synchronisieren. Die Einrichtung des Mini-Servers von Ionas erfolgt per Fernwartung. Über das Internet werden die Daten per HTTPS übertragen. In der erweiterten Konfiguration unterstützt das Gerät auch klassische Server-Funktionen.

Mehr