IT-News Google Maps

Google Maps (Grafik: Google)

“Nur-WLAN”-Modus nun bei Google Maps für Android verfügbar

In einer Preview war die Option schon Ende Juli entdeckt wurden. Mit dem aktuellen Update steht sie nun allen Android-Nutzern zur Verfügung. Neu ist zudem die Möglichkeit, Kartendaten auf die SD-Karte auszulagern. Die Integration von Taxidiensten hat Google unter anderem um MyTaxi in Österreich ausgebaut.

Google Maps (Bild: Google

Modus “nur WLAN” in Google Maps reduziert Mobilfunk-Traffic

Er beschränkt den Abruf von Daten über das Mobilfunknetz auf das Nötigste. Der “nur WLAN”-Modus funktioniert folglich nur, wenn Offline-Karten vorhanden sind. Google plant außerdem Echtzeit-Benachrichtigungen für Verspätungen von öffentlichen Verkehrsmitteln.

Google Maps (Grafik: Google)

Google Maps: Taxifahrten werden künftig in Routenberechnung berücksichtigt

Außer “Auto”, “öffentliche Verkehrsmittel” oder “Fahrrad” sind Anwender dann bald also auch in der Lage, in den Routenoptionen “Taxi” auszuwählen. Hierzulande kooperiert Google zu diesem Zweck mit mytaxi. Mithilfe seiner App kann Google Maps sogar die Abfahrtszeit sowie den geschätzten Preis anzeigen.

Google Maps (Grafik: Google)

Google Maps bekommt die ersten versprochenen Offline-Funktionen

Die App kann nun auch ohne Internetverbindung während der Navigation gesprochene Richtungsanweisungen geben. Außerdem stehen Nutzern von Google Maps Suchvorschläge sowie Bewertungen und Rezensionen für einige Ortstypen wie Restaurants und Museen nun auch zur Verfügung, nachdem eine Karte heruntergeladen wurde.

Google Maps (Grafik: Google)

Google Maps zeigt in Zeitleiste nun besuchte Orte an

Die Liste der angezeigten, besuchten Orte wird aus Daten aus dem Google-Konto erstellt. Sie lässt sich vom Nutzer bearbeiten. Zu Beginn wird die neue Funktion für Android und Nutzer auf dem Desktop angeboten.

Stadtplan von Berlin (Grafik: Mapz.com)

Mapz.com bietet qualitativ hochwertige Alternative zu Karten aus Google Maps

Kober-Kümmerly+Frey mit Sitz in Köln arbeitet bei seinem Angebot Mapz.com mit freien Daten aus dem Open-Street-Map-Projekt. Privatpersonen, gemeinnützige Vereine oder Schulen dürfen das hochaufgelöste Material kostenlos nutzen. Gewerbliche Anwender können zwischen Pay-per-Download und Flatrate-Angeboten wählen.

Google Maps (Grafik: Google)

Google Maps soll sich künftig besser offline nutzen lassen

Die App soll sich noch in diesem Jahr auch ohne Internetverbindung während der Navigation gesprochene Richtungsanweisungen ausgeben. Außerdem werden Nutzer auch Zugriff auf Suchvorschläge sowie Bewertungen und Rezensionen haben, wenn sie eine Karte auf ihr Gerät herunterladen.

google-maps-ios-logo (Bild: Google)

Google bringt Fahrspurassistent für Maps in 15 weitere europäische Länder

Ab sofort ist die Funktion unter anderem in Österreich und der Schweiz erhältlich. Der in kostenpflichtigen Navigationslösungen bereits seit längerem nutzbare Fahrspurassistent weist den Autofahrer auf die jeweils korrekten Fahrspuren für die gewählte Route hin. Somit hilft er den Anwendern, sich rechtzeitig auf Ausfahrten und Autobahnkreuze einzustellen.

TomTom App

PSW Group kritisiert Datenschutz bei Navigations-Apps

Die Sicherheits-Experten von PSW haben mehrere Navigationssysteme für Handys und Tablets ausprobiert und berichten in einem Blogbeitrag über ihre Erfahrungen. Es gibt einen klaren Sieger bei den kostenflichtigen Diensten. Im Preis-Leisungsverhältnis unschlagbar ist jedoch das kostenfreie Google Maps – das aber nimmt es nicht so genau mit dem Datenschutz und ermittelt die GPS-Position manchmal etwas versetzt.

google-maps-logo

Google Maps für Android bietet nach Update wieder Geländeansicht an

Mit ihr können Nutzer Hügel und Berge erkennen sowie die Neigung von Hängen anhand von Höhenlinien einschätzen. Google hat zudem die Oberfläche der Navigationsansicht überarbeitet. Außerdem steht in der Routenübersicht künftig auch Fahrradfahrern und Fußgängern eine Kartenvorschau zur Verfügung.

google-maps-ios-logo (Bild: Google)

Apps für Google Maps erlauben nun Download von Kartenausschnitten

Nutzer können heruntergeladene Karten mit einem Namen versehen. Sie laufen allerdings nach 30 Tagen laufen ab udn werden gelöscht. Als weitere Neuerungen unterstützt Google Maps für Android und iOS jetzt Fahrspuren und stellt zusätzliche Filter – etwa die Öffnungszeiten – zur Suche nach Restaurants zur Verfügung.

