IT-News Mozilla

Schnüffelsoftware FinFisher tarnt sich als Firefox

Mozilla moniert den Gebrauch seines Namens und seiner Versionsnummern. Die Organisation hat die Firma Gamma International für deren schon früher negativ in die Schlagzeilen geratenes Produkt abgemahnt. In Deutschland hatte das Bundeskriminalamt es als Ersatz für den gescheiterten Bundestrojaner in Erwägung gezogen.

firefox-os-logo

Smartphones mit Firefox OS sind 2013 in 15 Ländern zu haben

Zuerst kommen Smartphones mit Mozillas Mobilbetriebssystem in Brasilien, Polen, Spanien und Venezuela in den Handel. Bis Jahresende folgen weitere elf Länder. Mozilla-CEO Gary Kovacs will besonders da vorpreschen, wo Firefox als Browser stark ist. In Deutschland wird man dennoch noch warten müssen.

Samsung und Mozilla entwickeln gemeinsame Browser-Engine

Unter dem Namen “Servo” bauen die Partner eine Android-Browser-Engine. Eine neue Programmiersprache, die verwendet wird, soll für Sicherheit sorgen. Die Engine soll auch mehrere CPU-Kerne nutzen önnen. Eine erste stabile Version kündigt Mozilla für 2014 an.

firefox-os-logo

Mozilla: Das sind die Mindestanforderungen für Firefox OS

Als Grundvoraussetzung nennt Mozilla den Mobilbrowser Firefox und den Zugang zu seinem Marketplace. Mobilfunkprovider und Smartphone-Hersteller dürfen jedoch zusätzlich eigene App Stores anbieten. Bei der Hardware schreibt Mozilla eine 800-MHz-CPU, 256 MByte RAM und ein QVGA-Display vor.

Firefox OS: Mozilla kokettiert mit der Rolle des David

Mozilla-CEO Gary Kovacs hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona den Eintritt in den Markt für Mobilbetriebssysteme verteidigt. Gegen Giganten anzutreten habe bei Mozilla schon Tradition. Und ein paar Firmen können seiner Ansicht nach nicht die Bedürfnisse von mehreren Milliarden Menschen abdecken.

Erste Entwickler-Smartphones mit Firefox OS gesichtet

Es handelt sich um zwei Modelle eines spanischen Start-ups. Beide sind mit Qualcomm-Prozessoren, WLAN und GPS ausgerüstet. Das “Keon” kommt mit 3,5 Zoll-Display, das ingesamt besser ausgestattete “Peak” mit 4,3-Zoll-Bildschirm.

firefox-os-logo

ZTE will Smartphones mit Firefox-OS auch nach Europa bringen

Mit Firefox OS will ZTE seine Abhängigkeit von Googles Android reduzieren. Der chinesische Hersteller arbeitet dafür mit einem Mobilfunkanbieter zusammen – wahrscheinlich der Deutschen Telekom oder Telefónica. Bisher wurden Smartphones mit dem Mozilla-Betriebssystem für Märkte in Schwellenländern positioniert.

firefox-os-logo

CES: Firefox-OS wandelt Websites in Apps um

Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas zeigt Mozilla einen Smartphone-Prototypen mit seinem Mobilbetriebssystem. Firefox OS soll auf relativ einfacher Hardware laufen und so in den “emerging markets” (etwa Afrika) erfolgreich sein. In zwei Wochen will man die Entwicklung abgeschlossen haben.

Mozilla beseitigt 29 Security-Bugs

Die Schwachstellen finden sich in den aktuellen Versionen von Firefox, Thunderbird und Seamonkey und sind teilweise kritisch. Gleichzeitig bauen die Programmierer neue Funktionen in die Software ein, etwa in den Browser eine Facebook-Integration

firefox-os-logo

ZTE plant angeblich für Anfang 2013 erstes Smartphone mit Firefox OS

Die erste Version des mit Mozilla entwickelten Mobilbetriebssystems erscheint noch vorher. ZTE will mit dem Schritt seine Abhängigkeit von Android und Windows Phone reduzieren. Die webbasierten Mobil-OS von Alibaba und Baidu sind für ZTE keine ernstzunehmedne Alternative.

