IT-News Mozilla

project_spartan (Bild: CNET.com)

Windows-10-Browser integrieren Mozillas JavaScript-Optimierung asm.js

Microsoft will sie in seine JavaScript-Engine Chakra einbauen, welche eine Kernkomponente des kommenden Internet Explorers 12 sowie des neuen Browsers Spartan darstellt. Der Softwarekonzern verspricht sich davon eine signifikant höhere JavaScript-Performance bei gleichzeitig garantierter Interoperabilität zwischen verschiedenen Plattformen und Browser.

Firefox OS (Grafik: Mozilla)

Mozilla will Firefox OS auch in Wearables und Haushaltsgeräte bringen

Einem hochrangigem Verantwortlichen der Mozilla Foundation zufolge werden bereits Gespräche mit möglichen Partnern geführt. Allerdings ist noch offen, wann erste Geräte auf den Markt kommen könnten. Sicher ist jedoch, dass Wearables mit Firefox OS plattformunabhängig mit beliebigen Geräten kommunizieren können.

Firefox Logo (Bild: Mozilla Foundation)

Mozilla beendet Suchpartnerschaft mit Google

Gleichzeitig schließt es ein Abkommen mit Yahoo. In den USA ist dessen Suchmaschine in Firefox künftig ab Werk eingestellt. Der Internetkonzern unterstützt Mozillas Tracking-Schutz Do not Track. In China und Russland setzt Mozilla dagegen auf die lokalen Anbieter Baidu respektive Yandex.

Firefox Logo (Bild: Mozilla Foundation)

Mozilla will Videochat-Lösung Hello in Firefox integrieren

Nutzer können mit Hello direkt in Mozillas Browser Sprach- und Videotelefonate oder Chats führen. Dabei ist kein eigener Account udn keine separate Software notwendig, wie es Hangouts oder Skype voraussetzen. Die Lösung kommt erstmals mit Firefox 34. In einer ersten Beta ist sie bereits enthalten.

TOR Project Logo (Bild: Tor Project)

Mozilla will offenbar Anonymisierungsdienst Tor in Firefox integrieren

Das Tor-Projekt hat jetzt von bereits länger geführten Gesprächen über die Zusammenarbeit mit einem Browseranbieter gesprochen. Firefox wird nicht ausdrücklich gennant, aber die abgegebene Bechreibung passt nur auf den Mozilla-Browser. In ihm könnte Tor als “Private-Browsing-Modus” zum Einsatz kommen.

Firefox Logo (Bild: Mozilla Foundation)

Firefox 32 soll gefälschte Zertifikate erkennen

Dies soll durch das Feature “Public Key Pinning” ermöglicht werden. Version 32 von Firefox unterstützt die Überprüfung jedoch nur für einige Twitter-Domains sowie das Add-On-Netzwerk und die Download-Server von Mozilla.

windows-logo-blue

Windows 8.x verliert erneut Marktanteile an Windows 7

Der Anteil von Windows 8 und 8.1 sinkt auf 12,48 Prozent. Windows 7 verbessert sich hingegen um 0,7 Punkte auf 51,22 Prozent. Windows XP fällt im Juli unter die 25-Prozent-Marke. Auf dem Browsermarkt baut Chrome seinen Vorsprung vor Firefox auf 5 Punkte aus.

Firefox 28 Beta liegt vor

Firefox für Android bekommt personalisierbare Homescreens

Mit der Beta sind Nutzer in der Lage, Inhalte von unterschiedlichen Websites und Diensten hinzuzufügen. Die Homescreens können beliebig angeordnet oder ausgeblendet werden. Für Entwickler stehen zu dem neue APIs für die Erstellung von Homescreens bereit.

(Bild: Shutterstock/PhotoStock10)

Firmware für WLAN-Router erlaubt Öffnung des Internetzugangs für Fremde

Sie wurde vom Open Wireless Movement vorgestellt. Die Initiative unterstützen unter anderem Mozilla sowie die Electronic Frontier Foundation. Parallel zum öffenlichen Netzzugang erlaubt die Firmware den Besitzern des WLAN-Routers weiterhin, über eine getrennte, sichere Verbindung online zu gehen. Noch ist sie allerding in einem frühen Stadium.

firefox-mwc-barcelona

Firefox-Nigthlies bekommen Entwicklungsumgebung WebIDE

WebIDE geht über den bisher verfügbaren Mozilla Composer hinaus und umfasst einen Editor für HTML, JavaScript und CSS-Dateien. Die Entwicklungsumgebung basiert auf dem Open-Source-Editor CodeMirror und befindet sich noch in einem frühen Stadium.

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (links) hat das Start-up-Zentrum Factory offiziell eröffnet (Bild: a+o GmbH).

Gründerzentrum Factory in Berlin nun offiziell eröffnet

Das Zentrum wird von Google über drei Jahre mit einer Million Euro gefördert. Auf 16.000 Quadratmetern sind neben Bürofläche auch Gastronomie, Sport- sowie Veranstaltungsflächen untergebracht. Zu Beginn sind dort 22 gewerbliche Mieter untergebracht, darunter auch Twitter, Mozilla, Soundcloud und 6Wunderkinder.

