IT-News McAfee

Spam ist teuer für Unternehmen

Mittlere bis größere Unternehmen wenden pro Jahr um die 150 000 Euro für die Abwehr von Spam auf, behauptet eine Studie von McAfee.

Virenschreiber setzen auf Obama

Mit Meldungen über einen Amtsverzicht des künftigen US-Präsidenten versuchen Virenschreiber derzeit, Internet-Nutzer auf ihre Webseiten zu locken und ihnen dort Schadprogramme unterzuschieben.

McAfee kauft “Zensur-Software”

Securityfirma McAfee erwirbt Secure Computing für 465 Millionen US-Dollar. Kaum angekündigt, wird Kritik laut: Dier Internet-Filter des gekauften Unternehmens werden im Iran und Saudi-Arabien für Zensur-Zwecke genutzt.

Virengefahr: Vorsicht vor Brad Pitt

Schauspieler Brad Pitt ist der gefährlichste Prominente im weltweiten Web, denn jedes fünfte Suchergebnis nach seinem Namen führt zu riskanten Seiten.

VMWare: McAfee scannt die Windows-Gäste

Beim ersten Release Candidate von VMWAre Fusion 2.0 degt der Hersteller größten Wert darauf, Windows-Gastsysteme zu schützen. 12 Monate Antiviren-Updates sind inbegriffen.

McAfee: Diese Domains verbreiten Malware

Schon der Aufruf von Webseiten mit dem Länderkürzel .hk (Hongkong) oder .cn (China) ist hoch riskant, da - so Untersuchungen von McAfee - bis zu einem Fünftel aller Websites mit diesen Domains Malware verbreiten.

Wieviel gestohlene Bank- und Kreditkartendaten kosten

Die Sicherheitsexperten von McAfee sind im Internet über eine Preisliste gestolpert, durch die man schön nachvollziehen kann, wieviel Cyberkriminelle mit dem Verkauf gestohlener Bank- und Kreditkartendaten verdienen.

McAfee sichert Yahoo-Suche

Suchergebnisse, die zu gefährlichen Websites führen, sollen künftig gekennzeichnet werden. Zum Einsatz kommt dabei eine abgespeckte Version von McAfees SiteAdvisor.

McAfee-Studie: Management nimmt IT-Chefs nicht ernst

EDV-Leiter und und CIOs spielen in Europas Aktiengesellschaften noch immer keine bedeutende Rolle. Weniger als die Hälfte der CIOs sitzen im Vorstand - die wenigsten IT-Chefs können sich in der oberen Etage Gehör verschaffen.

Trojaner für Windows Mobile

Er ist ein Exot: Der Trojaner WinCE/InfoJack für Windows-Mobile-Geräte, vor dem McAfee derzeit warnt. Trotzdem könnte es der erste richtige Smartphone-Schädling sein - seine Vorgänger waren nur Proof-of-Concept-Varianten.

Tippfehler: Eine Goldgrube im Internet

Laut einer Studie des Sicherheitsexperten McAfee führt jeder 14. Tippfehler bei der Eingabe einer URL zu einer von Cyberkriminellen betriebenen Webseite.