Mozilla will mit IonMonkey Javascript schneller machen

Der neue Just-in-Time-Compiler liegt in ersten Benchmarks 20 bis 26 Prozent vor Firefox 15. Derzeit läuft er nur im Nightly Build. Auch eine Android-Version soll folgen; Windows RT dagegen verhindert JIT-Kompilierung durch fremde Browser.

IETF macht lizenzfreies Audioformat Opus zum Standard

Es ist Teil des für Videotelefonie im Internet gedachten WebRTC. Zwei kombinierbare Codecs decken zahlreiche Bandbreiten- und Qualitätsanforderungen ab. Opus-Miterfinder Jean-Marc Valin spricht vom “Anfang vom Ende proprietärer Formate”.

Firefox 16 wird Zentrale für Web-Apps

Die eben veröffentlichte Vorschau auf Firefox 16 zeigt: Der Browser liefert Unterstützung für Webanwendungen aus Mozillas Marketplace. Entwickler dürfen sich auf eine neue Toolbar mit Schaltflächen für den Schnellzugriff auf Werkzeuge, einen Fehlerzähler für die Web-Konsole und eine neue Kommandozeile für Tastatureingaben freuen.

Mozilla will Thunderbird nicht mehr weiterentwicklen

Künftig erhält Thunderbird nur noch Sicherheitsupdates. Die Verantwortung für die Entwicklung neuer Funktionen liegt künftig in den Händen der Community. Allerdings glaubt Mozilla, dass der E-Mail-Client eigentlich alles mitbringt, was die Nutzer benötigen.

Smartphone-Betriebssystem von Mozilla heißt Firefox OS

“Boot to Gecko” war der Projektname des Open-Source-Projektes, das gleich Google mit dessen Chromium-Projekt den Browser zum OS weiterentwickeln sollte. Das Produkt ist fertig und als Partner präsentiert die Mozilla Foundation stolz die Deutsche Telekom, ZTE und Sprint. Anfang 2013 sollen erste Firefox-Handys auf dem brasilianischen Markt verfügbar sein.

Mozilla-Logo

Mozilla stellt einfach benutzbaren Website-Editor Thimble bereit

Er ist für Anwender mit Basiskenntnissen in HTML und CSS gedacht. Mit dem visuellen Editor lässt sich Code direkt im Browser schreiben, das Ergebnis vorab betrachten und anschließend veröffentlichen. Ebenfalls neu: Die Website Webmaker, die mit Mozilla-Tools erstellte Projekte präsentiert.

Gesten-Browser: Firefox junior für das iPad

Mozilla arbeitet an einem Browser für das Apple-Tablet. Der Name der Software ist “Junior” und soll ein völlig neues Benutzererlebnis mitbringen. Die Bedienerführung benutzt Gesten statt Menüs – eine Befehlsleiste entfällt ganz.

Neue Firefox-Instant-Suche kommt ohne Google aus

Ein Mozilla-Add-on soll die Suche im Web optimieren: Blekko opimiert seine Vorschläge nach den bisher meistgesuchten Begriffen. Die Mozilla Foundation arbeitet an zahlreichen nicht erwarteten Projekten – so soll etwa ein “Webmaker”-Programm die Browser-Nutzer zu aktiven Gestaltern machen.

Windows 8: Mozilla und Google befürchten Browser-Krieg 2.0

Microsofts Entscheidung, in der ARM-Version von Windows 8 keinen vollwertigen fremden Browser zuzulassen, stößt auf heftige Kritik: Mozilla wirft Redmond die “Rückkehr ins digitale Mittelalter” vor, Google fordert einen “gesunden Wettbewerb”.

Mozilla-Logo

Vorgestellt: erste Vorabversion von Firefox für Windows 8

Sie basiert auf dem XUL-Code von Firefox für Android. Die Oberfläche des Browsers will Mozilla noch überarbeiten. Ohne eine Metro-Version befürchtet das Unternehmen, den Status als Standardbrowser und damit auch Marktanteile zu verlieren.

Firefox 11.0 im Benchmarktest

Schneller als die Vorgängerversion ist der neue Mozilla-Browser nicht. Dafür versteht er HTML5 etwas besser und begnügt sich bei JavaScript-Code mit etwas weniger Speicher. Mit der Effizienz der Mitbewewerber kann Firefox 11 aber immer noch nicht mithalten.