IT-News SMS

Google beschränkt Zugriff auf SMS bei bestimmten Android-Apps

Der Zugriff auf SMS und Anrufprotokolle soll nur noch bei Apps erlaubt werden, wenn er für ihren primären Einsatzzweck erforderlich ist. Entwickler von Apps müssen die fraglichen Berechtigungen entweder entfernen oder mit triftigen Gründen um eine Genehmigung zu ersuchen. m

Valuephone-SMS-Payment

Valuephone bringt Bezahlfunktion per SMS

Die Payment-Funktion der Kundenplattform wird auf den kleinsten Nenner aller Mobilfunkgeräte erweitert: die SMS. Valuephone rechnet über Bankeinzug vom Girokonto ab. Als Grundlage dient ein SMS-Backend des Anbieters.

Bitkom-SMS-Trend

SMS stürzt ab: Menge der Kurznachrichten sinkt rapide

2013 verringerte sich die Zahl der SMS-Kurzmeldungen um 37 Prozent, teilt der Bitkom mit. Der einstige Boom der Telekommunikationstechnik ist gebrochen. Er wird abgelöst von Daten-Traffic der Kurzmessaging-Services wie WhatsApp und Twitter.

Business-Nutzer mit Smartphone (Bild: Shutterstock / TATSIANAMA)

NSA greift täglich fast 200 Millionen SMS ab

Der US-Geheimdienst sammelt und verarbeitet sie im Rahmen eines Dishfire genannten Abhörprogramms. Er erhält so Informationen zu Reisen, aus Adressbücher und über Banktransaktionen. Im Gegensatz zu anderen Spähprogrammen sammelt Dishfire Daten nicht gezielt, sondern möglichst breit ein.

Sicherheits-Anbieter führt neues “Krankheitsbild” ein

Die “Nomophobie”- “no mobile phone” – komme von der “Angst vor Datendiebstahl” aus mobilen Geräten, beschreibt SecurEnvoy seinen Marketing-Gag rund um die Smartphone-bezogene Phobie. Als Medizin empfiehlt die Firma ihre Zwei-Wege-Authentifizierung.

Twitter via Satellit garantiert fast überall den Zugang

Das Kurznachrichtenportal hatte seine größten Stunden in der Folge von Naturkatastrophen und weltbewegenden Ereignissen, da vor Ort viele Augenzeugen Tweets und Videos produzierten, wo nicht einmal Journalisten zur Stelle waren. Dieser Aspekt wird nun gestärkt.

Phantom-Anrufe: 18 Millionen Deutsche hören irrtümlich Handyklingeln

Eine Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom hat zu einem kuriosen Ergebnis geführt: 31 Prozent aller Handybesitzer in Deutschland erleben Phantomanrufe. Das sind insgesamt 18 Millionen Menschen, die glauben, eine Vibration zu spüren oder ein Klingeln zu hören, ohne überhaupt eine Anruf oder eine SMS erhalten zu haben.

CeBIT: Ford startet global sein Sync-System

Ein Autohersteller auf der größten Computermesse? Ein eher seltenes Phänomen. Heute nutzt Ford die Bühne in Hannover, um der Welt sein mobiles Infotainment-System zu präsentieren.

Vodafone: Einbruch sorgt für Netzwerk-Ausfall

In einer der Vodafone-Einrichtungen wurde in der Nacht vom 27. Februar eingebrochen. Dabei wurden Geräte derart beschädigt, dass in der Folge ein signifikanter Teil des Vodafone-Netzes nicht mehr funktionierte.

300 Millionen SMS zu Silvester

Zum Neuen Jahr gratulieren viele Deutsche wieder per SMS. Der Branchenverband Bitkom gibt Tipps, um den SMS-Stau in der Silvesternacht zu umgehen.

Erster SMS-Trojaner für Android

Die Sicherheitsexperten von Kaspersky haben den ersten Trojaner für Android-Smartphones entdeckt, der heimlich Premium-SMS verschickt.

Rekord: 140 Millionen SMS an Weihnachten

Wie Vodafone vermeldet, wurden in diesem Jahr allein über das Netz dieses Betreibers an den Weihnachtstagen fast doppelt soviele Handy-Kurzmitteilungen verschickt wie im Vorjahr.

Sex-Abo-Abzocke per SMS

Ein Unternehmen verschickt derzeit SMS an unschuldige Handy-Besitzer. Darin werden sie aufgefordert das Wort »go« zurückzuschicken und schließen dadurch ein Sex-SMS-Abo ab.

T-Mobile: Heute Gratis-SMS-Versand

Der Mobilfunk-Provider bietet anlässlich des Mauerfalls heute allen seinen Kunden die Möglichkeit kostenlos SMS zu verschicken. Die Aktion trägt den Namen: »Grenzen gab’s gestern«.

Apple stopft SMS-Leck im iPhone

Auf der Black Hat USA wurde demonstriert, wie man dem iPhone per SMS Code unterschieben kann. Apple hat ein Firmware-Update bereitgestellt, um das zu verhindern.

Bewerbung via SMS

Der britische Mobile Content Provider Teimlo sucht derzeit einen Vermarkter. Bewerbungen nimmt man per SMS entgegen.

iPhone lässt sich per SMS Code unterschieben

Sicherheitsexperte Charlie Miller hat ein schwerwiegendes Leck im iPhone entdeckt. Details will er aber erst Ende Juli auf der Black Hat USA nennen – bis dahin soll es auch ein Update von Apple geben.

Smartphone verloren: Sensible Firmendaten per SMS löschen

Smartphones finden in Firmen immer stärkere Verbreitung. Darauf gespeicherte Unternehmensdaten sind bei Verlust des Mobiltelefon in Gefahr. Diebe können diese ausspionieren und missbrauchen. Das kann teuer werden und zudem das Image schädigen. Kaspersky will dem mit Mobile Security Enterprise Edition 7 entgegenwirken.

Keine Verdummung durch SMS

Eine britische Studie hat bewiesen, dass SMSen nicht dumm macht – eher im Gegenteil. Die Abkürzungen in den SMSen verbessern sogar den Sprachfluss und fördern die Sprachfähigkeit.

Bericht: T-Mobile G1 schickt heimlich SMS in die USA

Anscheinend verschickt das T-Mobile G1, das erste Handy mit Googles Betriebssystem Android, heimlich SMS an den Netzbetreiber. Das kann für Benutzer, die im Ausland unterwegs sind, teuer werden, schreibt apcmag.com.

300 Millionen SMS in einer Nacht

In der Silvesternacht werden in Deutschland 300 Millionen SMS mit Neujahrswünschen verschickt. Damit rechnet der ITK-Branchenverband Bitkom. Besonders fleißige Schreiber verschicken demnach bis zu fünf Kurznachrichten.