IT-News Simyo

Aus Simyo wird Blau (Bild: Telefónica)

Telefónica überführt Kunden von Simyo zu Blau

Sie werden in den kommenden Monaten schrittweise umgestellt. Dabei sollen sie zum bisherigen Preis die gleiche Leistung erhalten. Die Vertragskonditionen, Laufzeiten und Rufnummern ändern sich nicht, sondern lediglich der Name der Tarife. Die aktuellen Simyo-Tarife laufen zum Monatsende aus.

All-Net-Flat ab 19,90 Euro pro Monat nun auch bei Simyo

Voraussetzung ist der Abschluss eines Zweijahresvertrags. Ohne Mindestlaufzeit fallen monatlich 24,90 Euro an. Smartphone-Besitzer können mit dem neuen Angebot unbegrenzt in alle deutschen Netze telefonieren und mobil online gehen.

Handy-Surf-Flatrate für 4,90 Euro

Die monatliche Pauschale für Wenig-Surfer erlaubt nur 100 MByte Daten-Traffic in hoher Geschwindigkeit – dann regelt Simyo-Mutterkonzern E-Plus seine Netze herunter.

Geschenkte Prepaid-Guthaben bei Vodafone und Simyo

Vodafone verschenkt eine SIM-Card mit 1 Euro Guthaben für seinen Callya-Service und verspricht weitere Gelder bei jedem Aufladen (nennt aber dazu derzeit noch nicht alle Details). E-Plus-Discountermarke Simyo wiederum verschenkt 10 Euro Guthaben beim Kauf einer SIM-Karte für 4,90 Euro. Beide betreiben diese Aktionen noch bis Ende März.

Neues Simyo-Tarifmodell deckelt Kosten

E-Plus-Discount-Tochter Simyo startet ein neues Tarifmodell: »Pille fürs Handy« soll sich ohne Mindestgebühren dem monatlichen Nutzungsverhalten anpassen und nie mehr als 39 Euro kosten.