Archiv

Computercamp 2015 (Bild: Computercamp)

ComputerCamp veranstaltet Tech-Ferienlager für IT-begeisterte Jugendliche

Sie finden in den Sommerferien in Föckinghausen und Wald am Arlberg statt und richten sich an Jugendliche zwischen 10 und 17 Jahren. Diese können dort unter anderem erste Erfahrungen mit der Virtual-Reality-Brille Oculus Rift sammeln, ihre Kenntnisse in der Programmiersprache C# erweitern oder “Capture the Flag” in freier Natur spielen.

Leapfrog Creatr HS 3D-Drucker (Bild: Leapfrog 3D-Printers)

Ricoh bietet künftig 3D-Drucker von Leapfrog an

Der japanische Konzern ist ab sofort in Europa offizieller Wiederverkäufer des Creatr HS und weiterer 3D-Drucker des niederländischen Unternehmens Leapfrog. Als solcher wird Ricoh auch Support für die 3D-Drucker von Leapfrog anbieten. Dazu gehört auch die Möglichkeit, 3D-Drucker in Verträge über Druckdienstleistungen aufzunehmen.

Schülerinnen und Schüler bei der Vorstellung von Open Roberta (Bild: Matthias Heyde / Fraunhofer IAIS)

Open Roberta soll bei Schülern Interesse am Programmieren wecken

Es handelt sich um eine gemeinsame Initiative von Fraunhofer, Google und Lego. Die Cloud-Plattform Open Roberta soll Schüler und Lehrer interaktiv und spielerisch an Softwareentwicklung und Robotik heranführen. Im Mittelpunkt stehen die Lego Mindstorms Roboter und deren Steuerung mit Smartphones und Tablets.

Ricoh_Interactive Classroom

Ricoh und Acer zeigen Modell eines interaktiven Klassenzimmers

Es entsteht derzeit am deutschen Ricoh-Hauptsitz in Hannover. Der in insgesamt sieben Zonen unterteilte “Interactive Classroom” ist unter anderem mit Whiteboards, Videokonferenzsystem und Projektoren von Ricoh sowie Tablets, Notebooks und Convertibles von Acer ausgestattet. Die Eröffnung ist für den 13. November geplant.

Netop Learning Center Pruefungsergebnis

Netop erweitert Software für das Klassenraum-Management

Mit der Erweiterung des Learning Centers ergänzt der Anbieter von Schul-Software sein Vision-Pro-Paket. “Blended Learning” soll den Unterricht interaktiver gestalten. Schüler können dabei etwa mit ihren Mobilgeräten an Umfragen teilnehmen – sozusagen “Bring your own Device im Klassenzimmer”.

Vibewrite-Stift

Lernstift Vibewrite erreicht sein Crowdfunding-Ziel

Seit April hat das Start-up hinter dem “Stift, der vibriert, wenn man sich verschreibt”, deutlich über 400.000 Euro per Massenfinanzierung eingenommen. Jetzt wird die Investment-Aktion verlängert. Die ersten Prototypen sind fertig, der Vertrieb für 2015 fast schon organisiert.