IT-News Toshiba

Toshiba kündigt Festplatten mit 1 TByte pro Platter an

Für die vier neuen Modellreihen kommen im Februar von Western Digital erworbene Fertigungstechniken zumm Einsatzt. Die Laufwerke rotieren mit 5700 bis 7200 U./min. Sie verfügen über 32 respektive 64 MByte Pufferspeicher. Auch Modelle mit 1,5 und 2 TByte werden verfügbar sein.

Toshiba bringt leichte und flache 13,3-Zoll-Ultrabooks mit Ivy-Bridge-CPU

Die Modellreihe Satellite Z930 kommt mit 1,7-GHz-Dual-Core, 4 GByte DDR3-RAM und bis zu 256 GByte SSD-Speicher. Die 13,3-Zoll-Geräte sind nur 1,59 Zentimeter stark und wiegen 1,12 Kilogramm. Neben WLAN und Gigabit-Ethernet sind auch Bluetooth 4.0, HDMI und USB 3.0 an Bord. Die Preise beginnen bei 1099 Euro.

AT300: Toshiba bringt Android-Tablet mit 10-Zoll-Display

Das AT300 ist 8,95 Millimeter dick und 590 Gramm schwer. Der Screen im Format 16:10 löst 1280 mal 800 Bildpunkte auf. Zur Ausstattung gehören bis zu 32 GByte Speicher, WLAN, Bluetooth und GPS. Der Einstiegspreis liegt bei 449 Euro.

Toshiba zeigt 14,4-Zoll-Ultrabook mit 21:9-Display

Das Satellite U840W soll im dritten Quartal auf den Markt kommen. Es ist mit Intels Ivy-Bridge-CPU, SSD oder Hybridfestplatte, WLAN, Ethernet und Bluetooth ausgestattet. Die Akkulaufzeit beträgt bis zu neun Stunden. Durch das Display-Format eignet es sich in Firmen gut für den sogenannten Splitscreen-Betrieb.

Toshiba stellt erste SSDs mit 19-Nanometer-NAND-Technik vor

Das japanische Unternehmen hat die eigenen Angaben zufolge im Markt ersten Solid State Drives (SSDs) mit 19-Nanometer-NAND-Flash angekündigt. Sie sollen im August lieferbar sein. Die meisten aktuellen Modelle nutzen im 25-Nanometer-Verfahren gefertigte Flash-Chips.

Toshiba AT200: das dünnste Android-Tablet der Welt

Vom Notebookspezialisten Toshiba hat man bei Tablets seit den gescheiterten Versuchen mit Windows-Geräten vor rund zehn Jahren wenig gehört. Jetzt ist das japanische Unternehmen mit einem Paukenschlag auf den Zug aufgesprungen: Es bewirbt, das 7,7 Millimeter starke AT200 als das dünnste Android-Tablet auf dem Markt. Der Rekord wurde allerdings mit einigen Abstrichen bei der Austattung erkauft.

Toshiba bringt neue Business-Notebooks

Die sechs neuen Modelle der Serien Satellite Pro C850 und C870 besitzen ein entspiegeltes Display und richten sich an Kleinunternehmen, Büros und Freiberufler. Sie nutzen Intels Sandy-Bridge-Prozessoren. Die Preise reichen von 549 bis 649 Euro.

IBM verkauft Geschäftsbereich Kassensysteme an Toshiba

Der japanische Elektronikmulti Toshiba übernimmt IBMs Sparte “Retail Store Solutions”, der Kassen für den Einzelhandel herstellt.  Wie auch beim PC-Sparten-Verkauf an Lenovo plant IBM seinen Abgang sorgsam und versieht ihn mit Zukunftsaussichten: Als gemeinsames Ziel nennen Toshiba und IBM nun “intelligenten Kommerz”.

Toshiba kündigt drei weitere Android-Tablets an

Der Hersteller will seine Tablet-Serie Excite um drei Android-4.0-Modelle mit unterschiedlichen Bildschirmdiagonalen erweitern. Außer Versionen mit den für die Geräteklasse üblichen Displaygrößen 7,7 und 10,1 Zoll planen die Japaner auch eine Variante mit 13,3 Zoll.

Toshiba kündigt neue Business-Notebooks an

Toshiba hat für das zweite Quartal Notebooks in den Business-Reihen Satellite Pro L8xx und Pro C8xx in Aussicht gestellt. Außerdem soll mit dem Satellite P855 auch ein Notebook kommen, dass das Betrachten von Filmen und Spielen in 3D ohne Brille ermöglicht.

Toshiba-Erfindung macht Barcode obsolet

Eine neuartige Scanner-Technologie mache die Fummelei mit den kleinen Barcode-Aufklebern in Zukunft komplett überflüssig. In Japan wird die Technik bereits erfolgreich in der Praxis getestet.

Chinas Löhne wachsen – steigen nun die Technik-Preise?

Salopp formuliert ist China die Werkbank der Welt. Vor allem die abgekoppelte Währung und die niedrigen Löhne im Land ließen die Fabriken wie Pilze aus dem Boden schießen. Doch die Verhältnisse ändern sich, die Mittelschicht wächst dramatisch, der Hunger nach ordentlicher Bezahlung auch.

Toshiba kürzt Gewinn-Vorhersagen um 54 Prozent

Nicht mangelnde Notebook-Nachfrage sondern Exportprobleme bei Flash-Speichern und bei Fernsehern durch den stärkeren japanischen Yen sowie stagnierende Märkte in den USA und Europa seien Grund für den gesenkten Ausblick des Unternehmens.

Toshiba will den Markt für eBooks erobern

Mit dem »BookPlace DB50« und einem angegliederten Shop feiert der Computerhersteller in Japan gerade Premiere: Ab März sollen bereits 100.000 eBooks aus dem Hause Toshiba geben.

Überraschung: Elpida Memory und Micron Technology verschmelzen

Aufgrund der schwindenden Preise bei den Speicherchips – die Hauptschuld trägt der Tablet-Boom – und angesichts der koreanischen Übermacht blieb Elpida nichts anderes übrig als sich eine starke Schulter zu suchen. Die heißt nun überraschend Micron.

Toshiba bringt All-in-One-PC mit 23-Zoll-Touchscreen

Toshiba steigt in den Markt für All-in-One-PCs ein. Erstes Gerät ist der 23 Zoll große Qosmio DX730-10K, der Toshibas Erfahrungen und Technologien aus dem PC- und TV-Bereich vereinen soll, wie der Hersteller verspricht.

Toshiba verlängert Cashback-Aktion

Wer bis zum 9. Dezember eines der im Rahmen der Aktion beworbenen Toshiba-Business-Modelle kauft, kann mit Rückzahlungen bis zu 200 Euro rechnen.

Festplatten-Mangel führt zu PC-Preiserhöhungen

Was die Branche vermutet hatte, bestätigen nun die Marktforscher. Sie beobachteten gerade, dass insbesondere kleinere PC-Hersteller ihre Verkaufspreise erhöhen – im Schnitt sogar um spürbare 20 Prozent.

Hitachi, Sony und Toshiba wollen Displays bauen

Die Konzerne haben sich heimlich zusammen gesetzt und eine ungewöhnliche Kooperation beschlossen: Sie vereinen ihre Bildschirm-Produktionen in der neuen Organisation »Japan Display«.

Riesiger 200-Zoll-3D-Bildschirm vorgestellt

Der Großbildschirm geht aus einer Kooperation zwischen JVC und Kenwood hervor. Die japanischen Entwickler betonen, es sei momentan das weltgrößte 3D-Display, das ganz ohne 3D-Spezialbrille auskomme.