IT-News TomTom

Tomtom kauft Autonomos- (Logos: Tomtom, Autonomos)

TomTom übernimmt Berliner Start-up Autonomos

Das 2012 gegründete Unternehmen ist auf Technologien für autonomes Fahren spezialisiert. Zu seinem Portfolio gehören Assistenzsysteme, Software und auch eine smarte Stereo-Kamera. TomTom will mit der Übernahme seine Kartenprodukte für autonomes Fahren weiterentwickeln.

tomtom-start-25m-central-europe-traffic (Bild: TomTom)

5-Zoll-Navi von TomTom erneut für 99 Euro bei Penny

Zum Lieferumfang des TomTom Navigation Start 25 M CE Taffic gehören ein USB-Autoladegerät sowie Autohalterung, Displayausrichtung und Micro-USB-Kabel. Nben einem Fahrspurassistent und einem Parplatzassistenten berechnet “IQ Routes” auf Grundlage der tatsächlichen Durchschnittsgeschwindigkeit die schnellste Route zum Ziel.

tomtom-start-25m-central-europe-traffic (Bild: TomTom)

TomTom-Navi zum Preis von 99 Euro bei Penny

Das um nochmals 15 Prozent reduzierte Start 25 M CE Traffic kommt mit einem 5 Zoll großen Touchscreen und ist ab 21. Mai bei dem Discounter erhältlich. Es beinhaltet unter anderem einen Park- und Fahrspurassistenten, Kartenmaterial für 19 Länder Zentraleuropas sowie einen in das Ladegerät integrierten TMC-Empfänger.

TomTom Go Mobile für Android (Bild: TomTom)

TomTom Go Mobile nun für Android verfügbar

Die Navigations-App bietet Offline-Karten und liefert auch Echtzeit-Verkehrsinformationen. Sie steht grundsätzlich kostenlos bereit. Wer sie im Monat für mehr als 75 Kilometer Wegstrecke nutzen will, muss das per In-App-Kauf freischalten. Dies kostet 19,99 Euro pro Jahr.

scout-app-logo-telenav-skobbler

Skobbler stellt kostenlose Navigations-App Scout für Android und iOS vor

Die Telenav-Tochter bläst damit zum Angriff auf TomTom und Garmin. “Scout” bietet eine weltweite Karte mit kompletter Navigationsfunktion und flexiblem Wechsel zwischen On- und Offline-Modus. Auch Verkehrsdaten und stationäre Blitzer sind enthalten. Reiseinformationen von TripAdvisor und Foursquare sowie unter iOS auch Wikitravel runden das Angebot ab.

TomTom App

PSW Group kritisiert Datenschutz bei Navigations-Apps

Die Sicherheits-Experten von PSW haben mehrere Navigationssysteme für Handys und Tablets ausprobiert und berichten in einem Blogbeitrag über ihre Erfahrungen. Es gibt einen klaren Sieger bei den kostenflichtigen Diensten. Im Preis-Leisungsverhältnis unschlagbar ist jedoch das kostenfreie Google Maps – das aber nimmt es nicht so genau mit dem Datenschutz und ermittelt die GPS-Position manchmal etwas versetzt.

TomTom Start 25 M Europe Traffic

TomTom-Navi bei Penny für 111 Euro

Das Gerät kommt mit einem 5 Zoll großen Touchscreen und kann ab dem 16. Januar beim Lebensmitteldiscounter erworben werden. Es enthält Kartenmaterial für 45 Länder Europas sowie einen in das Ladegerät integrierten TMC-Empfänger.

TomTom Eurotraffic bei Penny

5-Zoll-Navigationssystem bei Penny für 111 Euro

Der Lebensmitteldiscounter bietet ein TomTom-Navi mit besonders großem und deutlich sichtbarem Display an. Die vorinstallierten Karten führen durch 45 Länder Europas. Alle Straßennamen werden gesprochen.

tomtom-start-20-m

20 Prozent Rabatt auf Einsteiger-Navis von TomTom

TomTom bewirbt derzeit die Navigationsgeräte seiner Serie Start 20 M mit einer Gutscheinaktion. Damit lässt sich der Preis im Shop des Anbieters um 20 Prozent reduzieren. In der Serie gibt es zwei Modelle – eines mit Karten von Zentraleuropa für 103 Euro, eines mit Karten von Europa für 111 Euro.

TomTom kündigt 6-Zoll-Navi für 199 Euro an

Das Start 60 kommt mit TMC-Verkehrsfunk, dynamischer Routenberechnung und Text-to-Speech. Das Kartenmaterial lässt sich über Mapshare täglich kostenfrei aktualisieren. Das Gerät soll Ende Mai in den Handel kommen.

TomTom kooperiert mit Versicherungsgesellschaft

Auf der Suche nach lukrativen Nischen entdeckt der Hersteller die Branche der Autoversicherer. Den Gesellschaften werden die echten Fahrdaten aus den Navis angeboten, damit die in entsprechende Tarife einfließen können.

TomTom streicht zehn Prozent seiner Stellen

Um neue Produkte künftig schneller auf den Markt bringen zu können, restrukturiert TomTom seine Entwicklung um. Zudem sollen rund zehn Prozent der Stellen gestrichen werden, um die Kosten zu senken.

Staumelder für weitere Länder in TomTom-Navis

Ein Service für die neuen Systeme von TomTom liefert jetzt auch StauUmfahrungsinfos für Österreich und Spanien. Bislang ist der Service schon für Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden, Portugal und der Schweiz aktiv. »Verkehrsinformationen in Echtzeit« nennt das Unternehmen seinen anfangs kostenfreien Dienst »HD Traffic«, der live Verkehrsinformationen und Tipps liefert. Die Dienste gibt

iPhone-Navi-App von TomTom

Der holländische Hersteller hat eine Navigations-Software für Apples iPhone vorgestellt. Damit sparen sich Besitzer eines Apfel-Handys ein zusätzliches Navi.

Microsoft und TomTom einigen sich im Patentstreit

Microsoft hatte wohl die besseren Argumente, denn während TomTom einige Techniken aus seinen Produkten entfernen muss und für den Rest zahlt, kann Microsoft die von TomTom beanspruchten Patente weiter nutzen.

CeBIT: Navigationsgeräte mit Lerneffekt

Zur CeBIT 2009 bringt Navigon eine Serie neuer Navigationsgeräte. Die Geräte lernen aus dem persönlichen Fahrstil des Besitzers. Das Spitzenmodell 7310 bietet sogar 3D-Ansichten.