google-maps-gallery-london-1832

Google startet Online-Kartensammlung Maps Gallery

Es handelt sich dabei nur indirekt um eine Erweiterung des klassischen Kartendienstes von Google. Mit Maps Gallery sollen vielmehr Organisationen und Behörden die Möglichkeit erhalten, ihre Spezialkarten unkompliziert der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

google-maps-logo

Google Maps: Neue Oberfläche rückt die Karte in den Mittelpunkt

Die bisher nur als Vorschau verfügbare, überarbeitete Webversion erscheint beim Aufruf des Kartendienstes auf dem Desktop künftig automatisch. Bei ihr gehen Nutzer von der interaktiven Karte aus, die deutlich im Vordergrund steht. Google plant die Umstellung im Lauf der kommenden Wochen vorzunehmen.

google-maps-logo

Google Maps: Routenberechnung wieder mit Zwischenstationen

Google hat der Web-Variante seines Kartendienstes Google Maps ein Update verpasst. Ein altbekanntes Feature, das nun auch ins neue Design implementiert wurde, ist die Berechnung einer Strecke mit individuellen Zwischenzielen. Zudem können sich Nutzer jetzt sogar eine Liste kommender Veranstaltungen anzeigen lassen.

google-maps-logo

Google Maps: neue Webversion und iPad-taugliche iOS-App

Die überarbeitete Oberfläche stellt die interaktive Karte in den Mittelpunkt. Diese bietet eine 3D-Ansicht wie Google Earth. Die Maps-App für iOS hat Google ebenfalls aktualisiert. Sie wurde erstmals an die Displaygröße des iPad angepasst.

Google Logo (Grafik: Google)

Fahrradrouten nun auch in Deutschland in Google Maps verfügbar

Fahrradwege in seinen Karten zeigt Google schon seit gut einem Jahr an. Nun sind sie aber auch als Funktion in Google Maps für Android verfügbar. Für die Erweiterung der Anzahl und die Integration der Fahrradstrecken hat der Konzern mit dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) zusammengearbeitet.

google_maps-neue-version

Google Maps bekommt personalisierte Karten und 3D ohne Plug-in

Bei jedem Klick auf ein Suchergebnis oder eine Ortsmarke passen sich die personalisierten Karten an. Außerdem vergleicht Google Maps künftig auch Verkehrsmittel wie Auto und Eisenbahn. Neu ist zudem eine 3D-Ansicht ohne Zusatzsoftware oder Browser-Plug-in.

Google Maps: Korrekturfunktion Map Maker nun auch in Deutschland verfügbar

Mit Map Maker können Nutzer in Google Maps und Google Earth Änderungen an Karten vornehmen und Fehler ausbessern. Außerdem hofft Google darauf, dass Anwender ihre Ortskenntnisse einfließen lassen, indem sie zum Beispiel ihre Lieblingsgeschäfte markieren. Freigeschaltet werden die Eingaben erst nach einer Prüfung.

(Bild: Peter Marwan)

Google lässt Windows-Phone-Nutzer wieder auf Maps zugreifen

Derzeit landen Nutzer von IE Mobile nur auf Googles Suchseite. Dem Microsofts mobilen Browser fehlen angeblich für Maps erforderliche Funktionen. Laut Google besteht die Umleitung schon seit der Einführung von Windows Phone. Jetzt soll sich das ändern.

Google Maps: neue Detailkarten für zehn europäische Länder

Für “Ground Truth”, ein Unterprojekt von Google Maps, hat der Internetkonzern jetzt 40 Staaten erfasst. Neues Material liegt unter anderem für Bulgarien, Estland, Lettland, Spanien und Ungarn vor. Auch in diesen Ländern geht die Detailtreue nun bis zur exakten Abbildung von Gehwegen, Gebäuden und Parks.

Google Maps API erneuert: Apps zeigen Karten noch schöner

Die aktualisierte Google Maps API verbessert Ansichten in den Android-Apps, die den Kartendienst  nutzen. Neue Funktionen integrieren die Karten besser in Anwendungen, und auch zusätzliche Ansichten wie etwa Gebäudepläne sind jetzt möglich.

Google Maps: nun auch mit Vegetationstypen und Relief

Bisher mussten Nutzer mit vorwiegend grauen Flächen vorlieb nehmen. Nun wird die Darstellung einem Atlas ähnlicher: Urwälder, Wüsten und Bergketten sind bei der Betrachtung von Kontinenten jetzt auf einen Blick erkennbar.

Google Maps zeigt Radrouten nun auch in Europa an

Der Dienst wurde um 14 Ländern erweitert – darunter auch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Routenplanung soll ebenfalls ergänzt werden – allerdings als Beta-Version. Fehlende Informationen können Nutzer selbst nachtragen.

Nutzung der Google Maps-API jetzt 88 Prozent günstiger

Nachdem sich zahlreiche Unternehmen über Googles API-Preise beschwerten, fand das Unternehmen ein Einsehen und senkt nun die Preise wieder – sogar um 88 Prozent. Die Kosten für Websites und Dienste mit mehr als 25.000 Kartenladevorgängen täglich betragen künftig nur noch 0,50 Dollar pro tausend Abrufe – zuvor lag der Preis bei 4 Dollar für 1000 Ladevorgänge.

Google verliert große Kunden an OpenStreetMap

Websites, die bislang Google Maps in ihre Angebote integriert haben, klagen über die von Google Ende 2011 eingeführten Gebühren. Sie suchen nach Alternativen und wenden sich oft OpenStreetMap zu.

Google Maps 6.3 für Android ist fertig

Wer statt eines klassischen Navi-Systems sich lieber mit Smartphone und Google Maps durch den Großstadtdschungel arbeitet, dürfte sich über die verbesserte Version freuen.