Firefox Logo (Bild: Mozilla Foundation)

Firefox: Mozilla stellt Pläne für moderate Werbung vor

Auf der Neuer-Tab-Seite werden nur gesponserte Inhalte von “handverlesenen Partnern” Platz finden. Bald sollen erste Tests mit den als Directory Tiles bezeichneten Anzeigen starten. Mozilla will neben dem Anwenderinteresse so auch einen möglichen Mehrwert für die Nutzer herausfinden.

persona-mozilla-log-in

Deutsche Experten decken Lücken in Mozillas Log-in-System Persona auf

Angreifer konnten sich mit beliebigen E-Mail-Adressen bei einer Webseite anmelden. Über diese Zugänge war es dann möglich, Daten fremder Benutzerkonten auszuspähen und zu verändern. Mozilla ist über die Sicherheitslücke informiert worden und hat sie inzwischen geschlossen.

Ein von Mozilla auf dem MWC 2014 gezeigtes Smartphone mit Firefox Ein von Mozilla auf dem MWC gezeigtes Low-End-Smartphone mit Firefox OS (Bild: CNET).

Mozilla plant Low-End-Smartphones mit Firefox OS

Die auf dem MWC vorgestellten Geräte sollen 25 Dollar kosten. Mozilla will damit stark wachsende Märkte in Ländern wie Indien und Indonesien bedienen. Die Telefone sollen eine Alternative zu den bisher dort am weitesten verbreiteten Feature Phones darstellen.

Mozilla Directory Tiles

Firefox zeigt in neuem Tab künftig Werbung an

Die Anzeigen sollen in leeren Kacheln auf der Seite “Neuer Tab” platziert sein. Mozilla will diese Kacheln deutlich als Werbung markieren. Zu sehen bekommen sollen sie nur neue Firefox-Nutzer sowie Anwender, die den Browser erneut installiert haben. Unklar ist noch, ab wann dies eingeführt wird.

Firefox Logo (Bild: Mozilla Foundation)

Mozilla hat Final von Firefox 27 bereitgestellt

Sie ist für Windows, Mac OS X und Linux verfügbar. Die darin enthaltene neue Version der Social API bietet Entwicklern die Möglichkeit, Nachrichten von mehreren Diensten gleichzeitig anzuzeigen. Neu in Firefox 27 ist auch die weitergehende Unterstützung des Verschlüsselungsprotokolls TLS sowie von Version 3.1 von Googles Protokoll SPDY.

h264-logo

Videocodec H.264 künftig unter Open-Source-Lizenz

Cisco wird ein kostenloses Binärmodul bereit stellen. Es erlaubt die Nutzung des Codecs ohne weitere Lizenzgebühren. H.264 erfüllt so die Voraussetzungen, um möglicherweise als Codec für den Kommunikationsstandard WebRTC verwendet zu werden. Mozilla will das Modul in Firefox integrieren.

Firefox Logo (Bild: Mozilla Foundation)

Auch Firefox schaltet künftig die meisten Plug-ins ab

Mozilla folgt damit dem Ansatz von Google bei Chrome. Ohne Genehmigung durch den Nutzer funktioniert nur Adobe Flash. Mozilla bezeichnet die Funktion als Click-to-Play. Im jüngsten Aurora-Build von Firefox ist sie bereits integriert.

Windows-8-Version von Firefox kommt erst im Januar 2014

Der ursprünglich geplante Termin war am 10. Dezember. Offenbar dauert die Entwicklung aber länger, als zunächst angenommen. Den ersten Prototypen hatte Mozilla im April 2012 gezeigt – also lange vor dem Marktstart von Windows 8.

Code (Bild: Shutterstock)

Blackberry und Mozilla stellen gemeinsam quelloffenes Sicherheitstool vor

Das “Peach” genannte Fuzzing-Tool führt automatische Tests durch. Mozilla sucht damit nach Sicherheitslücken in HTML5-Technologien Blackberry nutzt Fuzzing-Tools unter andeem, um die Sicherheit von Betriebssystem und Apps zu erhöhen. Minon, ein weiteres neues Mozilla-Tool, fasst wertet Log-Dateien aus und fasst sie zusammen.

tablets-mit-firefox-os

Mozilla bereitet Markteinführung von Tablets mit Firefox OS vor

CTO Brendan Eich zufolge war ein Tablet die Idee aus der Firefox OS geboren wurde. Man habe sich dann aber aufgrund von Rückmeldungen aus der Community entschieden, mit der Entwicklung für Smartphones anzufangen. Jetzt seien jedoch “mit Hochdruck” Tablets an der Reihe.

Firefox OS (Grafik: Mozilla)

Tablet mit Firefox OS: Mozilla und Foxconn stellen Pläne vor

Insgesamt arbeiten die beiden Firmen gemeinsam an fünf Geräten mit Firefox OS. Ein Tablet mit Firefox OS wurde auf der Computex bereits präsentiert. Ein Fernseher soll ebenfalls in Planung sein. In den Handel gebracht werden die Geräte von OEMs, die auf Foxconn als Fertiger zurückgreifen.