IT-News HDTV

DVBT 2 HD (Grafik: Projektbüro DVB-T2 HD Deutschland)

DVB-T2 HD: Regelbetrieb beginnt am 29. März 2017

Zeitgleich endet in den jeweiligen Regionen die bisherige DVB-T-Ausstrahlung. Von der Umstellung sind ein Großteil der heutigen rund vier Millionen DVB-T-Haushalte betroffen. Das hochauflösende digitale Antennenfernsehen soll zahlreiche Ballungsräume mit etwa 40 Programmen versorgen.

O2 TV und Video App (Bild: Telefónica)

O2 bringt mit TV-Spielfilm Android-App zum Fernsehen auf Smartphone und Tablet

Neben dem kostenlosen Basispaket mit über 50 Sendern bietet O2 auch eine Premiumversion für 9,99 Euro im Monat, die über 70 Programme enthält, davon gut 30 in HD-Qualität. Der Empfang ist via WLAN oder Mobilfunk möglich. Zunächst gibt es die “O2 TV & Video App” nur für Android, eine iOS-Version soll in Kürze folgen.

Unitymedia (Bild: Unitymedia)

Unitymedia stellt analoges Kabel-TV Mitte 2017 ab

Sämtliche Sender im Kabelnetz können danach ausschließlich digital empfangen werden. Besitzen Kunden schon einen DVB-C-Receiver oder TV mit entsprechendem Tuner, kommen keine Zusatzkosten auf sie zu. Bereits zum 25. April senkt Unitymedia die Zahl der analogen Kanäle von 29 auf 25.

tuc-vga_v1 (Bild: Trendnet)

Trendnet bringt USB-C-zu-VGA-Adapter zum Anschluss von HD-Displays

Er soll Ende März für 39 Euro ausgeliefert werden. Der Adapter unterstützt zur Anbindung von HD-Bildschirmen mehrere Modi. Im Extend-Modus lassen sich etwa mehrere hochauflösende Displays zu einem Sichtfeld kombinieren. Im Mirror-Modus lässt sich ein Sichtfeld auf einen anderen Bildschirm spiegeln.

apple-tv-mit-fernbedienung (Bild: Apple)

Apple TV: Neuauflage der Settop-Box integriert Siri, tvOS und App Store

Die vierte Apple-TV-Generation kommt ab Ende Oktober in den Handel, wird dann aber wesentlich teurer sein als der Vorgänger. Dessen neu entwickeltes Betriebssystem beruht auf iOS und bringt eine überarbeitete Oberfläche. Eine neue Touch-Fernbedienung liefert nun Siri-Support und erlaubt somit Spracheingaben.

apple-tv (Bild: CNET)

Neues Apple TV: Betriebssystem soll auf iOS 9 aufsetzen

Laut einem Bericht von 9to5Mac wollte Apple nicht zu viele iOS-Entwickler für die Settop-Box abziehen, sonst wäre das neue Apple TV wohl schon im Juni zur WWDC präsentiert worden. Die Integration von iOS erlaubt neben dem Installieren von Apps und dem Einsatz von Siri auch eine systemweite Suche über Apps hinaus.

Via superMHL lassen sich mehrere Endgeräte miteinander verbinden und über eine Fernbedienung zentral steuern (Bild: MHL-Konsortium).

SuperMHL: Neuer Übertragungsstandard bringt Unterstützung für 8K-Video

Der erst im August vergangenen Jahres eingeführte Vorgängerstandard MHL 3.0 unterstützt 4K-Auflösungen. Die zum Laden von Mobilgeräten verfügbare Kapazität vervierfacht sich durch SuperMHL von 10 auf 40 Watt. Er bringt dafür einen neuen Anschlusstyp mit, der aber abwärtskompatibel ist.

In Kooperation mit Roku bietet Sky ab sofort eine Streaming-Box an (Bild: Matthias Sternkopf/Gizmodo)

Sky bringt eigene Streaming-Box auf den Markt

Nutzer können mit der Sky Online TV Box Inhalte von Sky Online und Sky Snap auf ihren Fernseher streamen. Über Rokus Channel Store lassen sich zusätzlich Video- und Musik-Apps herunterladen. Zum Start kostet die Streaming-Box 49,90.

Amazon Fire TV (Bild: Amazon)

Amazon Fire TV ab Ende September auch in Deutschland verfügbar

Aktuell kann sie für 99 Euro vorbestellt werden. Die Auslieferung findet laut ersten Bestellbestätigungen am 25. September statt. Prime-Kunden sollen Fire TV im Rahmen einer Rabatt-Aktion 50 Euro günstiger erhalten, wenn sie die Settop-Box bis nächsten Montag bestellen. Allerdings ist das Vorbestellungskontingent derzeit noch erschöpft.

LG: 3D auf 72 Zoll

Dass es doch auf die Größe ankommt, zeigen die Hersteller auf der IFA in Berlin deutlich. Das wohl größte 3D-fähige Full-HD-Display ist bei LG zu sehen. Auf einer Bilddiagonale von 182,88 Zentimetern (72 Zoll) wird gezeigt, was derzeit in Sachen 3D machbar ist.

LG: 3D-Fernseher auf LED-Basis

Der LX9500 ist ein extra dünner HDTV und soll der weltweit erste LED-3D-Fernseher sein. LG rückt jetzt einige technische Details heraus.

Kabelkunden fordern HDTV now!

Mit einem »Showcase« über die Weihnachtsfeiertage (noch bis 6. Januar) geben die öffentlich-rechtlichen Programme von ARD und ZDF derzeit einen Vorgeschmack auf den HDTV-Regelbetrieb im kommenden Jahr. Die Kunden von Kabel Deutschland beschweren sich nun mit Hilfe einer öffentlichen Petition, weil sie dabei in die Röhre schauen.

21. Dezember: Philips Cinema 21:9
Das ultimative Breitbild-TV

Seit der Einführung von 16:9-Breitbild-Fernsehern erzählt man uns, dies sei das einzig wahre Format um Kino-Spielfilme auch im Pantoffelkino ohne blöde schwarze Balken oder gar optisch verzerrt und damit originalgetreu anschauen zu können. Mit dem Philips Cinema 21:9 wird das Versprechen endlich Wirklichkeit.

Macht ARD “halbe Sachen” mit HDTV?

Der Nischensender EinsPlus zeigt zu Ostern eine ganze Reihe an Filmen zumindest in einer der HD-Auflösungen (1280×720 Bildpunkte). Die höhere Datenrate für die volle HD-Auflösung von 1980×1080 kommt (vielleicht) später.

HD-DVD-Player mit 1080p

Toshiba stellt auf der CeBit einen neuen HD-DVD-Player mit interessantem Preis-/Leistungsverhältnis vor.

HDTV weiter unsicher

Das hochaufgelöste Fernsehen bleibt für viele EU-Bürger weiter ein Rätsel, und für andere unerreichbar.