IT-News Panda

Hacker festgenommen (Bild: Shutterstock/Ilya Andriyanov)

CoinVault: Polizei nimmt Hintermänner von Ransomware-Attacken fest

Die niederländische Polizei hat am Montag zwei Männer verhaftet. Sie sollen den seit Mai 2014 andauernden Angriffen, von denen Nutzer in mehr als 20 Ländern betroffen waren, beteiligt gewesen sein. Die Behörden reagierten damit auf Hinweise der Sicherheitsunternehmen Kaspersky und Panda Security.

security-sicherheit (Bild: Shutterstock)

Panda Security warnt vor neuem Skype-Wurm

Die Malware W32/Skyper.A.worm ködert Opfer über bereits infizierte Skype-Kontakte mit einer Nachricht samt Link. Hinter dem befindet sich vermeintlich ein Video des Betroffenen. Klickt dieser darauf, werden zum Versenden von Spam-Mails unter anderem eine DLL-Datei und ein Dienst in der Registry abgelegt.

Sicherheit mit “Collective Intelligence” und der “Glückszahl” 13

Panda bereitet den Verkauf der 2013er-Generation seiner Sicherheitsprodukte vor – und setzt alles auf die Zahl 13. Die vermeintliche Unglückszahl soll dem Security-Spezialisten Glück bringen, und so ist die Version im 13. Jahr des 21. Jahrhunderts pünktlich am 13. des Monats (September) im Handel, und auch der Zeitraum der Lizenzgültigkeit wurde auf 13 Monate verlängert. Ein Besuch des Unternehmens anlässlich der Produktvorstellung brachte ubhängig davon Wissenwertes zutage.

Panda Cloud Antivirus 1.9.1 enthält eine »Community-Firewall«

Security-Anbieter Panda veröffentlicht die Betaversion seines neuen Produktes und gibt eine »Community-basierte Firewall« als wichtigste Neuerung an. Eine kollektive Einschätzung von Risiken soll helfen, Angriffe schon bei der Netzwerkverbindung von Programmen zu unterbinden.

Malware für Angriff auf soziale Netze ab 95 US-Dollar

Wer mit Malware Geld verdienen will, muss sie nicht einmal mehr selbst programmieren. Und statt die Werkzeugkästen und Botnetze für Denial-of-Service-Attacken und Datenklau kostenlos an Möchtegernhacker (»Script Kiddies«) zu geben, werden sie übers Web verkauft. So ein Verkaufsportal will nun Panda Security enttarnt haben.

Antiviren-Software als Virus

Die neueren Entwicklungen an der PC-Virenfront sind besonders perfide: Immer mehr Schadprogramme werden als Antiviren-Lösungen getarnt zum kostenfreien Download angeboten. Pandas Online-Scanner soll sie nun alle enttarnen.

10 Millionen Zombies verbreiten Angst und Schrecken

“Angst&Schrecken” können ersetzt werden durch “Malware&Spam”: 74% aller eingehenden Nachrichten sind nach einer Panda-Studie Spam-Mails –  die meisten davon wurden über infizierte PCs versendet.

Hackertool: Malware per Drag&Drop programmieren

Die spanischen Sicherheitsexperten von Panda Security sind auf einen neuen Malware-Baukasten aufmerksam geworden: Damit können selbst Computerlaien im Handumdrehen eigenen Schädlinge herstellen.