BrowserWorkspace

Firefox 19 bringt integrierten PDF-Reader

0 0 Keine Kommentare

Der Browser steht ab sofort zum Download bereit. Neben dem PDF-Reader ist eine Reset-Funktion für den verwendeten Suchanbieter neu. Außerdem wurde der Startvorgang verkürzt. Die Android-Version stellt nun geringere Anforderungen an die verwendete Hardware.

Mozilla hat die finale Version von Firefox 19 zum Download auf seinen FTP-Servern bereitgestellt. Die aktuellste Version des Browsers ist für Windows, Mac OS X und Linux verfügbar. Welche Änderungen die finale Fassung gegenüber den Vorabversionen bietet, ist noch unklar. Mozilla hat die Release Notes bislang nicht aktualisiert. Auch im offiziellen Firefox-Blog finden sich keine Informationen.

Firefox

In Firefox 19 hat Mozilla den integrierten, auf HTML5 und JavaScript basierenden PDF-Betrachter PDF.js freigeschaltet. Ebenfalls neu ist eine Reset-Funktion für den bei Eingaben in der Awesomebar verwendeten Suchanbieter, falls dieser von Drittanwendungen oder über den Dialog about:config geändert wurde. Auch den Startvorgang des Browsers hat Mozilla verkürzt.

Der HTML5-Support wurde um Unterstützung für zusätzliche CSS-Funktionen erweitert, darunter die Regel @page und von Viewport abhängige prozentuale Längeneinheiten. Entwickler können laut den Beta-Versionshinweisen neue Debugger-Funktionen verwenden, etwa das Pausieren bei Ausnahmen und das Ausblenden nicht abzählbarer Eigenschaften.

Außerdem gibt es einen experimentellen Browser-Debugger. Ebenfalls noch experimentell ist eine Remote-Webkonsole zum Zugriff auf Firefox unter Android oder Firefox OS. Webkonsolen-CSS-Links öffnen sich jetzt im Style Editor.

Mit der Desktopversion wird Mozilla in Kürze auch die Final von Firefox 19 für Android veröffentlichen. Sie liefert Theme-Support zur Personalisierung des Browsers. Gleichzeitig hat Mozilla die Hardware-Anforderungen gesenkt. Jetzt genügt eine 600-MHz-CPU mit 512 MByte RAM und HVGA-Auflösung (480 mal 320 Pixel). Das Update behebt zusätzlich ein Problem, durch den Text bei Verwendung der Backspace-Taste sowohl vor als auch hinter dem Cursor gelöscht wurde. Die Release Notes der Beta listen alle Neuerungen und bekannten Fehler auf.

[mit Material von Björn Greif, ZDNet.de]

Tipp: Kennen Sie sich mit Browsern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Journalist, Chefredakteur von ITespresso.de. Sucht immer nach Möglichkeiten und Wegen, wie auch kleine Firmen vom rasanten Fortschritt in der IT profitieren können. Oder nach Geschäftsmodellen, die IT benutzen, um die Welt zu verbessern - wenigstens ein bisschen.

Folgen